Disney+ Kosten: aktuelle Preise und Abos im Überblick

Was kostet Disney+? Der Streaming-Anbieter hat mit der Integration von Star 2021 die Preise erhöht. Hier erfährst du alles über die aktuellen Disney+ Kosten, was du dafür bekommst und wie du Geld sparen kannst.

Der Streaming Dienst Disney+ macht Netflix, Amazon und Co. mächtig Konkurrenz. Das Disney+ Programm umfasst mittlerweile eine riesige Auswahl an Filmen, Serien und Dokumentationen der 6 verschiedenen Welten Disney, Pixar, Marvel, Star Wars, Star und National Geographic. Wir haben die Abopreise und Sparmöglichkeiten für euch zusammengefasst.

Was kostet Disney+? Alle Preise für 2021 in der Übersicht

Bei Disney+ kann man zwischen zwei verschiedenen Angeboten auswählen. Im Monatsabo kostet Disney+ 8,99 Euro und im Jahresabo 89,90 Euro. Einen kostenlosen Zeitraum gibt es aktuell leider nicht.

Die aktuellen Disney+ Kosten in der Übersicht:

  • Monatsabo: 8,99 Euro pro Monat
  • Jahreabo: 89,90 Euro pro Jahr (7,49€ mtl.)
  • optional VIP-Zugang: 21,99 Euro für ausgewählte Filme parallel zum Kinostart
  

Solltest du dir also schon sicher sein, dass du den Streaming-Dienst mindestens für ein Jahr nutzen möchtest, ist das Jahres Abonnement empfehlenswert. Hiermit zahlst du nämlich im Endeffekt etwa 18 Euro weniger (entspricht etwa 16%), als wenn du das monatliche Abo für ein ganzes Jahr nutzt. Die Kosten sind noch relativ günstig im Vergleich zu anderen Streamingdiensten wie Netflix oder Sky. 

Ab und zu ist es jedoch auch möglich Disney+ kostenlos für eine Woche zu testen (aktuell jedoch nicht verfügbar).

Disney+ Kosten
Aktuelle Disney+ Kosten 2021

Die Preise in Österreich sind identisch. In der Schweiz kostet das Monatsabo hingegen 12,90 Franken und das Jahresabo 129 Franken.

Das monatliche Abo lohnt sich, wenn du noch nicht sicher bist, ob du den Anbieter länger als ein paar Monate nutzen oder dir nur bestimmt Inhalte über einen gewissen Zeitraum ansehen möchtest. Das monatliche Abo kannst du nämlich jederzeit kündigen und dich bei Bedarf später wieder anmelden, wenn etwa die 2. Staffel deiner Lieblingsserie erscheint. Ansonsten würdest du bei der monatlichen Variante allerdings für ein ganzes Jahr deutlich mehr ausgeben.

Disney+ 7 Tage gratis ausprobieren

Update: Leider wird der kostenlose Testzeitraum bei Disney+ aktuell nicht mehr angeboten. Sobald sich das ändert, informieren wir euch hier.

Jeder Nutzer kann das komplette Angebot in der sogenannten Disney+ Probewoche sieben Tage lang kostenlos testen. Erst anschließend, und bei nicht erfolgter Kündigung, wird das Abo kostenpflichtig. Dies ist die ideale Gelegenheit erstmal das Streaming-Angebot ausführlich zu testen, bevor man sich für ein kostenpflichtiges Abo entscheidet.

Mit dem Disney+ Jahresabo Geld sparen

In Hinblick auf die Abokosten bei Disney+ dürfte das Jahresabo die attraktivste Variante für viele Kunden sein. Dieses hat nicht nur den Vorteil, dass man im Vergleich zum monatlichen Abo etwas Geld sparen kann, es besteht auch eine längere Preissicherheit. Die Kosten für das jährliche Abo betragen 89,99 Euro. Auf den Monat gerechnet ergibt sich damit ein Preis von rund 7,50 Euro. Gerade wenn du ohnehin ein langfristiges Abo planst und Disney+ länger treu bleiben möchtest, lohnt sich das Angebot. Auch musst du dir keine Gedanken über monatliche Abbuchungen machen, da die komplette Summe für das ganze Jahr immer direkt zum Beginn des Abojahres abgebucht wird. Im Gegenzug kannst du allerdings auch nur im jährlichen Abstand kündigen.

