Disney+ Serien – Aktuelle Übersicht aller Serien

Disney+ Serien

Neben den Disney+ Kosten und der Vertragslaufzeiten ist für Interessierte vor allem wichtig, welche Inhalte die Plattform zu bieten hat. Das gilt insbesondere für exklusive neue, aber auch alte Serien. Hier erfährst du, welche Serien du dir jetzt und in Zukunft bei Disney+ ansehen kannst.

Aktuelle Serien-Highlights

  • Moon Knight (30.03.)
  • Single Drunk Female (06.04.)
  • The Dropout (20.04.)
  • Life & Beth (18.05.)
  • Obi-Wan Kenobi (25.05.)
  • Ms. Marvel (08.06.)
 
Hier findest du das komplette Disney+ Programm in der Übersicht.

Marvel-Serien: Superhelden im Serienformat

Disney Plus Serien Marvel

Eine der wichtigsten Käufe, die der Disney-Konzern in den letzten beiden Jahrzehnten getätigt hat, war die Akquisition des Marvel-Studios und allen seinen erfolgreichen Superhelden. Mit den Kinofilmen konnte Disney mehrere Milliarden Dollar einnehmen.

Im Serienbereich ließen sich bisher keine ähnlichen Erfolge erzielen. Das könnte sich allerdings bald ändern, weil sich nun viele Serien bei Disney+ unter einem Dach befinden. Außerdem produziert die Streaming-Plattform selbst fleißig Serien, die erzählerisch stärker mit dem Film-Universum zusammenhängen sollen. Hier ein Überblick über ein paar Marvel-Serien die bereits verfügbar sind oder mit denen du in naher Zukunft rechnen kannst:

Disney+ SerienInhalt
HawkeyeActiongeladen geht es auch in der Serie „Hawkeye“ zu, die am 24. November 2021 bei Disney+ startete und deren sechs Episoden der 1. Staffel bereits beim Streaming-Portal veröffentlicht wurden. In Anlehnung an die guten alten 80er und 90er Jahre Actionkomödien muss sich der Titelheld und Meisterbogenschütze, gespielt von Jeremy Renner, nach den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ mit seiner eigenen düsteren Vergangenheit und mit dem Tod seiner ehemaligen S.H.I.E.L.D.-Kollegin Natasha Romanoff alias Black Widow (Scarlett Johansson). Eigentlich wollte Hawkeye nur ein entspanntes Wochenende in New York mit seinen Kindern verbringen. Leider wird er in eine stadtweite Verschwörung hineingezogen, an der alte Feinde und auch Bekannte aus anderen Marvel-Serien beteiligt sind, allerdings erhält er tatkräftige Unterstützung von der ebenfalls äußerst talentierten Bogenschützin Kate Bishop (Hailee Steinfeld) und einem Hund namens Pizza, sodass eigentlich nichts schief gehen kann … sollte man jedenfalls annehmen.
Moon KnightDie am 30. März 2022 gestartete Marvelserie “Moon Knight” kommt etwas exzentrischer und verrückter als seine Vorgänger-Serien daher. Oscar Isaac spielt den Titelhelden und sein Alter Ego, den ahnungslosen Museumsangestellten Marc Spector. Letzterer leidet unter einer Identitätsstörung und baut eine geistige Verbindung zum ägyptischen Gott Konshu auf, sodass er insgesamt vier Persönlichkeiten hervorbringt. Die schräge Serie stammt vom ägyptischen Filmemacher Mohamed Diab und seinem Hauptautor Jeremy Slater. Die Produktion soll eine düsterere und gruseligere Seite des Marvel-Universums zeigen, aber auch leichtere Komödien und Abenteuerfilme wie „Ghostbusters“ und „Indiana Jones“ dienen hier als Inspirationsquellen. Der Gegenspieler des Superhelden ist ein Sektenführer namens Arthur Harrow, der von niemand Geringerem als Ethan Hawke gespielt wird. Mehr möchten wir zu diesem Zeitpunkt nicht verraten, aber die Trailer lassen auf eine dunklere, actiongeladene sowie humorvolle und durchgeknallte Marvel-Geschichte schließen, die in sechs Episoden erzählt wird.
Ms. MarvelEine weitere Marvel-Serie namens „Ms. Marvel, die am 8. Juni 2022 startet, lässt es dagegen eine Nummer kleiner angehen und erzählt die Geschichte des Teenager-Mädchens Kamala Khan (Iman Vellani). Sie ist ein riesiger Fan der Avengers und wünscht sich nichts sehnlicher, als selbst eine Heldin zu sein. Für das Mädchen sind die Superhelden natürlich keine Filmfiguren, sondern Teil ihrer Realität und besonders Captain Marvel (in den Filmen von Brie Larson gespielt) hat es ihr angetan. Sie träumt davon, selbst die Superkräfte der allmächtigen Heldin zu besitzen, und verrückterweise erfüllt sich ihr Wunsch sogar, was sie zur ersten paktistanisch-amerikanischen Marvel-Protagonistin macht. Der Trailer verspricht eine bunte Mischung aus Action und verrückten visuellen Einfällen sowie eine einfallsreiche Teenager-Soap.
What If …?

