Amazon Prime Video

Amazon Prime Video: Kosten, Serien, Filme und Bundesliga

Amazon, das größte Online-Versandhaus der Welt, stieg mit Amazon Prime Video vergleichsweise früh in den Streaming-Markt ein. Der Konzern erkannte rechtzeitig das Potenzial der Technologie und konnte damit nicht nur bereits existierende Prime-Mitglieder begeistern, sondern auch neue Prime- bzw. Prime-Video-Kunden gewinnen.

Diese Kunden können die exklusiven Streaming-Inhalte immer und überall ansehen. Inzwischen hat sich Amazon sogar Übertragungsrechte für Bundesliga-Spiele gesichert. Die anderen Streaming-Inhalte setzen sich aus Eigen- und Fremdproduktionen zusammen. Wir geben dir einen Überblick über das umfangreiche Angebot von Prime Video und von welchen Zusatzleistungen du automatisch profitierst.

Alle wichtigen Infos zu Prime Video kurz vorweg

  • Prime Video ist Bestandteil von Amzon Prime und nicht separat buchbar.
  • Über 13.000 Filme und Serienepisoden stehen kostenlos auf Abruf bereit. Zusätzlich können über 25.000 Inhalte gegen Aufpreis geschaut werden. Darunter viele Amazon Originals, die exklusiv auf dieser Streaming Platform laufen.
  • Die Inhalte werden in HD-Qualität, und falls vorhanden auch in 4K-Qualität übertragen.
  • Mit dem Offline Modus kann man Serien und Filme herunterladen, um diese später auch ohne Internetverbindung anschauen zu können.
  • Auf fast jedem Gerät verfügbar und kann via Browser oder der eigenen App genutzt werden.
  • Über Amazon Channels können bestimmte Pay-TV-Sender montlich dazugebucht werden.

Amazon Prime Video ein Teil von Amazon Prime

Es ist aktuell nicht möglich Prime Video separat zu buchen. Das Video Angebot ist Bestandteil von Amazon Prime und somit nur so zugänglich. Dabei handelt es sich quasi um ein „Rundum-Sorglos-Paket“, denn neben dem Streaming-Dienst Amazon Prime Video profitierst du noch von folgenden Vorteilen:

  • Premiumversand: deine Pakete kommen schneller an und der Versand ist kostenlos
  • Exklusive Angebote auf Amazon für Prime-Mitglieder (Blitzangebote und Preisvorteile)
  • Prime Music: Radio, Musik, Bundesliga live und eine umfangreiche Musikbibliothek kannst du dir über Amazon Music anhören
  • Twitch Prime: du kannst deinen Prime-Account mit Twitch verknüpfen, Spiele umsonst oder günstiger erhalten und ohne Werbung streamen
  • eMagazine und eBooks sind ebenfalls im Angebot enthalten
 

Eine Prime-Mitgliedschaft bietet also noch mehrere Dienste an, die über das übliche Serien- und Film-Sortiment hinausgehen. Die Kosten dafür erscheinen sogar relativ gering. Mit einer Prime-Mitgliedschaft genießt du alle genannten Vorteile und kannst nicht nur auf die Video-Inhalte zugreifen. 

Amazon Prime Video – Serien und Filme

Serien bei Amazon Prime Video

Amazon verkaufte schon in seiner Anfangszeit DVDs und später BluRays. Der Einstieg in den Streaming-Markt erscheint nur wie der nächste logische Schritt. Amazon hat mittlerweile das Amazon Prime Studio gegründet, damit du neben Fremdproduktionen auch eigenproduzierte Filme und Serien streamen kannst. Im Filmbereich hält sich das Studio bisher noch zurück und produziert kleine, bescheidene Dramen sowie Komödien, z.B.:

  • Die Taschendiebin
  • Manchester by the Sea
  • A Beautiful Day
  • The Salesman
  • Die versunkene Stadt Z
  • The Big Sick
 

… und zahlreiche andere. Die Veröffentlichungspolitik bei Filmen dieser Art unterscheidet sich von den Konkurrenten wie Netflix. Das Studio scheint sehr darauf bedacht, ausgewählte Produktionen ins Kino zu bringen. Diese Filme erscheinen anschließend aber nicht immer direkt bei Amazon Prime Video, damit Zuschauer sie Zuhause sehen können. Aber auch diese Strategie könnte sich langsam ändern: Das Politdrama „The Report“ mit Hollywood-Star Adam Driver wurde beispielsweise sehr schnell auf der Plattform veröffentlicht. Wie das Studio in Zukunft verfährt, ist im Moment noch nicht abzusehen.

