Die Simpsons bei Disney+ streamen: Alle 33 Simpsons Staffeln

Die Simpsons sind ein bissiges satirisches Spiegelbild der US-Gesellschaft und schon seit 30 Jahren weltweit ein großer Erfolg. In Deutschland kannst du dir die Episoden bei unterschiedlichen Sendern und Anbietern anschauen.

Die Simpsons Disney Plus
© FOX

Kaum zu glauben, aber Die Simpsons, eine der berühmtesten Zeichentrickfamilien der Welt, laufen schon seit 1987 in der ein oder anderen Weise im Fernsehen. Zu Beginn traten sie noch nicht in einer eigenständigen Serie auf, sondern erhielten einige Minuten Sendezeit während der „Tracey Ullman Show“, einer beliebten Varieté-Sendung, die zu dieser Zeit lief.

Nicht lange danach, am 17. Dezember 1989, um genau zu sein, erhielt die gelbe Familie ein Weihnachtsspecial beim US-Sender Fox und im Januar 1990 startete die erste reguläre Staffel. Der Deutschlandstart beim Öffentlich-rechtlichen Sender ZDF ließ bis zum 13. September 1991 auf sich warten. Zu einem Hit hierzulande wurde die Zeichentrickserie aber erst, als der private Sender ProSieben die Ausstrahlung übernahm und begann, täglich zwei Episoden zu zeigen. Etwa 30 Jahre nach dem Start hat die langlebige Produktion jedoch ein vollkommen neues Zuhause gefunden.

Wo kann man „Die Simpsons“ sehen?

Wer früher „Die Simpsons“ unabhängig von festgelegten Sendezeiten sehen wollte, musste sich jede einzelne Staffel auf DVD kaufen. Bei momentan insgesamt 33 Staffeln (die aktuelle Staffel läuft gerade und ein Ende der Serie ist vorerst nicht in Sicht) kann das ganz schön ins Geld gehen. Die TV-Technologie hat sich aber mittlerweile ein wenig weiterentwickelt und die Streaming-Dienste haben sich inzwischen auch den chaotischen Clan gekrallt.

Nachdem der Disney-Konzern die Fox-Corporation übernahm, schloss das selbstverständlich die Kultserie mit ein. Das bedeutete auch, dass Disney+ „Die Simpsons“ in sein eigenes Sortiment aufnahm. Im Disney+ Angebot gibt es aktuell alle 33 Staffeln zu sehen. Dazu musst du lediglich ein Monatsabonnement für 8,99 Euro pro Monat oder ein Jahresabonnement für 89,99 Euro pro Jahr abschließen. Daneben gibt es einige andere Serien, Filme und Dokumentationen der Studios Disney, Fox und des Streaming-Dienstes Hulu zu sehen – z. B. „Futurama“, eine Science-Fiction-Zeichentrickserie, die ebenfalls von den Simpsons-Produzenten stammt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hierzu gibt es noch ein paar wenige Alternativen: Bei Amazon Prime darfst du einzelne Episoden für 2,49 Euro oder eine ganze Staffel für 14,99 Euro digital kaufen. Hast du es also nicht gerade nur spezifisch auf deine Lieblingsepisoden abgesehen, kannst du mit dem Kauf der gesamten Staffel viel Geld sparen. Bei YouTube-Premium erhältst du dasselbe Kaufangebot. Im Free-TV läuft die Produktion weiterhin täglich sehr erfolgreich auf ProSieben zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr.

Worum geht es in „Die Simpsons“?

„Die Simpsons“ wurden ursprünglich vom Comic-Zeichner Matt Groening erschaffen, der die Serie später zusammen mit dem erfahrenen Regisseur, Fernseh- und Filmproduzenten James L. Brooks und dem Produzenten Sam Simon entwickelte. Jede Episode hat eine Laufzeit von 20 bis 21 Minuten (mit circa Werbepausen 30 Minuten). „Die Simpsons“ nahmen in den USA zunächst langsam an Fahrt auf, wurde aber schon im Laufe des ersten Ausstrahlungsjahres populärer und verhalf dem Fox-Network dazu, sich zu einem wichtigen und ernstzunehmenden Wettbewerber auf dem US-amerikanischen TV-Markt zu entwickeln.