Nach WandaVision, Falcon and the Winter Soldier und Loki setzt Disney+ seine Marvel-Abenteuer mit What If …? in animierter Form fort. Ganz im Stile der klassischen Alternativwelt-Comics dreht sich die Animationsserie um die Frage „Was wäre wenn?“. Im Mittelpunkt der insgesamt zehn Episoden stehen jeweils alternative Versionen bekannter Geschichten. So dreht sich eine Folge beispielsweise darum, wie sich die Welt von Marvel entwickelt hätte, wenn Peggy Carter und nicht Steve Rogers das Supersoldatenserum erhalten hätte. In einer anderen wird nicht Peter Quill zu Star-Lord und damit zu Anführer der Guardians of the Galaxy, sondern der eigentlich Black Panther T’Challa. What If …? feierte bei Disney+ am 11. August seine Premiere.

The Falcon and the Winter Solider

Mit „The Falcon and the Winter Soldier” startete auf Disney+ eine weitere spektakuläre, vom Streaming-Service eigenproduzierte Marvel-Serie. Hierin kehren die aus den Captain-America- und Avengers-Filmen bekannten Protagonisten Sam Wilson alias „The Falcon“ (Anthony Mackie) und Bucky Barnes alias „The Winter Soldier“ (Sebastian Stan) zurück, um erstmals ihr eigenes Abenteuer zu bestreiten.

In der 6teiligen Miniserie nehmen sie den Kampf gegen eine antipatriotische Terrorgruppe namens Flag-Smashers auf. Dabei begegnen sie weiteren bekannten Gesichtern, wie z. B. Agent Sharon Carter (Emily VanCamp) sowie ihren alten Widersacher Zemo (Daniel Brühl).

Nach dem erfolgreichen Marvel Streaming-Debüt auf Disney+ mit dem Titel „WandaVision“ folgt mit „The Falcon and the Winter Soldier“ nun direkt die nächste heiß erwartete Marvel-Serie auf dem Fuße. Und alle Zeichen deuten darauf hin, dass es sich um einen aufregenden Spionage-Actionthriller mit spektakulären Kampfsequenzen und explosiver Spannung handelt.

Dabei darf selbstverständlich eine Prise Humor nicht fehlen, denn die beiden Titelfiguren können sich auf den Tod nicht ausstehen. Folglich müssen sie erst einmal ihre Probleme untereinander klären, bevor sie die Welt vor ihren neuen Gegnern retten.

WandaVisionDie Serie soll die Beziehung zwischen den beiden Marvel-Helden Scarlet Witch (Elisabeth Olson) und Vision (Paul Bettany) erforschen und direkt mit dem kommenden Marvel-Film „Doctor Strange in the Universe of Madness“ mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle zusammenhängen.
Loki

Mit „Loki“ (Tom Hiddleston) kehrt eine der verrücktesten Figuren das Marvel Cinematic Universe (MCU) zurück. Nachdem bereits „WandaVision“ und „Falcon and the Winter Soldier“ die Plattform Disney+ eroberten und sich zu den erfolgreichsten Serien des Jahres 2021 entwickelten, darf der Gott des Schabernacks nun sein Glück versuchen und Marvels Streaming-Siegeszug fortsetzen.

