The Dropout bei Disney+ ab 20.04.2022: Alle Infos zur Miniserie

Mit einer scheinbar revolutionären Erfindung wurde Elizabeth Holmes zu einer der jüngsten Milliardärinnen aller Zeiten. Dann flog der Schwindel auf und die Unternehmerin verlor alles. Die Geschichte der heute 38-jährigen Amerikanerin ist dabei so faszinierend, dass sie nun in einer eigenen Miniserie aufbereitet wird. The Dropout zeigt den schnellen Aufstieg Holmes ebenso wie ihren tiefen Fall. In Deutschland erscheint die Serie am 20. April exklusiv im Star-Bereich von Disney+.

The Dropout Disney Plus Serie

The Dropout Handlung: Die Geschichte von Elizabeth Holmes

Für einige Jahre war Elizabeth Holmes einer der Lieblinge in der US-Presse, war ihre Geschichte doch scheinbar so typisch amerikanisch. Noch während ihrer Zeit auf dem College in Stanford entwickelte sie die Idee für einen günstigen Bluttest, der schnell eine Vielzahl an Krankheiten entdecken konnte. Holmes verließ das College vorzeitig (darum der Name The Dropout) und gründet das Unternehmen Therox. Vieles sprach für eine märchenhafte Erfolgsgeschichte.

Nach der Gründung des Unternehmens machte sich Holmes auf die Suche nach Investoren. Als großer Fan von Steve Jobs begann sie dessen Stil zu kopieren und schien damit einigen Erfolg zu haben. Sie sammelte mehrere Hundert Millionen Dollar ein und ihrem Unternehmen wurde 2014 ein Marktwert von 9 Milliarden Dollar zugeschrieben. Im gleichen Jahr krönte das Magazin Forbes Holmes zur jüngsten selbstgemachten Milliardärin.

Im Jahr 2015 folgte dann allerdings der tiefe Fall. Medien deckten auf, dass das revolutionäre Testverfahren von Holmes überhaupt nicht funktionierte. Stattdessen nutzte Therox bekannte klassische Verfahren und verschleierte so, dass das Unternehmen gar kein eigens Produkt hatte. Holmes wurde wegen mehrfachen Betruges verhaftet und schuldig gesprochen. Sie könnte bis zu 20 Jahre im Gefängnis verbringen.

Darsteller: Amanda Seyfried spielt Elizabeth Holmes

Seit den Berichten rund um ihren Betrug sorgt die Geschichte von Elizabeth Holmes weltweit für Faszination. Im Jahr 2019 wurde sie dann erstmals für Unterhaltungszwecke aufbereitet. So erschien in den USA der Podcast The Dropout, der den Lebensweg von Holmes bis zu ihrer Verurteilung nachverfolgt. The Dropout erwies sich dabei als großer Erfolg, sodass auf Basis des Podcasts schließlich wenige Monate nach dessen Premiere eine Serienadaption angekündigt wurde.

Elizabeth Holmes The Dropout

Produziert wird The Droput von Elizabeth Meriwether. Die Autorin und Produzentin ist vor allem durch die Sitcom New Girl bekannt. Darüber hinaus schuf sie auch die Serien Single Parents und Bless This Mess, die allerdings relativ kurzlebig waren und nicht an den Erfolg von New Girl heranreichen konnten.

Die Hauptrolle der Elizabeth Holmes sollte ursprünglich Darstellerin Kate McKinnon spielen. McKinnon verließ das Projekt allerdings noch vor dem Drehstart Anfang 2021 ohne offizielle Angabe von Gründen. Für sie übernahm Amanda Seyfried, die auch gleichzeitig als eine der Produzentinnen der Serie fungierte.

Neben Seyfried spielt Naveen Andrews die zweite große Hauptrolle in The Dropout. Der Darsteller, der durch Serien wie Lost oder Sense8 bekannt ist, wird als Sunny Balwani zu sehen, den ehemaligen Präsidenten des Unternehmens Therox. Weitere Rollen übernehmen zudem William H. Macy, Laurie Metcalf, Elizabeth Marvel, Utkarsh Ambudkar, Kate Burton und Stephen Fry.

