Amazon Prime Video: Champions League Angebot 2022

Mit der letzten Saison erlebte die Champions League einen signifikanten Einschnitt. Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs werden die Livespiele nur im Internet übertragen. Mit dabei ist hier auch Amazon Prime, das sich für drei Jahre die Übertragungsrechte an mehreren Live-Partien sichern konnte. Hier findest du alle Informationen und News zur Champions League bei Amazon Prime.

Aktuelle Champions League Spiele live und exklusiv bei Amazon Prime

Nächstes Champions League Spiel bei Amazon: Eintracht Frankfurt gegen Tottenham Hotspur (04. Oktober um 21:00 Uhr)

Amazon Prime Champions League Übertragung Gruppenphase

Diese weiteren Champions League Spiele werden in der Gruppenphase bei Amazon Prime übertragen:

  • 11. Oktober: Borussia Dortmund gegen FC Sevilla (21:00 Uhr)
  • 25. Oktober: Borussia Dortmund gegen Manchester City (21:00 Uhr)
  • 01. November: FC Bayern München gegen Inter Mailand (21:00 Uhr)
 

Hier geht’s zur aktuellen Übersicht der Spiele bei Amazon

Die wichtigsten Infos zur Amazon Champions League vorab

  • Das Topspiel am Dienstag der Champions League wird bei Amazon Prime übertragen
  • Alle anderen Spiele werden exklusiv bei DAZN übertragen
  • Amazon Prime zeigt insgesamt vierzehn Partien aus der Gruppenphase
  • Das Topspiel am Dienstag-Abend in den Play-offs ist ebenfalls bei Amazon Prime zu sehen
  • Voraussetzung um die Spiele sehen zu können ist ein Prime-Abo
  • Amazon hat sich die Übertragungsrechte für mindestens 3 Jahre gesichert
  • Für die Berichterstattung wurden Sebastian Hellmann und Jonas Friedrich verpflichtet – beide bestens bekannt von Sky-Übertragungen
Amazon Prime Video

Amazon sichert sich Champions League Übertragungsrechte

Amazon Prime Champions League

Seit der letzten Champions League Saison wartet eine große Veränderung auf die deutschen Fußballfans. Erstmals werden die Spiele von Europas wichtigstem Vereinsfußball-Turnier nicht mehr im live im Fernsehen übertragen. Stattdessen konnten sich DAZN und Amazon die Übertragungsrechte an allen Spielen der UEFA Champions League sichern. Sky ging bei der Rechtevergabe hingegen leer aus.

Amazon Prime baut damit sein Fußballangebot aus. Mit der Amazon Prime Champions League Übertragung geht man nun noch einen Schritt weiter. Während die bisherigen Fußballübertragungen meist noch parallel bei anderen Partnern liefen, werden die Amazon-Spiele der Champions League nur exklusiv über Amazon Prime Video zu sehen sein.

Das erwartet euch in der Champions League Saison 2022/23 bei Amazon Prime

Mit gleich fünf Mannschaften treten in diesem Jahr so viele deutsche Teams in der Champions League wie nie zuvor. Entsprechend hat Amazon Prime Video auch an jedem Spieltag die Qual der Wahl, welches Spiel man denn nun am Dienstagabend zeigt. Dazu kommt, dass die Gruppenphase gleich eine ganze Reihe von spannenden Duellen beschert. So wurden beispielsweise der FC Bayern München und der FC Barcelona in eine Gruppe gelost, sodass es gleich zum doppelten Wiedersehen der Bayern mit ihrem ehemaligen Topstürmer Robert Lewandowski kommt. Auch der BVB bekommt es mit dem Team zu tun, in dem nun der beste Torjäger des Teams der vergangenen beiden Spielzeiten aktiv ist. Nach dem Wechsel von Erling Haaland zu Manchester City treffen beide Mannschaften direkt in der Gruppenphase aufeinander.

Die anderen deutschen Teams spielen ebenfalls in attraktiven Gruppen. Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt nimmt es als Neuling in der Champions League beispielsweise mit Tottenham Hotspur und Olympique Marseille auf. Gerade die Heimspiele der Eintracht versprechen dabei wieder magische Nächte und sind entsprechend für Amazon sehr attraktiv. Währenddessen hat RB Leipzig den Titelverteidiger Real Madrid gezogen und Bayer Leverkusen spielt unter anderem gegen Atlético Madrid. Es wird also in jedem Falle immer ein echtes Spitzenspiel am Dienstagabend bei Amazon geben.