Loki hat bereits abwechslungsreiche Reise in den Filmen hinter sich gebracht. Als Adoptivbruder des Donnergottes Thor (Chris Hemsworth) stand er stets im Schatten seines älteren Bruders. Er hat sein eigenes Volk und seine Heimatwelt Asgard verraten. Außerdem versuchte er, erfolglos die Erde mithilfe einer außerirdischen Armee zu erobern, bevor er von den Avengers besiegt und gefangenengesetzt wurde. Trotzdem tauchte er meistens in den ungünstigsten Momenten wieder auf.

So auch in der neusten humorvollen Marvel-Serie:  Nach den Ereignissen von „Avengers: Endgame“ wird er von einer mysteriösen Gruppe namens Time Variance Authority (TVA) gefangen genommen. Eine bürokratische Organisation, die außerhalb von Zeit und Raum existiert und die Zeitlinie überwacht. Das hochrangige TVA-Mitglied Mobius M. Mobius stellt ihn vor die Wahl: Entweder hilft er, die Zeitlinie zu reparieren, oder er wird komplett aus der Existenz gelöscht. Fortan taucht Loki an wichtigen Punkten der Menschheitsgeschichte auf, um seine Mission zu erfüllen.

Die Marvel-Serie beinhaltet wieder viel Humor und Action. Nicht zu vergessen: Eine tolle Star-Besetzung, die neben Hiddleston und Wilson unter anderem aus Richard E. Grant sowie Gugu Mbatha-Raw besteht. Ein Streaming-Event, das kein Marvel-Fan verpassen darf.

Eigentlich sollten alle diese Serien schon etwas früher erscheinen. Aufgrund aktueller Ereignisse verzögern sich jedoch die Dreharbeiten und dementsprechend die Serienstarts. Bis dahin könnt Ihr euch die Zeit mit diversen Animationsserien über Spider-Man, die Avengers, Silver Surfer, die X-Men oder die Guardians of the Galaxy vertreiben, die allerdings nicht mit dem Filmuniversum zusammenhängen. Hinzu kommen noch die Realserien „Agent Carter“, „Runaways“ und „Inhumans“. Hier findest du übrigens alle aktuellen Disney+ Angebote in der Übersicht.

Star-Wars-Serien bei Disney+

Star-Wars-Serien Disney Plus

Das zweite wichtige Franchise, das Disney erworben hat, heißt „Star Wars“. Seitdem arbeitet der Konzern auf Hochtouren, um die beliebten Filme im Kino, aber auch im Fernsehen fortzusetzen. Im TV-Bereich gestaltet sich die Ausbeute allerdings noch etwas mager. Bei Disney+ findest du zunächst erst einmal folgende Star-Wars-Animationsserien:

  • „Star Wars: The Clone Wars” beschäftigt sich mit den titelgebenden Klonkriegen, die zwischen „Episode II – Angriff der Klonkrieger“ und „Episode III – Die Rache der Sith“ stattfanden.
  • „Star Wars: Rebels“ handelt von den ersten Rebellen, die sich vor den Ereignissen von „Episode IV – Eine neue Hoffnung“ gegen das Imperium auflehnten.
  • „Star Wars Resistance“ spielt vor der Handlung von „Episode VII – Das Erwachen der Macht“ und erzählt von einer Widerstandbewegung, die gegen ein neues Imperium namens „Erste Ordnung“ kämpft.
 

Ganz kleine Star-Wars-Fans finden bei Disney+ außerdem entsprechende Serien mit animierten Lego-Figuren. Highlight für alle Fans stellt jedoch die erste Realserie des Franchises mit dem Titel „The Mandalorian“ dar. Hierin geht es um einen namenlosen, maskierten Kopfgeldjäger, der ein schutzloses Kind vor intergalaktischen Gefahren bewahren muss.