Anders sieht es bei den Serienveröffentlichungen aus. Amazon kauft viele Fremdproduktionen ein, geht aber immer mehr dazu über, eigene Serien zu produzieren. Das Studio fing klein mit zurückhaltenden Produktionen wie „Transparence“, „Mozart in the Jungle“ an produzierte Krimis wie „Bosh“ und traut sich langsam an große Genre-Produktionen wie „The Expanse“, „Tom Clancy’s Jack Ryan“ heran und investiert momentan sehr viel Geld in Fantasy-Serien wie eine „Der Herr der Ringe“- und eine „Rad der Zeit“-Adaption, die demnächst starten sollen.

Tipp: Neben den Serien und Filmen, die im Amazon-Prime-Video-Angebot enthalten sind, kannst du einzelne Serien-Episoden, Serienstaffeln oder Filme online ausleihen oder kaufen, um sie jederzeit zu streamen. Für jede Staffel, Episode oder Film musst du allerdings extra bezahlen. Die Auswahl bei Prime Video ist groß. Im direkten Vergleich zum Netflix Angebot zieht Amazon aber (noch) den kürzeren. 

Amazon Prime Channels

Inzwischen kannst du zu dem regulären Amazon-Prime-Video-Angebot auch zusätzliche Pay-TV-Sender hinzubuchen. Diese können sich thematisch unterscheiden und bieten entsprechend unterschiedliche Filme und Serien an. Dokumentationen und Sport kannst du ebenfalls finden. Live-Sportevents werden selbstverständlich wie bei einer linearen Fernsehübertragung ausgestrahlt und sind wie im Falle der Amazon Prime Video Bundesliga Angebote gratis für alle Nutzer zu empfangen.

Bei den meisten anderen Channels handelt es sich noch einmal um kleine eigene Streaming-Dienste, wo du zu jeder Zeit zwischen verschiedenen Serien oder Filmen wählen kannst, die im regulären Amazon Prime Video-Programm nicht enthalten sind.  

Prime Video Channels

Amazon Prime Video Kosten – Das bezahlst du für den Streaming-Service

Was die Amazon Prime Video Kosten angeht, ist das Angebot vergleichbar mit anderen Streaming-Portalen. Je nachdem, für was du dich entscheidest, musst du mit unterschiedlichen Preisen und Laufzeiten rechnen:

  • Amazon Prime erhältst du nur als Jahres-Abonnement für 69 Euro (Prime Video inbegriffen)
  • Amazon Prime Video ist ein monatliches Abonnement für 7,99 Euro
 

Für ein Jahres-Abo von Amazon Prime zahlst du also insgesamt 27 Euro weniger als für das separate Amazon-Prime-Video-Abonnement. Letzteres kannst du dafür monatlich kündigen, während die Kündigung bei der Jahres-Mitgliedschaft erst zum Ende der Laufzeit wirksam wird. Solltest du als nur eine bestimmte Serienstaffel oder spezifische Filme sehen wollen, reicht vielleicht ein monatliches Amazon Prime Video bereits für dich aus.

Amazon Prime Video kostenlos testen

Bist du dir noch nicht sicher, ob du Prime oder Prime Video abonnieren möchtest? Kein Problem. Du kannst das Angebot erst einmal für 30 Tage kostenlos austesten und dich anschließend entscheiden. Ein solcher Probezeitraum ist Standard bei den meisten Streaming-Diensten und ist weitaus großzügiger als bei Disney Plus+ und Apple TV+, wo dir lediglich eine Probewoche zur Verfügung steht.

Um Amazon Prime und Prime Video zu testen, musst du erst einmal einen Account erstellen. Gehe dabei folgendermaßen vor: 

  1. Gehe auf folgende Amazon Prime Video-Seite
  2. Klicke auf den Button „Jetzt 30 Tage gratis nutzen“ aus
  3. Gib deinen Namen und eine E-Mail-Adresse an und leg ein Passwort fest
  4. Trage deine Anschrift und eine Lieferadresse (falls diese von der Anschrift abweicht) in die dafür vorgesehenen Felder ein
  5. Gib deine bevorzugte Zahlungsart an – du kannst dich zwischen Bankeinzug, Kreditkarte oder einer Gutscheinkarte entscheiden
  6. Streame die Serien oder Filme auf Prime Video

Vergiss nicht, Amazon rechtzeitig zu kündigen, wenn du den Dienst nicht weiter nutzen möchtest. Wenn du das Probe-Abonnement nicht vor Ablauf der 30 Tage beendest, wandelt es sich automatisch in ein reguläres Abo um. Du kannst diese automatische Verlängerung schon während des Probemonats abschalten. Auf diese Weise gehst du kein Risiko ein.