Die Gruppenphase der Champions League beginnt dabei in diesem Jahr schon in der ersten Septemberwoche. Hintergrund ist die Weltmeisterschaft in Katar im Dezember. Durch diese endet die Gruppenphase in der europäischen Königsklasse bereits Anfang November. Danach geht der Wettbewerb in eine dreimonatige Pause, bevor man am 14. Februar die ersten Achtelfinalspiele ausspielt. Auch in der KO-Runde zeigt Amazon wohlgemerkt weiterhin ein ausgewähltes Spiel am Dienstagabend. Das Finale wird dann am 10. Juni ausgespielt. In diesem Jahr ist das Atatürk-Olympiastadion in Istanbul der Spielort, in dem schließlich der neue Champion gekürt wird. Das Endspiel der Champions League sollte in Istanbul eigentlich schon 2020 und 2021 stattfinden. Aufgrund der Corona-Krise verlegte man den Spielort aber gleich mehrfach. Im Jahr 2023 soll es nun endlich klappen.

Hier noch einmal alle Eckdaten der Champions League Saison 2022/23 in der Übersicht:

  • 6./7. September 2022: 1. Spieltag
  • 13./14. September 2022: 2. Spieltag
  • 4./5. Oktober 2022: 3. Spieltag
  • 11./12. Oktober 2022: 4. Spieltag
  • 25./26. Oktober 2022: 5. Spieltag
  • 1./2. November 2022: 6. Spieltag
  • 14. Februar 2023: Beginn der KO-Phase
  • 10. Juni 2023: Finale im Atatürk-Olympiastadion in Istanbul

Die Champions League bei Amazon - Übertragungsrechte im Überblick

Insgesamt 137 Spiele umfasst eine Spielzeit in der Champions League, 16 davon sind ab der Saison 2021/22 exklusiv bei Amazon Prime zu sehen (etwa 12% aller Spiele). Der Streaming-Anbieter wird zunächst 14 Gruppenspiele zeigen. Die Übertragungen erfolgen dabei immer am Dienstag, wobei Amazon Prime das Recht auf das jeweilige deutsche Spitzenspiel hat. Zusätzlich gehören auch zwei Play-off-Spiele zum Rechtepaket, dass sich Amazon sichern konnte. Alle anderen Partien laufen dagegen exklusiv bei DAZN mit Ausnahme des Finalspiels. Dieses wird zusätzlich auch beim ZDF ausgestrahlt. Das Rechtepaket, das sich die beiden Unternehmen teilen, gilt für die nächsten drei Spielzeiten. Die Champions League läuft also auch 2022 und 2023 bei Amazon.

Die Spiele in der Gruppenphase sind dabei so aufgeteilt, dass zwei deutsche Mannschaften am Dienstag und zwei Teams am Mittwoch spielen. Nach jedem Spieltag wechselt der Tag für die Teams, wobei die Teamkombination immer identisch bleibt. Im Zuge der Auslosung können die übertragenden Unternehmen bei der UEFA sicherstellen, dass gewisse Top-Mannschaften nicht am gleichen Tag spielen.

Typischerweise bedeutet dies, dass Borussia Dortmund und Bayern München immer an unterschiedlichen Wochentagen auflaufen. Dadurch wird wiederum sichergestellt, dass Amazon Prime am Dienstag immer entweder ein Spiel der Bayern oder des BVB zeigen kann. Bei sechs Spieltagen haben die Erfahrungen in der Vergangenheit bei DAZN gezeigt, die bisher die Rechte an den Dienstagspartien hielten, dass jeweils zwei Mal Dortmund und Bayern und einmal die verbleibenden beiden deutschen Mannschaften übertragen werden. Zu den Übertragungen der deutschen Spiele dürfte sich vermutlich noch ein internationales Topspiel gesellen, da Amazon Prime pro Spieltag der Champions League sehr wahrscheinlich immer mindestens zwei Spiele zeigen wird. Um alle Spiele verfolgen zu können, benötigt man neben Amazon Prime auch ein DAZN Angebot.

Amazon Prime Champions League Kosten

Wer bei Amazon Prime die Champions League sehen möchte, der benötigt eine Prime-Mitgliedschaft. Diese bietet Amazon in zwei Varianten an. Kunden können sich entweder für ein Monatsabo entscheiden, das sie dann auch jeweils monatlich kündigen können, oder für ein Jahresabo, bei dem wiederum jährlich abgerechnet wird. Eine monatliche Prime-Mitgliedschaft kostet 8,99 Euro. Bei einem jährlichen Abo beträgt der Preis einmalig 89,90 Euro für das ganze Jahr. Die aktuellen Amazon Prime Video Kosten findet ihr hier nochmal übersichtlich aufgelistet.