Disney+ SerienInhalt
Das Buch von Boba FettIn der zweiten Star-Wars-Realserie, die von Disney+ produziert wurde und am 29. Dezember 2021 startete, geht es um die bekannte Kultfigur Boba Fett, einem intergalaktischen Kopfgeldjäger, der sich von Kopf bis Fuß in eine futuristische Rüstung mit vielen Gimmicks und Waffen kleidet. Dieser wurde eigentlich direkt zu Beginn von „Star Wars: Episode XI – Die Rückkehr der Jedi Ritter“ in ein Wüstenloch mit Zähnen geschubst und fand sein frühzeitiges Ende. In der neuen Serie findet er wieder aus dem Verdauungssystem des bizarren Wüstentieres heraus. Fortan möchte er auf dem Wüstenplaneten Tatooine nach dem vermeintlichen Untergang des bösen Imperiums den Platz des Gangsterbosses Jabba der Hutte einnehmen und ein neues Zeitalter für die kargen Wüstenstädte einläuten. Ob ihm das wirklich gelingt, bleibt abzuwarten. Die schlagfertige und aus „The Mandalorian“ bekannte Fennec Shand (Ming-Na Wen) unterstützt ihn jedenfalls dabei und ein paar alte Bekannte aus dem Star-Wars-Universum tauchen ebenfalls auf, um alteingesessenen und neuen Fans einige Leckerbissen zu bieten.
Obi-Wan KenobiLange haben die Star-Wars-Fans auf die Rückkehr eines ihrer Lieblingshelden warten. Am 25. Mai 2022 ist es endlich so weit. Der populäre Schauspieler Ewan McGregor schlüpft wieder in die Rolle des berühmten Jedi-Meisters, den er zuletzt 2005 in „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ spielte. Dementsprechend findet die Handlung der Serie nach dem Fall der alten Republik und der Auslöschung eines Großteils der Jedi-Ritter und vor der Handlung von „Star Wars: Episode VI – Eine neue Hoffnung“ statt, als die Rebellion gegen das böse Imperium einen ersten großen Sieg davontragen konnte. Viel ist noch nicht zur Handlung bekannt, aus dem ersten Trailer geht allerdings hervor, dass Obi Wan nicht nur im Exil auf dem Wüstenplaneten Tatooine seine Zeit absitzt, sondern einige andere Planeten besucht und neue Feinde bezwingen muss. Sicher ist außerdem, dass Schauspieler Hayden Christensen alias Anakin Skywalker alias Darth Vader wieder zurückkehrt. Ein junger Luke Skywalker, über den Obi-Wan Kenobi heimlich wacht, um ihn vor den dunklen Kräften des Universums zu schützen, wird ebenfalls in der Geschichte auftauchen.

Alte und neue Zeichentrick bzw. Animationsserien und Realserien auf Disney+

Während ältere Disney-Fans wahrscheinlich noch nostalgisch an die alten Zeichentrickserien erinnern, haben es die Kids eher auf neuere Animationsserien abgesehen – auf Disney+ findest du beides. Dabei dürfen auch Serienfortsetzungen von einigen Disneyfilm-Hits nicht fehlen. Bei den Realserien konzentriert sich der Service ebenfalls vornehmlich auf ein junges Publikum:

Kategorie Serientitel
Klassische Zeichentrickserien Bonkers, Chip und Chap – Ritter des Rechts, Darkwing Duck, Ducktales, Die Gummibärenbande, Doug, Hercules, Die kleine Meerjungfrau, Gargoyles, Goofy und Max, Abenteuer mit Timon und Pumbaa, The New Adventures of Winnie the Pooh, Käpt’n Balu und seine Crew, Mighty Ducks, Quack Pack – Onkel D. und die Boys, Disneys Große Pause
Neue Animations- und Zeichentrickserien Bluey, The Book of Pooh, 101 Dalmation Street, Amphibia, Big City Greens, Baymax – Riesiges Robowabohu, Billy Dilleys super-duper Sommer Abenteuer, Descendants – Verhexte Welt, Doc McStuffins, Spielzeugärztin, Ducktales (Neuversion), Elena of Avalor, Fancy Nancy, Gravity Falls, Meister Mannys Werkzeugkiste, Henry Hugglemonster, Jake und die Nimmerland Piraten, Micky und die flinken Flitzer, Legend of the Three Caballeros, Little Einsteins, Micky Maus, Disney’s Micky Maus Wunderhaus, Miles von Morgen, Schlimmer geht’s immer mit Milo Murphy, Minnie’s Bow Toons, Muppet Babies, Meine Freunde Tigger und Puuh, Phineas und Ferb, Puppy Dog Pals, Randy Cunningham – Der Ninja aus der 9. Klasse, Sheriff Callie’s Wild West, Star gegen die Mächte des Bösen, Rapunzel, Die Garde des Löwen, TRON: Der Aufstand, Vampirina, Kim Possible, Lilo & Stitch, Teacher’s Pet, Disneys Kuzcos Königsklasse, Disneys Tauschrauch, PJ Masks, Die Prouds
Realserien Das Leben und ich, Das Leben und Riley, Tagebuch einer zukünftigen Präsidentin, Andi Mack, Austin & Alli, Best Friends – Zu jeder Zeit, Bizaardvark, Coop & Cami, Evermoor, Fast Layne, Meine Schwester Charlie, Hannah Montana, High School Musical, JONAS – Die Serie, K.C. Undercover, Karate-Chaoten, Raven blickt durch, Raven’s Home, Die Zauber vom Waverly Place, Phil aus der Zukunft, Disney Family Sundays, Die Ideen-Meister, Jessie, S3 – Stark, schnell, schlau, S3 – Gemeinsam stärker, Muppet Moments, Mittendrin und kein Entkommen, Sydney to the Max, The Lodge, Zack & Cody an Bord, Eben ein Stevens, First Class Chefs, The Imagineering Story, Shop Class, Smart Guy, Fionas Website, Soy Luna, Spin and Marty, Violetta
Viele dieser Titel werden dir eventuell unbekannt vorkommen, allerdings halten sie für Kinder und Jugendliche jede Menge Spaß bereit.
Disney+ SerienInhalt
DuckTalesDisney+ hat mittlerweile sowohl das Original von 1987 als auch die neue Version von 2017 der Zeichentrickserie über den reichen und geizigen Dagobert Duck und seine Abenteuer mit seinen drei Neffen Tick, Trick und Track in seinem Sortiment aufgenommen. Viel hat sich in der Neuauflage nicht verändert. Die Entenfamilie und ihre Freunde begeben sich weiterhin auf diverse Schatzsuchen und stellen sich in jeder Episode einer neuen, etwas verrückten Herausforderung. Selbstverständlich ist Quack – Der Bruchpilot ebenfalls wieder mit von der Partie und stifte jede Menge Chaos, auch Donald Duck hat den einen oder anderen Gastauftritt und sogar ein paar andere bekannte Entengesichter aus anderen beliebten Disney-Zeichentrickserien dürfen ihre Aufwartung machen. Ein toller Nostalgie-Trip mit einer hohen Gag-Dichte und viel Augenzwinkern, die sowohl Kinder als auch Erwachsene erfreuen sollte, die mir der Serie großgeworden sind.
Monster bei der Arbeit

Die beiden Monster James P. „Sulley“ Sullivan und Michael „Mike“ Glotzkowski kehren am 7. Juli endlich wieder zurück. Dieses Mal machen sie aber nicht die Kinoleinwände unsicher, sondern erfreuen Disney+ Abonnenten einmal wöchentlich mit neuen Späßen, auch wenn sie in der Serie Monster bei der Arbeit lediglich eine Nebenrolle spielen.

Nach ihrer Entdeckung – nämlich, dass Kindergelächter wesentlich mehr Energie erzeugt als Kindergeschrei – sind sie nämlich in die Chefetage der Monster AG aufgestiegen. Das heißt aber, dass sich alte und neue Mitarbeiter völlig neu orientieren müssen. Das ist aber gar nicht so vorteilhaft und einfach für den frischgebackenen Monster-Uni-Absolventen Tylor Tuskmon. Dieser hat sich darauf spezialisiert, den Menschenkindern dieser Welt einen gehörigen Schreck einzujagen. Eine Umschulung gestaltet sich ebenfalls schwierig, denn an ihm ist so gar nichts zum Lachen.

Pixar und Disney setzen ein erfahrenes Kreativteam ein, um die beiden Monster-Hits „Die Monster AG“ und „Die Monster Uni“ in einem Serienformat fortzusetzen, das die Zuschauer garantiert bei der Stange halten wird. Wie von Pixar gewohnt, setzt man dabei wieder auf viel Spaß, Humor, Spannung, aber auch Emotionen.

Die Simpsons

Dank der Fox-Übernahme haben auch „Die Simpsons“ bei Disney+ ein neues Zuhause gefunden. Sage und schreibe 30 Staffeln der beliebten Serie kannst du beim Disney-Streaming-Portal finden. Und ein Ende ist bisher nicht in Sicht. Schau dir also alle Episoden chronologisch oder deine Lieblings-Episoden immer wieder an. Du kannst auch endlich die Folgen nachholen, die du bei der TV-Ausstrahlung verpasst hast, ohne dass du dir extra die entsprechende DVD-Box kaufen musst.

