Santa Evita bei Disney+ (ab 26.07): Alle Infos zur Biografie-Serie

Der Star-Bereich bei Disney+ ist immer wieder für spannende Unterhaltung gut, die nicht unbedingt in das klassische Disney-Schema passt. Im Juli können sich die Abonnenten mit Santa Evita nun auf eine weitere Serie freuen, welche ebenfalls in diese Kategorie fällt. Zu sehen gibt es das südamerikanische Format ab dem 26. Juli bei Disney+ Star.

Santa Evita bei Disney+: alle Infos zur neuen Serie – Handlung, Startdatum und Trailer.

Santa Evita Disney Plus

Worum geht es bei Santa Evita? Die tragische Geschichte eines Leichnams

Eva Perón war eine der schillernsten Figuren in der Geschichte Argentiniens. Als zweite Frau des Präsidenten Juan Perón machte sie sich in den 1940ern für verschiedenste Wohltätigkeitszwecke stark und wurde damit zu einer Heldin des Landes. Tragischerweise erkrankte Peron in jungen Jahren an Krebs und verstarb bereits im Alter von 33. Doch ihre Geschichte war damit nicht zu Ende, wie die Serie Santa Evita zeigt.

Nach ihrem Tod wurde Eva Perón zunächst einbalsamiert und ihr Sarg ausgestellt. Eigentlich war geplant, den Leichnam in einem großen Denkmal zu begraben, das jedoch nie die Fertigstellung erreichte. Stattdessen übernahmen in Argentinien neue Machthaber das Zepter, die alles daran setzten, das Land von Perón und alles, was an ihn erinnerte zu bereinigen. So ließen sie auch den Leichnam von Eva Perón verschwinden, da sie Angst hatten, dass dieser zu einem Symbol des Widerstands werden könnte. Für den Körper begann damit eine über 20-jährige Odyssee, bis Eva Perón schließlich ihre letzte Ruhe finden sollte.

Santa Evita bei Disney+

Santa Evita ist eine Produktion des Streaming-Dienstes Star+, der im lateinamerikanischen Raum ein eigenes Angebot betreibt, aber eigentlich zum Disney-Konzern gehört. Hierzulande ist Star in Verbindung mit Disney ebenfalls ein Begriff, handelt es sich doch um einen eigenen Bereich bei Disney+, bei dem vor allem Inhalte für Erwachsene ihre Premiere feiern. Auch Santa Evita wird in Deutschland über Disney+ Star zu sehen sein. Das Startdatum für die argentinische Serie fällt am 26. Juli 2022 und damit zeitgleich zum Start bei Star+ in Lateinamerika. Santa Evita umfasst dabei insgesamt sieben Episoden, wobei noch nicht ganz bekannt ist, ob diese wie in Argentinien am Stück erscheinen oder im wöchentlichen Rhythmus veröffentlicht werden.

Auch wenn Santa Evita im Bereich Star von Disney+ erscheint, wird kein zusätzliches Abo benötigt. Wer bereits Disney+ abonniert, kann auch alle Formate bei Star schauen, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen. Das Monatsabo bei Disney+ gibt es dabei schon zu einem Preis von 8,99 Euro im Monat. Wer dagegen ein paar Euro sparen möchte, kann alternativ auch das Jahresabo wählen. Diese hat zwar den Nachteil, dass es ein Jahr läuft und nicht monatlich gekündigt werden kann, dafür fällt der Preis aber auch niedriger aus. Die Disney+ Kosten für das Jahresabo  betragen 89,99 Euro, was rund 7,50 Euro im Monat entspricht.

  • Titel: Santa Evita
  • Startdatum: 26.07.2022
  • Genre: Biografie
  • Regie: Rodrigo García, Alejandro Maci
  • Darsteller: Natalia Oreiro, Ernesto Alterio, Diego Velázquez, Francesc Orella, Darío Grandinetti
 

Vom Roman zur Disney+ Serie

Die Handlung von Santa Evita basiert auf dem gleichnamigen Roman von Tomás Eloy Martínez. Der Schriftsteller, Journalist und Hochschulprofessor veröffentlichte das Buch im Jahr 1995 und erlangte damit weltweite Aufmerksamkeit. So wurde der Roman in über 20 Ländern und mehreren verschiedenen Sprachen veröffentlicht. Vor allem die Tatsache, dass Martinez historische Fakten mit fiktionalen Inhalten kombinierte, machten seine Bücher damals zu etwas Besonderem.

Die Rechte an dem Buch sicherte sich im Jahr 2016 das Filmstudio 20th Century Fox, das wenig später vom Disney-Konzern aufgekauft wurde. Im Mai 2019 gab es erstmals konkrete Pläne für einen Drehstart, wobei auch bekannt wurde, dass die bekannte Hollywood-Darstellerin Salma Hayek bei der Serie als Produzentin fungieren wird. Gedreht werden sollte dann im Winter 2020, der ein Serienstart war für März 2021 geplant. Aufgrund der Corona-Krise mussten diese Pläne jedoch verschoben werden. Erst ein Jahr später, im Mai 2021, konnten der Dreh endlich beginnen.

Für die Inszenierung der Episoden waren Rodrigo García und Alejandro Maci verantwortlich. Der kolumbianische García arbeitete über die Jahre an einer Vielzahl an Serien, wobei er auch häufig für englischsprachige Formate auf dem Regiestuhl Platz nahm. Zu diesen gehören unter anderem Six Feet Under, Bull oder Die Sopranos. Alejandro Maci ist dagegen vor allem in seiner Heimat Argentinien bekannt, wo er mehrere Filme und Serien in seiner über 25-jährigen Karriere inszenierte.

Santa Evita Serie bei Disney Plus

Der Cast von Santa Evita setzt sich primär aus südamerikanischen Darstellern und Darstellerinnen zusammen. So sind Natalia Oreiro, Ernesto Alterio, Darío Grandinetti, Diego Velázquez, Diego Cremonesi y Francesc Orella in den Hauptrollen zu sehen.

Noch mehr spannende Unterhaltung bei Disney+ Star im Sommer

Santa Evita ist eine von mehreren spannenden Star-Veröffentlichungen, auf die sich Abonnenten in den Sommermonaten bei Disney+ freuen können. Unter anderem gibt es seit Ende Juni beispielsweise neue Folgen der humorvollen Krimiserie Only Murders in the Building, während im Juli mehrere neue Staffeln der beliebten Horror-Anthologie American Horror Story zum Angebot dazu stoßen.

Auch im Bereich Filme hat Star im Juli und August wieder einiges zu bieten. So feiert am 22. Juli beispielsweise das actionreiche und blutige Märchen The Princess seine Premiere. Ebenfalls blutig dürfte es dann auch Anfang August werden, wenn der Predator in Prey für einen neuen Film zurückkehrt. Das ikonische Filmmonster trifft diesesmal auf einen Stamm der amerikanischen Ureinwohner und dies rund 300 Jahre vor der Handlung der bisherigen Predator-Filme. Zu sehen gibt es Prey bei Disney+ ab dem 5. August.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.