Disney+ IMAX Enhanced: Alles zum erweiterten Seh- und Hörerlebnis

Das neue Disney+ Format „IMAX Enhanced“ soll deine bisherige Seherfahrung bei dem Streaming-Dienstleister noch einmal audiovisuell optimieren. Wie das geschieht und welche technischen Kriterien dein Heimkino erfüllen muss, erfährst du hier.

Disney+ Imax Enhanced

Die Auswahl an Streaming-Diensten ist inzwischen sehr umfangreich. Um sich von anderen Anbietern wie Amazon Prime Video, Apple TV+ oder Netflix abzusetzen, hat Disney+ ein neues Feature zu seiner Plattform hinzugefügt: IMAX Enhanced soll dir eine bessere Sound- und Bildqualität sowie ein größeres Bildformat zur Verfügung stellen. Das ist bisher aber nur bei einigen wenigen Filmen möglich und du musst zumindest ein paar technische Voraussetzungen erfüllen.

Was ist IMAX Enhanced?

Disney+ stellt dir eine neue Option zur Auswahl, mit der du die größten Produktionen des Studios in einem neuen Format sehen kannst. Diese Möglichkeit nennt sich IMAX Enhanced. Hiermit erhältst du ein größeres und qualitativ hochwertigeres Bild und eine bessere Tonqualität.

Besonders der Imax-Teil des Angebots weiß zu beeindrucken. Wenn Filme für das riesige Imax-Leinwandformat bestimmt sind, müssen sie mit speziellen Kameras gedreht werden, die ein größeres Format als normale Kameras ermöglichen. Die meisten Filme werden heutzutage sowohl im Kino als auch auf dem heimischen Fernseher in einem Breitbildformat ausgegeben. Ausnahmen bilden z. B. Filme wie „Justice League“, der von Regisseur Zack Snyder kürzlich neu bearbeitet und in einem quadratischem 4:3 bzw. 1,33:1 Format veröffentlicht wurde. Bei solchen Experimenten mit dem Bildformat handelt es sich aber häufig um eine künstlerische Entscheidung und sie stellen eher die Ausnahme als die Regel dar. Das Format wird in der Regel als Verhältnis der Breite des Bildschirms zur Höhe angegeben, daher nennt man es auch „Seitenverhältnis“. Das extrabreite Filmformat weist ein Verhältnis von 2,39:1 Seitenverhältnis auf. Das Gezeigte ist also 2,39-mal so breit wie hoch. Das Imax Expanded-Format von Disney+ beträgt allerdings 1,90:1 und ist damit wesentlich höher, während die Breit gleichbleibt.

Welche Filme liegen bei Disney+ im neuen Format vor?

Disney Plus Filme IMAX Enhanced

Oftmals werden nur einige wenige ausgewählte Szenen im Imax-Format produziert. Meistens handelt es sich dabei um große Actionszenen, die dadurch eindrucksvoller wirken sollen. Das geschieht nicht bei allen Filmen und auch nicht immer beim vollständigen Film, denn die Kameras sind äußerst groß und schwer, was die Produktion aufwendiger und kostspieliger macht. Aus diesem Grund gibt es beispielsweise bei „Doctor Strange“ oder „Guardians of the Galaxy Vol. 2“ nur ein paar Szenen, die größer wirken. Seltener wird der gesamte Film in diesem Format gedreht und später gezeigt. Das geschah aber unter den Marvel-Filmen immerhin bei „Avenegers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“. Sobald sich ein Film für das Disney+ IMAX Enhanced Angebot eignet, wird das bei den anderen technischen und inhaltlichen Angaben wie Altersfreigabe, Untertitel, Audiodeskription usw. beim Disney+ angezeigt.

Im Moment gehören aber nur Marvel-Filme zu den Auserwählten, ob sich das in nächster Zeit ändert, ist bisher nicht bekannt:

 

Bei den jeweiligen Filmen musst du allerdings noch das Tab „Fassungen“ ansteuern, um das gewünschte Format auszuwählen. Auf diese Weise bist du in der Lage, die Filme sowohl in dem erweitertem als auch in dem alten Breitband-Format zu sehen, falls du das wünscht.   