Disney+ Dokuserien für Lernspaß für Groß und Klein

Disney+ bietet aber nicht nur reine Unterhaltung, sondern zusammen mit National Geographic auch Dokumentationen für spaßiges und interessantes Infotainment an. Dabei geht es aber trotzdem weiter familiengerecht zu. In „The World according to Jeff Goldblum“ erforscht der exzentrische Kultschauspieler Goldblum mit Witz und Charme wissenschaftliche und historische Hintergründe von scheinbar alltäglichen Gegenständen.

Dokuserien bei Disney+ National Geographic

Die Doku-Serie „Hostile Planet“ beschäftigt sich mit Tieren, die sich lebensfeindlichen Umwelt- und Lebensbedingungen angepasst haben. In „Gordon Ramsay Uncharted“ testet der berühmte Fernsehkoch exotische Mahlzeiten aus den entlegensten Ecken der Welt. In „One Strange Rock“ führt Moderator und Schauspieler Will Smith die Zuschauer durch die Umstände und Zusammenhänge, die das Leben auf der Erde ermöglicht haben.

Für Hobby-Archäologen erforscht „Lost Cities with Albert Lin“ mit modernster Technik Standorte, wo einst Städte standen, die inzwischen untergegangen sind. Hinzu gesellen sich Doku-Reihen über die Antarktis, über das Wildleben in Russland, amerikanische Nationalparks, über das Leben der Menschheit in einer Millionen Jahre und über ihren Ursprung. Reichlich Abwechslung gibt es also auch bei den Lerninhalten.   

Disney+ Star: Eine vollkommen neue Serienwelt

Disney Plus Star Serien

Mit dem neuen Bereich Disney+ Star steht dir weiterhin eine ganz andere Serienwelt offen, die sich auch für eine reiferes Publikum eignet. Die derb-komischen Animationsserien „Futurama“, „Solar Opposites“, „Family Guy“, „American Dad!“ und „The Cleveland Show” sind jedenfalls nicht unbedingt etwas für Kinder. Erwachsene können jedoch hierbei ihr Zwerchfell ungeniert und jenseits des guten Geschmacks trainieren.

Das trifft aber auch auf die vielen anderen Produktionen zu, die Disney+ nun veröffentlicht hat: Die von der Kritik hochgelobte Serie „Atlanta“ von und mit Schauspieler, Autor und Produzent Donald Glover (bekannt aus „Community“ und „Solo: A Star Wars Story“) erzählt die Geschichte eines aufsteigenden Rappers. Nebenbei bietet die tragikomische Serie mal skurrile, mal dramatische, aber immer interessante Stories aus der titelgebenden Stadt im US-Bundesstaat Georgia. In den USA geht die Serie gerade in die 3. Staffel und vorletzte Staffel und sorgt dort für Furore. Wann die neuen Episoden bei Disney+ starten, ist jedoch noch nicht bekannt. Ähnlich skurril geht es in der Serie „Reservation Dogs“, die von Teenagern auf einem Reservat für indigene Völker Nordamerikas handelt, die dort diverse dramatische und witzige Herausforderungen meistern müssen. Die kritisch hochgelobte Serie wurde unter anderem von „Thor – Tag der Entscheidung“ -Regisseur Taika Waititi produziert.    

Ebenfalls gefeiert und ebenfalls skurril kommt die Comedy-Serie „Baskets“ von und mit Zach Galifianakis daher. Hierin spielt der „Hangover“-Schauspieler Chip Baskets, der an einem französischen Clown-College studiert hat, um seinen Traumberuf erreichen. Allerdings muss er zwangsweise in das US-amerikanische Bakersfield zurückkehren und als Rodeo-Clown anheuern. Skurril und witzig ist auch die Serie „What we do in the Shadows“, die ebenfalls von Regisseur Taika Waititi stammt und auf seinem Film „5 Zimmer Küche Sarg“ basiert. Hierin geht es um eine WG in New York, die aus unterschiedlichen Vampiren besteht und urkomisches Chaos in der Nachbarschaft stiften.

Liebe steht ebenfalls auf dem Programm: Im Serienremake „High Fidelity“ lässt Darstellerin Zoë Kravitz als Robyn ‚Rob‘ Brooks alle ihre verflossenen Liebschaften Revue passieren und leitet nebenbei noch einen coolen Plattenladen in New York mit einer eigensinnigen Belegschaft. In „Love Victor“ muss der titelgebende Teenager dagegen nicht nur in einer neuen Stadt und Schule zurechtkommen, sondern hadert auch mit seiner sexuellen Orientierung.