Amazon Prime Champions League Kosten
Amazon Prime Video Kosten für die Champions League - 30 Tage kostenlos schauen

Weitere Kosten fallen für die Amazon Champions League keine an. Es gibt also kein eigenes Champions League Paket, das von Sportfans extra gebucht werden muss. Jeder Amazon-Nutzer, der bereits einen Prime-Account hat, kann ohne zusätzliche Kosten auch die Amazon-Übertragungen der Champions League verfolgen. Ähnlich ging das Unternehmen auch schon im Mai 2020 vor, als man selbst Bundesliga bei Amazon Prime übertrug. Schon damals fielen für Kunden keine zusätzlichen Kosten an. Entsprechend ist die Champions League auch in der Saison 2022/23 gewissermaßen ein Bonus für Prime-Nutzer.

Aktuelle Kosten für das Amazon Prime Abo:

  •  30 Tage Amazon Prime kostenlos testen mit dem Probemonat für Neukunden
  • anschließend 8,99€ im Monatsabo und monatlich kündbar
  • oder 89,9 € im Jahresabo (entspricht 7,49€ mtl.)

Amazon Prime kostenlos testen

Du möchtest dich erstmal von der Champions League bei Amazon überzeugen? Kein Problem, denn aktuell kann man Amazon Prime kostenlos testen. Amazon bietet Neukunden die Möglichkeit, Prime für 30 Tage kostenfrei zu testen. Erst nach dem Ablauf der Testphase wird das Abo automatisch in ein kostenpflichtiges umgewandelt. Wer zuvor kündigt, dem entstehen überhaupt keine Kosten. Die Kündigung kann dabei auch direkt am ersten Tag nach dem Beginn des Probeabos erfolgen und tritt trotzdem erst nach dem Ablauf der 30 Testtage ein.

Studenten bekommen zudem die Möglichkeit, die Amazon Prime Champions League 6 Monate lang kostenlos zu sehen. So schenkt Amazon Studenten, die an einer deutschen oder österreichischen Hochschule eingeschrieben sind, die Prime-Mitgliedschaft für ein halbes Jahr. Als Nachweis werden lediglich eine Immatrikulationsbescheinigung und eine gültige Universitäts-E-Mail-Adresse benötigt. Wie bei normalen Probeabos auch können Studenten ihr Prime-Abonnement vor dem Ablauf des Jahres kündigen, ohne das ihnen Kosten entstehen. Sollten sie sich dagegen für eine Fortführung entscheiden, erhalten sie anschließend einen Rabatt von 50 Prozent. Das Jahresabo kostet entsprechend 44,95 Euro, monatlich beträgt der Preis 4,50 Euro.

Wer einmal ein Prime-Abo abgeschlossen hat, erhält ab Herbst nicht nur Zugriff auf die Amazon Spiele der Champions League, sondern auch auf das umfassende Angebot von Prime Video. Dabei können zwei Geräte parallel genutzt werden. Allerdings darf es sich dabei nicht um dasselbe Video handeln. Im Falle der Champions League dürfte es aber möglich sein, zwei Spiele, die parallel bei Amazon Prime laufen, zu schauen. Nur der Zugriff von zwei unterschiedlichen Geräten auf dasselbe Spiel wird nicht möglich sein. Fußballfans, die über einen Laptop und einen Fernseher verfügen, können aber ohne Problem ein Spiel über den Laptop schauen und ein weiteres über den Fernseher. Dafür müssen sie diesen nur als zweiten Monitor einrichten und schon verpassen sie bei zwei Topspielen der Champions League am Dienstag nichts mehr.

Die Champions League bei Amazon: Fachwissen und moderne Technik für die Übertragung

Die Tatsache, dass Kunden keinen zusätzlichen Betrag zu ihrem Prime-Abo für die Champios League bezahlen müssen, bedeutet allerdings nicht, dass Amazon bei den Liveübertragungen geizen wird. Dies zeigt sich auch an dem Team, dass man für die Champions League zusammengestellt hat. Mit Moderator Sebastian Hellman und Kommentator Jonas Friedrich konnte man zwei Experten an Bord holen, die vielen Fußball-Fans durch Sky bekannt sein dürften.

Darüber hinaus will das Unternehmen seinen durch Filme und Serien bekannten X-Ray-Service auch im Fußball einsetzen. Dieser soll den Zuschauern nicht nur zusätzliche Informationen geben, sondern auch die Möglichkeit, bestimmte Szenen des Spiels während der laufenden Partie noch einmal anschauen zu können. Wer zudem am Ende die Highlights aller Spiele sehen möchte, wird bei Amazon Prime am Dienstagabend ebenfalls bedient. So beschränkt man sich nicht nur auf die Livespiele, sondern zeigt nach dem Abpfiff auch die Zusammenfassungen aller Dienstagsspiele.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. Hallo,

    habe gestern FC Barcelona gegen FC Bayern bei Prime Video in einer Super Bildqualität gesehen!
    Da ich sonst ein Sport Abo bei Sky habe bin ich ja Sebastian Hellman als Reporter und Fachmann in
    Sachen Fußball gewohnt, brauche mich in meinem hohen Alter nicht mehr umstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.