Ein weiterer Vorteil ist die etwas bessere Preissicherheit. Sollte Disney+ während dein Jahresabo noch läuft die Preise erhöhen, dann greift für dich die Preiserhöhung erst mit deiner nächsten Aboperiode. Für die verbleibenden Monate des Jahresabos musst du keinen Aufschlag zahlen, sodass du praktisch länger von dem günstigeren Preis profitierst. Sobald die nächste Periode deines Disney+ Abonnements beginnt, gilt dann allerdings auch für dich der neue Preis. Zuvor hast du aber immer noch die Möglichkeit zu kündigen, wenn du dein Abo nicht mehr fortsetzen oder auf ein flexibleres Monatsabo wechseln möchtest.

Besonderes Angebot für Telekom-Kunde: kostenloser Probemonat

Telekom-Kunden genießen gegenüber Normalverbrauchern einen preislichen Vorteil. Kunden erhalten das Jahresabo für monatlich nur 5 Euro. Das Monatsabo erhalten Telekom-Kunden im 1. Monat sogar kostenlos und zahlen anschließend nur 7 Euro monatlich.

Der Telekom Vorteilspreis ist daher deutlich niedriger als die normalen Disney+ Kosten:

  • Monatsabo: 1. Monat gratis und anschließend 7€ monatlich (statt 8,99€)
  • Jahresabo: 12 Monat für 5€ monatlich und ab dem 13. Monat 7€ (statt 7,49€)
 

Seit April 2021 ist Disney+ bei Sky integriert. Jedoch gibt es hier leider kein Kombiangebot, sondern ist nur mit einem separaten Abo verfügbar.

Das erhältst du für den Disney+ Preis

Aktuelle Disney Plus Kosten

Disney ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken weltweit. Kein Wunder, dass der hauseigene Streaming-Plattform schon heiß erwartet wird. Das reichhaltige Disney+ Angebot besteht aus Disney-, Pixar-, Marvel- und Star-Wars-Filmen und -Serien. Daneben wirst du hier auch zahlreiche Dokumentationen von National Geographic finden. Jedes Jahr sollen außerdem weitere Serien und Filme hinzukommen.   

Disney+ bietet dir einige Vorzüge für einen relativ geringen Preis: Du kannst den Service auf verschiedenen Geräten abspielen. Solange es der Speicher des jeweiligen Endgerätes zulässt, kann du die verschiedenen Inhalte sogar herunterladen. Auf diese Weise bist du in der Lage, z.B. die neueste Episode einer Serie, den aktuellsten Marvel-Film oder andere deiner Lieblingsprogramme auch unterwegs auf deinem Laptop, deinem Tablet oder deinem Smartphone zu genießen, selbst wenn dir gerade kein WLAN zur Verfügung steht und du deine mobilen Daten nicht in Anspruch nehmen möchtest.

Sofern es technisch für dich machbar ist, stehen dir die Filme und Serien in HD, UHD/4K oder sogar in HDR-Qualität zur Verfügung. Natürlich trifft das nicht auf alle Inhalte zu, insbesondere bei den älteren Filmen und Serien müssen Abstriche gemacht werden.

Noch mehr Inhalte mit Disney+ Star

Mit Star Wars, Marvel, Pixar und den Klassikern von Disney bot der Streaming-Dienst zum Start im März 2020 bereits ein attraktives Angebot. Durch Disney+ Star bekommen die Abonnenten ab Februar 2021 nun noch mehr für ihr Geld geboten. Erstmals beinhaltet das Angebot des Streaming-Dienstes nicht mehr nur familienfreundliche Inhalte, sondern auch Serien und Filme für Erwachsene. Zudem stoßen eine Vielzahl an bekannten älteren Serien und Filmen sowie eine ganze Reihe Klassiker zum Angebot wie Scrubs, Akte X, 24, Braveheart oder Planet der Affen. Im Zuge dessen wurden jedoch die Disney+ Kosten im Februar 2021 etwas erhöht.