Etwas ernster geht es in der Serie „Dopesick“ zu, die von der wahren Schmerzmittelsucht-Epidemie in Nordamerika erzählt und dort leider diverse Leben zerstörte. Ähnlich dramatisch erzählt „The Dropout“ die Geschichte der Startup-Gründerin Elizabeth Holmes, die mit einer Erfindung zur Blutuntersuchung die Medizintechnologie revolutionieren wollte und damit diverse hochrangige Investoren anlocken konnte. Bemerkenswerterweise dauerte es einige Jahre, bis das Kartenhaus in sich zusammenbrach und sich die Innovation als Betrug herausstellte. Eine unglaubliche Geschichte mit der großartigen Hauptdarstellerin Amanda Seyfried, die Disney+ am 20.04. veröffentlicht.

Neben diesen Produktionen stellt dir Star auf Disney+ zahlreiche Serien der Sender ABC und Fox zur Auswahl. Hierzu gehören die Dramen wie „Desperate Housewives“, „Brothers and Sisters“ und „Scandal“, beliebte Krimiserien wie „Bones“ sowie die Sitcoms „Cougar Town“ und „Raising Hope“.

Auch der Mysteryklassiker „Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI“ und Actionserien, die das moderne TV prägten, wie „Lost“, „24“, „Prison Break“ und „Sons of Anarchy“ warten ebenfalls auf dich.   

Disney+ SerienInhalt
The Walking Dead

Mit der 11. Staffel feiern die neuen Folgen von The Walking Dead bei Disney+ ihre Premiere. Ab dem 23. August gibt es jeden Montag um 9 Uhr eine neue Episode im Star-Bereich des Streaming-Anbieters.

Die Serie selbst steuert dabei auf ihr großes Finale zu. So kündigte der produzierende Sender AMC im Vorfeld an, dass es sich bei der 11. Staffel von The Walking Dead auch gleichzeitig um die letzte handeln wird. Dabei bekommen die Fans aber immerhin ein paar Episoden mehr als gewohnt. Staffel 11 umfasst insgesamt 24 Folgen, die in drei Teilen zu jeweils 8 Episoden ausgestrahlt werden. Die beiden finalen Teile gibt es allerdings erst 2022 zu sehen.

Inhaltlich wartet auf die Zuschauer in der 11. Staffel mit dem Commonwealth eine neue Gemeinschaft, das scheinbar endlich eine wirklich zivilisierte Gesellschaft verspricht. Wie immer trügt jedoch der Schein. Allerdings könnten die Menschen in Alexandria, Hilltop und Co am Ende gar keine andere Möglichkeit haben, als sich dem Commonwealth anzuschließen, denn mit den Reapers zieht auch eine neue tödliche Bedrohung auf.

Obi-Wan KenobiLange haben die Star-Wars-Fans auf die Rückkehr eines ihrer Lieblingshelden warten. Am 25. Mai 2022 ist es endlich so weit. Der populäre Schauspieler Ewan McGregor schlüpft wieder in die Rolle des berühmten Jedi-Meisters, den er zuletzt 2005 in „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“ spielte. Dementsprechend findet die Handlung der Serie nach dem Fall der alten Republik und der Auslöschung eines Großteils der Jedi-Ritter und vor der Handlung von „Star Wars: Episode VI – Eine neue Hoffnung“ statt, als die Rebellion gegen das böse Imperium einen ersten großen Sieg davontragen konnte. Viel ist noch nicht zur Handlung bekannt, aus dem ersten Trailer geht allerdings hervor, dass Obi Wan nicht nur im Exil auf dem Wüstenplaneten Tatooine seine Zeit absitzt, sondern einige andere Planeten besucht und neue Feinde bezwingen muss. Sicher ist außerdem, dass Schauspieler Hayden Christensen alias Anakin Skywalker alias Darth Vader wieder zurückkehrt. Ein junger Luke Skywalker, über den Obi-Wan Kenobi heimlich wacht, um ihn vor den dunklen Kräften des Universums zu schützen, wird ebenfalls in der Geschichte auftauchen.
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.