The Dropout bei Disney+

The Dropout ist eigentlich eine Produktion des amerikanischen Streaming-Dienstes Hulu. Dieser ist hierzulande allerdings nicht verfügbar. Da Hulu jedoch zu einem großen Teil auch zum Disney-Konzern gehört, erscheinen die Formate in Deutschland in der Regel bei Disney+ Star. So auch im Falle von The Dropout, auch wenn sich das deutsche Publikum ein paar Wochen länger gedulden muss als die amerikanischen Zuschauer. So feiert die Serie in den USA am 3. März ihre Premiere, während sie hierzulande im April exklusiv bei Disney+ verfügbar ist. Dafür können die deutschen Abonnenten The Dropout bei Disney+ aber auch direkt am Stück streamen. Hierzulande wird die komplette Serie mit allen sieben Episoden am 20. April veröffentlicht.

Zu finden ist The Dropout bei Disney+ im Star-Bereich. Dieser Bereich beinhaltet viele Filme und Serien, die nicht unbedingt zu den klassischen Kernmarken von Disney wie Pixar, Marvel oder Star Wars gehören. So finden sich hier einige Inhalte, die für Disney sonst eher untypisch sind und oft auch primär erwachsene Zuschauer ansprechen sollen. Aus diesem Grund lässt sich der Star-Bereich auch zusätzlich mit einem Pin sichern, für alle Eltern, deren Nachwuchs noch zu jung für manche der Filme und Serien ist.

Zusätzliche Disney+ Kosten fallen weder für den Star-Bereich noch für die Kindersicherung an. Star ist automatisch im Preis von Disney+ enthalten. Wer sich für The Dropout interessiert, braucht also nur ein Abo bei Disney+. Dabei bietet der Streaming-Dienst zwei Varianten an. Das klassische monatlich kündbare Abo gibt es bei Disney+ für 8,99 Euro. Wer alternativ aber etwas Geld sparen und den Streaming-Dienst ohnehin langfristig abonnieren möchte, für den dürfte das Jahresabo die bessere Wahl sein. Hier betragen die Kosten 89,99 Euro im Jahr, was auf den Monat gerechnet eine Abogebühr von rund 7,50 Euro ergibt.

The Dropout Disney Plus

Spannende Serienunterhaltung bei Disney+

Mit The Dropout erweitert Disney+ im April sein Serienportfolio, das ohnehin schon eine Vielzahl an spannenden Inhalten zu bieten hat. Gerade im Star-Bereich bekommen Zuschauer, die nicht unbedingt nur klassische Disney-Serien oder Formate von Star Wars und Marvel sehen wollen, einiges geboten. So feierte Anfang Februar beispielsweise die Hulu-Serie Pam & Tommy ebenfalls ihrer Premiere bei Disney+. Die Serie dreht sich um die wilde Ehe von Pamela Anderson und Tommy Lee, sowie deren ominöses Sextape, das Schlagzeilen auf der ganzen Welt schrieb.

Ein weiteres Star Original, bei dem Serienfreunde einen Blick riskieren sollten, ist Only Murders in the Building. Die Serie folgt eine Gruppe von Nachbarn, die in einem Hochhaus in New York wohnen. Die drei Bewohner schließlich Freundschaft aufgrund ihrer gemeinsamen Liebe für True-Crime-Podcasts. Als es in ihrem Haus zu einem Mord kommt, startet das Trio kurzerhand einen eigenen Podcast und macht sich daran, den Fall aufzuklären.

Natürlich können Abonnenten von Disney+ auch in Zukunft weitere Neustarts im Star-Bereich erwarten. Bevor The Dropout seine Premiere im April feiert, gibt es beispielsweise am 8. Juni den Serienstart von How I Met Your Father. Das Spin-off will in die Fußstapfen der beliebten Sitcom How I Met Your Mother treten und umfasst zunächst einmal eine erste Staffel mit zehn Episoden. Darüber hinaus sind auch Serien wie Beth und das Leben, The Hardy Boys oder The Kardashians bereits für eine Veröffentlichung in diesem Jahr angekündigt.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.