Doctor Strange in the Multiverse of Madness bei Disney+ (2022)

Nachdem Doctor Strange zuletzt Spider-Man unter die Arme gegriffen hat, ist es im Mai an der Zeit für sein nächstes Soloabenteuer. Nach dem Kinostart von Doctor Strange in the Multiverse of Madness erscheint der Film am 22.06 lang dauern, bis der Film auch bei Disney+ seine Premiere feiert. Hier erfährst du alles Wichtige rund um den neuen Marvel-Film und wann er vermutlich im Angebot des Streaming-Dienstes erscheint.

Alle Infos zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness bei Disney+: Handlung, Trailer und vieles mehr.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness

Wann erscheint Doctor Strange in the Multiverse of Madness bei Disney+?

Eigentlich hätte Doctor Strange in the Multiverse of Madness bereits im Mai des vergangenen Jahres in die Kinos kommen sollen. Aufgrund der Corona-Krise musste der Drehstart im Frühling 2020 allerdings verschoben werden, und als anschließend viele Kinos geschlossen wurden, entschied man sich bei Marvel, den Film direkt auf 2022 zu verschieben. Das Kinodebüt in Deutschland war der 04.05.2022.

Im Gegensatz zu Black Widow, der im vergangenen Jahr parallel sowohl in die Kinos kam als auch bei Disney+ veröffentlicht wurde, erscheint Doctor Strange in the Multiverse of Madness zunächst einmal exklusiv im Kino. Zum Glück müssen sich die Marvel-Fans mittlerweile aber nicht mehr lange gedulden, bevor eine Kinoproduktion auch ihren Weg auf die Streaming-Plattform findet. Zuletzt lagen bei Shang-Chi and the Legends of the Ten Rings und Eternals jeweils knapp zwei Monate zwischen Kinostart und Streaming-Release.

Das neueste Abenteuer von Doctor Strange Anfang erscheint am 22. Juni 2022 bei Disney+. Im gleichen Monat steht zudem mit Thor: Love & Thunder bereits der nächste Kinostart eines Marvel-Films an. Wann Doctor Strange in the Multiverse of Madness konkret bei Disney+ erscheint, ist bisher allerdings noch nicht bekannt.

  • Titel: Doctor Strange in the Multiverse of Madness
  • Genre: Marvel
  • Startdatum: 22.06.2022
  • Regie: Sam Raimi
  • Darsteller: Benedict Cumberbatch, Elizabeth Olsen,
  • Benedict Wong, Chiwetel Ejiofor, Xochitl Gomez,
  • Rachel McAdams u. a.
  • FSK: 12

Offizieller Trailer von Doctor Strange in the Multiverse of Madness (deutsch)

Handlung: Doctor Strange und das Multiversum

Die neueste Phase des Marvel Cinematic Universe steht ganz im Zeichen von Multiversen. Bereits in Loki wurde das Konzept paralleler Welten eingeführt, in denen ganz verschiedene Inkarnationen beliebter Helden leben können. Zuletzt brachte zudem Spider-Man: No Way Home gleich drei verschiedene Leinwandversionen des beliebten Helden zusammen, wobei vor allem ein Mann für dieses Aufeinandertreffen verantwortlich war: Doctor Strange.

In Doctor Strange in the Multiverse of Madness muss der magische Comicheld sich nun den Auswirkungen seiner bisherigen Handlungen stellen. Zum konkreten Inhalt des Films hält sich Marvel wie gewohnt bedeckt, jedoch gibt es bereits einige spannende Enthüllungen. Bei seiner Suche nach dem Verständnis des Multiversums nimmt Strange unter andere die Hilfe von Wanda Maximoff in Anspruch. Diese erlebte im vergangenen Jahr in WandaVision ihr eigenes Serienabenteuer und erweckte dabei neue Kräfte, welche sie zur Scarlet Witch machten.

Doctor Strange in the Multiverse of Madness Disney Plus

Darüber hinaus bekommt es Strange auch mit einer deutlich düsteren Inkarnation von sich selbst zu tun. Viele Fans vermuten, dass es sich um dabei den Doctor Strange handeln könnte, der bereits in der Animationsserie What if…? zu sehen war. Auch gibt es Gerüchte, dass Stephen Strange in dem Film auf die Gruppierung der Illuminaten treffen wird. Diese besteht in den Comics aus mehreren mächtigen Helden wie Mr. Fantastic oder Professor X. Letztere ist dabei wohlgemerkt bereits bestätigt. So enthüllte Marvel im Trailer zu Doctor Strange in the Multiverse of Madness den Auftritt von Patrick Stewart, der über viele Jahre in den X-Men-Filmen als Professor X zu sehen war. Zudem gibt es eine Vielzahl an Gerüchten über mögliche weitere Darsteller der Illuminaten. So wird beispielsweise spekuliert, dass Tom Cruise eine alternative Version von Tony Stark spielen könnte.