Die Serie spielt in der fiktiven Stadt Springfield, die laut Groening nach Springfield, Oregon, benannt wurde. In den USA gibt es mehrere Städte mit dem Namen Springfield und ein beliebter Running-Gag bestand darin, nie zu verraten, in welchem Bundesstaat die Handlung wirklich stattfindet. Im Mittelpunkt stehen die titelgebenden Simpsons, die oberflächlich betrachtet, an das typische, althergebrachte und idyllische US-amerikanische Familienbild erinnert – abgesehen davon, dass sie alle eine gelbe Hautfarbe haben.

Homer und Marge, die beiden miteinander verheirateten Eltern, Lisa, Maggie und Bart, ihre drei Kinder, leben in einem Haus in der Vorstadt. Lisa, das zweitälteste Kind, ist eine hervorragende Schülerin, eine talentierte Saxophonistin und Jazz-Musikerin. Bart ist das älteste Kind und im Vergleich zu Lisa ein ziemlicher Rabauke, der immer wieder Streiche ausheckt und Chaos stiftet, vor allem in der Schule, wo er im Gegensatz zu seiner jüngeren Schwester nicht gerade durch gute Noten auffällt. Maggie ist das Baby, das zwar nicht sprechen kann, aber dafür äußerst aufgeweckt ist und der restlichen Sippschaft sogar öfters aus der Patsche hilft.

Alle Simpsons Charaktere im Überblick

Simpsons Charaktere
© FOX

Vater der Familie ist Homer Simpson. Er arbeitet als Sicherheitsinspektor im örtlichen Atomkraftwerk, obwohl er keinerlei Qualifikationen für die Stelle mitbringt und den größten Teil seines Arbeitstages verschläft. Daneben stellt Essen eine seiner großen Leidenschaften dar, meistens in der Form von Donuts, aber im Grunde auch alles andere, was man irgendwie vertilgen kann. Einem oder mehreren guten Duff-Bieren ist er ebenfalls nicht abgeneigt. Seine Ehefrau Marge hatte einst Aspirationen, eine große Künstlerin zu werden, kümmert sich aber inzwischen Vollzeit um Haus und Kinder. Das ist allerdings ein 24-Stunden-Job, denn sie ist diejenige, die das chaotische Leben quasi zusammenhält. Matt Groening beschrieb die Simpsons einst als Familie, die von Konsum, Neid, Faulheit, Sturheit, aber auch Träumen und Liebe zueinander geprägt ist, also genau wie alle anderen Menschen – nur eben etwas übertriebener. Genau das scheint jedoch ein entscheidender Teil des Erfolgsrezepts zu sein.

Es stehen nicht nur die fünf Simpsons im Mittelpunkt jeder Episode. Zahlreiche andere Springfield-Bewohner dürfen hin und wieder die Hauptrolle übernehmen, auch wenn die Simpsons in diesen Folgen ebenfalls vorkommen. Zu den diversen Nebenfiguren gehören:

  • Homers Vater Abraham „Abe“ Simpson
  • Marge Schwestern Patty und Selma
  • Der Barkeeper Moe Szyslak
  • Der stets betrunkene Barney Gumble
  • Der inkompetente und korrupte Polizeichef Chief Wiggum und sein Sohn Ralph
  • Bart Simpsons Lehrerin Edna Krabappel
  • Der Grundschuldirektor Seymour Skinner
  • Wille, der schottische Hausmeister der Schule
  • Barts bester Freund Milhouse Van Houten
  • Der Nachrichtensprecher Kent Brockman
  • Der Schulstreber Martin Prince
  • Der Schulbusfahrer Otto Mann
  • Der Priester der Stadt Reverend Lovejoy
  • Der äußerst unlustige Clown Krusty
  • Der Supermarktbesitzer Apu Nahasapeemapetilon
  • Der religiöse Nachbar Ned Flanders und seine Familie
  • Der böse Milliardär und Besitzer des Atomkraftwerks Mr. Burns und sein treuer Assistent Waylon Smithers
  • Der Schulrowdy Nelson Muntz
  • Der erfolglose Schauspieler Troy McClure
  • Der Familienarzt Dr. Julius Hibbert
  • Homers Arbeitskollegen Carl Carlson und Lenny Leonard