Warum Imax-Format nutzen?

Für den Heimvertrieb werden die Produktionen oftmals nur für das altbekannte, sehr breite Seitenverhältnis formatiert. Das bedeutet, dass die Imax-Aufnahmen beschnitten werden müssen und du einen kleineren Ausschnitt zu sehen bekommst. Alles, was aus diesem kleineren Rahmen fällt, fehlt für dich. Der Film sieht also ein wenig anders aus als auf der riesigen Imax-Leinwand, was für viele Zuschauer wahrscheinlich vernachlässigt werden kann. Für andere ist der schwarze Balken am oberen und unteren Bildschirmrand jedoch womöglich störend. Bei dem neuen Format gewinnst du dagegen etwa 26 Prozent des Films zurück und Bildfläche dazu. Hierbei handelt es sich immer noch nicht um das wirklich vollständige Filmerlebnis, die schwarzen Balken können weiterhin vorhanden sein, aber es kommt dem Original einen entscheidenden Schritt näher.

Nicht bei allen Filmen und Serien ist eine solche Erweiterung jedoch vorteilhaft oder sinnvoll: Bei der Serie „Die Simpsons“ kam es zu einer kleinen Kontroverse, weil Disney+ das Bild vergrößerte und dadurch unversehens einige visuelle Details unterschlug. Die Serie wurde nämlich früher für das alte 4:3 Fernsehformat produziert und dementsprechend ausgestrahlt. Bei einer Animationsserie, die zu einem großen Teil von ihren visuellen Gags lebt, ist das äußerst fatal. Mittlerweile gibt es aber sogar die Möglichkeit, „Die Simpsons“ in ihrem ursprünglichen Format zu sehen.

Technische Voraussetzungen für das neue Bildformat

Die gute Nachricht ist: Wenn du bereits einen halbwegs modernen Fernseher besitzt oder mit einer TV-Box ausgestattet bist, musst du technisch nicht notwendigerweise aufrüsten, um die Filme mit einem größeren Bildverhältnis sehen zu können. Ein Smart TV von Samsung oder ein LG Smart TV oder ein Apple TV sollten an dieser Stelle eigentlich ausreichen. Wie bereits angedeutet, ist das Seitenverhältnis aber nicht der einzige Bestandteil des Angebots. Sowohl die Imax-Enhanced als auch die normale Breitbandfassung werden in 4K-Auflösung in HDR im Dolby-Vision-Format und dem 3D-Sound Dolby Atmos wiedergegeben.

Darüber hinaus hat sich Imax mit DTS zusammengetan, um Spezifikationen für DTS-Audio zu ergänzen und den Imax-Kinosound ins Wohnzimmer zu holen. Das Format wurde bereit 1993 ins Leben gerufen, um mit Surround Sound zu konkurrieren. Es wurde erstmalig beim Steven-Spielberg-Klassiker „Jurassic Park“ eingesetzt und stieß 1996 auf den Verbraucherhardware-Markt vor. Viele Sound-Fans glauben, dass DTS eine bessere Klangqualität bietet und das Unternehmen hat inzwischen eine ganze Reihe von unterschiedlichen Soundsystemen veröffentlicht, darunter DTS-HD High Resolution, DTS-HD Master Audio und DTS:X, das mit Dolby Atmos konkurriert.

All das zielt darauf ab, dir eine bessere Bild- und Tonqualität zu gewährleisten. Sicher ist, dass Disney+ plant, das IMAX Enhanced Paket technisch immer weiter auszubauen und DTS-Sound hinzuzufügen. In diesem Fall kann das wirklich heißen, dass du einen neuen Fernseher bzw. ein neue Soundsystem benötigst, welches dieses Audioformat unterstützt, um diese Option nutzen zu können. Denn selbst, wenn du einen Enhanced-kompatiblen Fernseher besitzt, reicht ein x-beliebige Soundbar nicht unbedingt für das Tonformat aus.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.