Und auch in Zukunft ist kein Mangel an Serien und Filmen zu befürchten. Disney+ kündigte für die kommenden Jahre eine Vielzahl an neuen Serien aus dem Marvel Cinematic Universe und der Welt von Star Wars an. Dazu gesellen sich viele hochwertige Filmproduktionen und es werden in den kommenden Jahren sogar deutsche Produktionen exklusiv für Disney+ entstehen.

Disney+ Kosten: Mit diesem Trick kannst du Geld sparen

Wie es bei anderen Streaming-Diensten ebenfalls Standard ist, kannst du mit mehreren Geräten gleichzeitig unterschiedliche Inhalte abspielen. Disney+ bietet dir die Möglichkeit an, bis zu 7 Nutzerprofile pro Account einzurichten. Allerdings können nur vier Personen mit vier verschiedenen Geräten zur selben Zeit auf den Content zugreifen.

Damit du, deine Freunde oder Familienmitglieder nicht ins Gehege kommt, ist es ratsam, einen Account höchstens mit drei weiteren Personen zu teilen. Auf diese Weise zahlt jeder für ein normales Jahres-Abo gerade einmal etwas über 22,5 Euro und für ein monatliches Abonnement etwa 2,25 Euro pro Monat.

Selbstverständlich ist sich auch Disney+ bewusst, dass manche Nutzer einfach ihre Account-Passwörter mit anderen Personen teilen. Es ist also durchaus möglich, dass der Anbieter diese Taktik irgendwann unterbindet. Allerdings ist das bisher noch nicht abzusehen. Schließlich geht es gerade zu Beginn noch darum, möglichst viele Neukunden zu gewinnen und Interessierte von dem neuen Produkt zu überzeugen.

Zahlungsmethoden bei Disney+

Nutzer von Disney+ können zwischen drei verschiedenen Zahlungsmethoden wählen:

  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Lastschrift (Klarna)

Was ist der VIP-Zugang bei Disney?

Zusätzlich zu dem normalen Abo bietet Disney+ bei vereinzelten Filmen einen VIP-Zugang an. Dabei handelt es sich meist um größere Blockbuster, die eigentlich für die Veröffentlichung im Kino vorgesehen waren, stattdessen aber nun exklusiv bei dem Streaming-Dienst erscheinen. Diese Filme sind zum Start nicht im normalen Abo-Preis enthalten, sondern kosten eine zusätzliche Gebühr.

Der Preis für den Disney+ VIP-Zugang beträgt in der Regel 21,99 Euro. Dies ermöglicht dir vollen Zugriff auf den entsprechenden Film ab dem Starttag, was bedeutet, dass du ihn auch beliebig oft ansehen kannst. Die Disney+ Kosten von fast 22 Euro erscheinen auf den ersten Blick relativ hoch, bedenkt man aber, dass es sich eigentlich um eine Kinoproduktion handelt und der Preis damit in etwa zwei Kinokarten entspricht, relativiert sich die Sache. Gerade für Familien bietet der VIP-Zugang durchaus ein attraktives Angebot im Vergleich zu einem Kinobesuch.

Wichtig ist dabei, dass sich die VIP-Option nur mit einem aktiven Account bei Disney+ nutzen lässt. Du kannst den Film also nicht abrufen, wenn du kein Abonnent bist. Auch verlierst du den Zugriff, wenn du dein Abonnement beendest. Es handelt sich also nicht um einen digitalen Filmkauf, sondern um ein früheres Zugriffsrecht auf einen Inhalt im Angebot von Disney+. Dies bedeutet wiederum auch, dass der Streaming-Dienst den Film später auch allen anderen Abonnenten ohne Aufpreis zur Verfügung stellt. Typischerweise passiert dies drei Monate nach der VIP-Veröffentlichung.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.