Netflix Abo mit Werbung: Neues Werbe-Abo für 4,99€ pro Monat

Mit seinem werbelosen aber kostenpflichtigen Streaming-Angebot hat Netflix die Art und Weise, wie Menschen Filme und Serien konsumieren, revolutioniert. Aufgrund steigender Abokosten hat das Unternehmen allerdings in den vergangenen Jahren zunehmend auch Abonnenten verloren. Nun will man mit einem neuen werbefinanzierten Abo diese Kunden zurückgewinnen. Wir haben alle Informationen rund um das geplante Angebot gesammelt.

Netflix Abo Werbung

Wann kommt das Netflix Abo mit Werbung?

Dass Netflix aufgrund von sinkenden Abonnentenzahlen (hier mehr Infos zu den aktuellen Netflix Nutzerzahlen) mit dem Gedanken eines werbefinanzierten Abos spielt, kursiert schon seit längerer Zeit durch die Medien. Im Sommer 2022 bestätigten dann die Verantwortlichen des Unternehmens, dass man tatsächlich ein solches Modell plane. Konkret will man damit für Abonnenten attraktiv werden, die kein Problem mit Werbeunterbrechungen haben, aber gern bei den Abokosten den einen oder anderen Euro sparen möchten.

Das neue werbefinanzierte Netflix Abo wird in Deutschland ab dem 3. November 2022 (17:00 Uhr) verfügbar sein. Die Netflix Kosten für das Basis-Abo mit Werbung liegen bei 4,99€ im Monat.

Netflix Basis Abo mit Werbung Kosten

So wird das werbefinanzierte Abonnement zunächst in einer Handvoll Länder starten: Australien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Korea, Mexiko, Spanien, UK und den USA. Auf diese Weise möchte man erst einmal Erfahrungen sammeln, bevor dann eine optimierte Version weltweit zum Einsatz kommt. Für alle Bestandskunden ergeben sich dadurch keine Änderung für ihre laufenden Abonnements. Das neue Basis-Abo mit Werbung ist eine Ergänzung zu den drei bestehenden werbefreien Abos.

In Hinblick auf die Werbepartner wird Netflix mit Microsoft zusammenarbeiten. Das Tech-Unternehmen soll sowohl die Technik für die Werbeeinblendungen stellen und betreuen als auch die Werbeanzeigen selbst verkaufen. Mit seinen über 220 Millionen Abonnenten gehört Netflix zu einem der attraktivsten Werbeplätze im Internet, wobei abzuwarten bleibt, wie viele Abonnenten auf das neue Modell wechseln beziehungsweise inwiefern damit Neukunden gewonnen werden können.

Die Unterschiede zwischen Netflix mit und ohne Werbung

Die Netflix Kosten für das neue Abo fallen mit 4,99€ deutlich geringer aus als für die werbefreien Varianten. Auch mit Werbeunterbrechungen müssen Abonnenten somit trotzdem einen monatlichen Beitrag zahlen. Jedoch halten sich die Werbung noch relativ in Rahmen. So sollen durchschnittlich 4 bis 5 Minuten Werbung pro Stunde gezeigt werden. Damit fällt die Werbezeit pro Stunde niedriger aus als im klassischen Fernsehen.

Abonnenten des Netflix Werbeabos müsse ebenfalls mit ein paar Einschränkungen in Hinblick auf die Funktionen des Streaming-Dienstes rechnen müssen. So wird es sehr keine Offline-Funktion für das werbefinanzierte Abo geben, da für Einspielen von Werbung bei Online-Videos immer eine Internetverbindung benötigt wird. Darüber hinaus müssen Nutzer auch in Hinblick auf die Übertragungsqualität ein paar Abstriche machen müssen. Vor allem 4K ist in dem Netflix Abo mit Werbung nicht enthalten und die Bildqualiutät beschränkt sich auf 720p/HD.

Wie viel Werbung zeigt Netflix beim neuen Abo?

Zum Start des neuen Abos werden die Webeunterbrechungen 4 bis 5 Minuten pro Stunde betragen. Die Werbespots haben eine Dauer von 15 oder 30 Sekunden und werden vor und während der Filme und Serien laufen.

Werbung bei Streaming-Diensten im Trend

Mit seinem Vorstoß in Richtung eines Werbeabos ist Netflix nicht allein. Auch andere Streaming-Anbieter beschäftigen sich damit, wie sie Abonnenten, die wenig oder kein Geld zahlen möchten, als Nutzer gewinnen können.

So plant beispielsweise auch Disney+ ein eigenes werbefinanziertes Modell. Im Gegensatz zu Netflix gibt es für das Disney+ Basic Abo mit Werbung bisher aber noch keine konkreten Details. Einen Schritt weiter ist dagegen schon Amazon, die mit Amazon Freevee bereits ein werbefinanziertes Angebot haben. Der Streaming-Dienst setzt lediglich einen Account bei Amazon voraus, ist dafür auch inhaltlich eher eingeschränkt. Auch die deutschen Streamer Joyn und RTL+ bieten werbefinanzierte Varianten ihres Abos.

Die Kosten der klassischen Netflix-Abos im Überblick

Neben dem werbefinanzierten Abonnement wird Netflix auch weiterhin seine klassischen Abos anbieten, die auch in Zukunft werbefrei bleiben. Abonnenten können dabei zwischen drei verschiedenen Varianten wählen. Das günstigste Abo ist Netflix Basis für 7,99 Euro im Monat. In dem Abonnement sind generell alle Inhalte des Streaming-Dienstes enthalten, allerdings erlaubt es keine parallelen Streams und die Übertragung erfolgt auch nur in SD.

Wer bei Netflix in HD streamen möchte, der benötigt das Netflix Standard Abo. Für 12,99 Euro im Monat bekommen Abonnenten dabei nicht nur eine Übertragung in HD, es lassen sich auch zwei Streams gleichzeitig schauen. Noch einen Schritt weiter geht Netflix Premium. Hier sind sogar vier parallele Streams möglich, und viele Inhalte werden sogar in 4K gestreamt. Dafür hat das Abo mit 17,99 Euro pro Monat aber auch den höchsten Preis der drei Varianten.

So kannst du bei Netflix Geld sparen

Wer nicht erst bis zum Start des werbefinanzierten Netflix Abonnements warten möchte, kann auch auf anderen Wegen Geld sparen. Eine beliebte Variante ist das Teilen eines Accounts. So lassen das Standard-Abo und das Premium-Abo mehrere gleichzeitige Streams zu, sodass über einen Account auch mehrere Nutzer parallel streamen können. Im Falle des  Premium-Abos sind sogar vier gleichzeitige Streams möglich, sodass sich der Account auch mit bis zu vier Personen teilen lässt. Zu beachten ist allerdings, dass Netflix das sogenannte Account-Sharing alles andere als gern sieht. Das Unternehmen plant wohl auch Maßnahmen, um die Praxis in Zukunft einzuschränken. Bisher sind diese jedoch nicht aktiv, trotzdem handelt es sich um eine rechtliche Grauzone.

Alternativ können Abonnenten auch mit externen Netflix Angeboten ein paar Euro beim Abo sparen. Wer beispielsweise Kunde bei der Deutschen Telekom ist und ein Magenta TV Abo hat, kann hier auch Netflix dazu buchen. Im Netflix Magenta TV Kombiabo lässt sich nicht nur pro Monat Geld sparen, es gibt oft auch Probeangebote, wo man Netflix für eine Zeit kostenlos testen kann. Auch bei Sky gibt es ähnliche Kombiangebote, die sich für alle Kunden lohnen, die ein Abo bei beiden Anbietern planen.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.