 

Das sind nur einige der wichtigsten Figuren, die immer wieder eine zentrale Rolle in den Episoden spielen. Es gibt noch unzählige weitere. „Die Simpsons“ haben die Popkultur und andere TV-Produktionen so stark und nachhaltig wie kaum eine andere Zeichentrickserie beeinflusst. Sowohl die deutschen als auch die US-Stimmen sind bekannt und beliebt. Darüber hinaus kamen im Laufe der 30 Jahre diverse Comicbücher, Videospiele und 2007 ein Kinofilm hinzu, den es ebenfalls bei Disney+ zu sehen gibt. „Die Simpsons“ haben insgesamt 35 Emmys gewonnen. Der Schöpfer Matt Groening widmet sich mittlerweile anderen Projekten, z. B. produziert er die Netflix-Serie „Disenchantment“, ist aber weiterhin kreativer Berater bei den Simpsons.

Das waren die größten Gastauftritte bei den Simpsons

Es gab sogar zahlreiche Gastauftritte von Schauspielern, Musik-Stars und vielen anderen prominenten Persönlichkeiten, die in der Serie auftraten und zumindest in der englischen Originalfassung entweder sich selbst oder neue erfundene Figuren spielten:

  • Kelsey Grammer, bekannt aus den Sitcoms „Cheers“ und „Frasier“, tritt bei den Simpsons mindestens einmal pro Staffel als verbrecherisches Meisterhirn Tingeltangel Bob auf. Als solcher möchte er Rache an dem jungen Bart Simpson üben, der ihn einst ins Gefängnis brachte.
  • Der Schauspieler und Oscar-Preisträger Dustin Hoffman spielte Lisa Simpsons Vertretungslehrer Mr. Bergstrom
  • Darstellerin Glenn Close spielte Homer Simpsons Mutter Mona Simpson, eine einstige Aktivistin, die sich mittlerweile auf der Flucht vor dem Gesetz befindet.
  • Musikerlegende Johnny Cash lieh einem sprechenden Kojoten seine Stimme, dem Homer während einer Halluzination begegnete.
  • Oscar-Preisträgerin Meryl Streep stellte Jessica Lovejoy dar, die Tochter von Reverend Lovejoy, die sogar den Tunichtgut Bart zwischendurch in Schwierigkeiten brachte.
  • Star-Trek-Schauspieler Patrick Stewart spielte den Anführer eines mysteriösen Kults, die sich die Steinmetze nannten und einen großen Einfluss auf die Springfielder Gesellschaft hatten.
  • Michelle Pfeiffer trat in einer Episode als Homers neue Arbeitskollegin Mindy Simmons auf, die sich In Homer verliebte.
  • Danny DeVito spielte Homers erfolgreichen und reichen Halbbruder Herbert Powell.
  • Gillian Anderson und David Duchovny ermittelten auch bei den Simpsons als FBI-Agenten Scully und Mulder, die aus „Akte X“ bekannt sind.
 

Die Beatles Paul McCartney, Ringo Starr, George Harrison, Astronaut Buzz Aldrin, Physiker Stephen Hawkins, Musikstar Lady Gaga und Schauspieler Leonard Nimoy, Mark Hamill, Alec Baldwin, Ron Howard und Kim Basinger stellten auf augenzwinkernde und ironische Weise Versionen ihrer selbst dar. Daneben gab es etliche weitere Gastauftritte – zu viele, um sie alle hier zu nennen, außerdem macht es Spaß, sich zwischendurch überraschen zu lassen. 

Wie geht es weiter bei den Simpsons?

„Die Simpsons“ mögen zwar inzwischen über 30 Jahre auf dem Buckel haben, sind aber weiterhin sehr erfolgreich. Fans müssen sich also zunächst also keine Sorgen um eine Fortsetzung ihrer liebsten Zeichentrickproduktion machen. Seit neuestem ist auch die 33. Staffel von den Simpsons bei Disney+ zum streamen verfügbar. Die 34. Staffel des Dauerbrenners befindet sich bereits in der Planung. Wann genau diese in Deutschland startet und wann die Staffel ihren Weg ins Disney+ Programm findet, ist bisher nicht bekannt.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.