Darsteller & Regie: Ein Altmeister der Comicverfilmungen kehrt zurück

Neben Benedict Cumberbatch und Elizabeth Olsen als Stephen Strange und Wanda Maximoff können sich die Marvel-Fans in Doctor Strange in the Multiverse of Madness auch auf das Wiedersehen mit einigen weiteren vertrauten Gesichtern freuen. So ist beispielsweise Chiwetel Ejiofor wieder mit von der Partie, allerdings ist dessen Karl Mordo mittlerweile auf die Seite der Schurken gewechselt. Auch Benedict Wong, Rachel McAdams und Michael Stuhlbarg nehmen ihre Rollen aus dem ersten Film wieder auf. Neu im Cast ist zudem Xochitl Gomez. Die Darstellerin wird in die Rolle der Heldin America Chavez schlüpfen.

Spannend ist zudem die Personalie hinter der Kamera. Während Doctor Strange von Scott Derrickson geschrieben und inszeniert wurde, übernahm bei der Fortsetzung Sam Raimi die Regie. Derrickson sollte ursprünglich zurückkehren, verließ das Projekt jedoch wegen kreativer Differenzen mit dem Studio. Stattdessen holte Marvel mit Sam Raimi quasi einen der Altmeister der Comicverfilmungen an Bord.

Raimi inszenierte seinerzeit die Spider-Man-Trilogie mit Tobey Maguire in der Hauptrolle und legte so mit einen der Grundsteine für den heutigen Boom von Comicverfilmungen. Beim Drehbuch setzte Marvel mit Michael Waldron ebenfalls auf einen neuen Autor, der am ersten Teil noch nicht mitwirke. Allerdings ist Waldron in der Welt von Marvel kein Unbekannter, schrieb er doch an der ersten Staffel von Loki mit.

Doctor Strange 2022

Die ganze Welt von Marvel bei Disney+ erleben

Wer sich vor dem Start von Doctor Strange 2 noch einmal auf den neusten Stand bringen möchte, der wird bei Disney+ ebenfalls fündig. Marvel ist einer der großen Eckpfeiler des Streaming-Dienstes und so finden sich praktisch alle großen Marvel-Produktionen im Angebot. Neben Doctor Strange empfiehlt sich vor der Fortsetzung auch ein Blick auf WandaVision und Loki. Beide Serien sind exklusiv im Disney+ Angebot verfügbar und ihre Geschehnisse wirken sich unmittelbar auf die Handlung des kommenden Films aus.

Darüber hinaus sind auch alle X-Men-Filme mittlerweile bei Disney+ im Programm. Auch wenn diese nicht zum Marvel Cinematic Universe gehören, können sich trotzdem als Vorbereitung empfehlen. Schließlich feierte Patrick Stewart in X-Men sein Debüt als Professor X und spielte die Rolle anschließend in mehreren Fortsetzungen sowie im Spin-off Logan. Gerade vor seinem anstehenden MCU-Debüt lohnt sich vielleicht noch einmal eine kleine Zeitreise in die frühen Jahre der Marvel-Filme, bevor es das Cinematic Universe gab. Zudem startet mit Moon Knight oder She-Hulk noch viele weitere interessante Marvel-Titel in nächster Zeit.

Um die vielen Marvel-Produktionen bei Disney+ sehen zu können, wird ein Abo bei dem Streaming-Dienst benötigt. Nutzer können sich dabei entscheiden, ob sie Disney+ bequem im Monatsabo buchen oder mit dem Jahresabo etwas Geld sparen möchten. Das monatliche Abo kostet 8,99 Euro und hat den Vorteil, dass es jeden Monat gekündigt werden kann. Eine Vertragsbindung oder lange Kündigungsfristen gibt es nicht. Alternativ bietet Disney+ aber auch ein Jahresabo an. Bei dieser Variante wird der Streaming-Dienst direkt für zwölf Monate am Stück abonniert und kann entsprechend erst nach dem Ablauf des Jahres gekündigt werden. Die Kosten für dieses Abo betragen 89,99 Euro. Auf den Monat gerechnet ergibt sich ein Preis von rund 7,50 Euro.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.