Amazon Prime Student – Als Student kostenlos nutzen

Als eingeschriebener Student kannst du das Angebot von Amazon Prime für die ersten 12 Monate kostenlos nutzen. Das schließt selbstverständlich auch Amazon Prime Video mit ein. Anschließend kannst du entweder kündigen oder dein Abonnement fortsetzen.

Allerdings zahlst du als Student danach immer noch 50 Prozent weniger als beim regulären Abo. Das bedeutet, dass dich eine Prime-Mitgliedschaft 34 Euro und ein monatliches Amazon-Prime-Video-Abonnement 3,99 Euro kostet. Amazon benötigt jedoch eine Immatrikulationsbescheinigung und eine gültige Universitäts-E-Mail-Adresse von dir einer deutschen oder österreichischen Hochschule.

Wie viele Geräte kann man gleichzeitig nutzen?

Bei Amazon Prime Video kannst du höchstens auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig Filme oder Serien-Episoden abspielen. Es ist also theoretisch möglich, deinen Account und die Kosten mit einer anderen Person zu teilen. Die Sache hat allerdings einen Haken: Du und die Person, mit der du den Account teilst, könnt nicht dasselbe Video gleichzeitig schauen. Ihr müsst euch also absprechen, damit Ihr euch nicht in die Quere kommt. Wenn einer von euch allerdings die entsprechende Serien-Episode oder den Film mithilfe der Amazon-Prime-Video-App herunterlädt, könnt ihr diese Hürde umgehen. Das ist aber nur auf einem mobilen Endgerät möglich, als nur mit einem Smartphone oder einem Tablet.

Amazon Prime Video Geräte gleichzeitig nutzen

Hinweis: Du kannst deine Amazon-Prime-Mitgliedschaft zwar mit bis zu vier Personen teilen, aber das gilt nicht für die Streaming-Inhalte. Die anderen Mitglieder können lediglich die anderen Vorteile einer Prime-Mitgliedschaft nutzen

Auf welchen Gräten lassen sich Amazon-Prime-Video-Inhalte streamen?

Amazon Prime Video ist im Grunde mit allen gängigen Geräten kompatibel. Du musst lediglich eines der folgenden Geräte besitzen, um die unterschiedlichen Inhalte streamen zu können:

  • Browser auf dem PC oder Mac: Windows, Linux, MacOS
  • Smartphone und Tablets von Apple, Android oder Amazon Fire Tablets
  • Smart TVs von Samsung, Panasonic, Sony oder LG
  • Spielekonsolen: Playstation 3 & 4, Wii, Wii U, Xbox 360 und Xbox One
  • internetfähige BluRay-Player oder Receiver von Sony, Samsung oder Panasonic
  • Google Chromecast oder Apple AirPlay
 

Sollte gar keine von diesen Optionen für dich infrage kommen, kannst du auch dein Computer bzw. Laptop mit einem HDMI-Kabel mit deinem Fernseher verbinden. Den Fernseher nutzt du dann als zweiten Monitor, auf den du das Browser-Fenster übertragen kannst.

Technische Voraussetzungen zum Streamen

Damit du auf die verschiedenen Inhalte von Amazon Prime Video problemlos zugreifen kannst, müssen bestimmte technische Voraussetzungen gegeben sein. Das bedeutet, dass du einen schnellen Internetanschluss mit folgenden Übertragungsraten benötigst:

  • 900 Kilobits pro Sekunde reichen für eine Standard-Bildqualität (1024×576 Pixel)
  • 3,5 Megabits pro Sekunde sind für eine High-Definition-Bildqualität (1920×1080 Pixel) notwendig
  • 15 Megabits pro Sekunde müssen für eine Ultra-High-Definition-Bildqualität vorhanden sein
 

Mittlerweile stellt jeder moderne Anschluss die notwendige Bandbreite zur Verfügung, um eine Standard-, eine High-Definition- oder eine Ultra-HD-Bildqualität zu gewährleisten. Die meisten Inhalte sind in einer HD-Qualität verfügbar. Seltener findest du dagegen Ultra-HD-Content.

Alle Amazon Prime Video Artikel in der Übersicht

Amazon Prime Video teilen
Amazon Prime Video
Amazon Prime Video teilen

Das umfangreiche Amazon Prime Angebot bestehend aus Filme, Serien, Musik und e-Books kannst du auch mit Freunden und Familie teilen. Mit wie vielen Geräten du

Amazon Prime Video Bundesliga Angebot
Amazon Prime Video
Amazon Prime Video – Bundesliga Angebote

Seit dem Bundesliga-Restart nach der Corona-Pause, werden einige Bundesliga-Spiele bei Amazon Prime Video live und kostenlos übertragen. Wir geben dir einen Überblick zum Bundesliga Angebot

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email

Alle Prime Video Themen: