Disney+ Altersfreigabe einstellen und ändern – So geht’s

Disney+ schlägt mittlerweile eine rauere Tonart an. Neben Zeichentrickfilmen und „Star Wars“ gibt es nämlich mittlerweile auch Action, Horror und Thriller, die der ganz kleine Nachwuchs nicht sehen sollte. Wir zeigen dir, wie du die Disney+ Altersfreigabe einstellst und somit diese nicht kindgerechten Inhalte von Kinderaugen fernhältst.

Warum gibt es eine Altersbeschränkung?

Bei seinem Europa-Start war Disney+ noch ein ziemlich kinder- und jugendfreundlicher Streaming-Service. Nicht alle Marvel- und Star-Wars-Inhalte eigneten sich für kleine Kinder. Weitestgehend fehlten aber Thriller, Action- sowie Horror-Filme und -Serien oder nichtjugendfreie Komödien. Das änderte sich allerdings, als Disney den Streaming-Bereich Disney+ Star zu seinem Angebot hinzufügte. Dort finden inzwischen Horrorserien wie „American Horror Stories“, „The Walking Dead“ und „Y – The Last Man“ und Actionfilme wie „Stirb Langsam“, „The Last Duel“ oder „Predator Upgrade“ u.v.m. einen Platz.

Hierbei handelt es sich also um keine Inhalte, die Kinder sich ansehen sollten. Wenn du allerdings keine entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen triffst, sind diese Filme und Serien leicht zugänglich und befinden sich teilweise sogar direkt neben dem kindgerechten Content. Das liegt zum einem daran, dass Disney vor einiger Zeit das Studio 20th Century Fox und den Sender Fox übernahm, die eher mit etwas härteren Produktionen aufwarten. Der Disney-eigene Streaming-Service Hulu und der Sender ABC, die beide hierzulande nicht zugänglich sind, stellen ebenfalls nicht immer die kinderfreundlichsten Storys bereit.

Wie funktioniert die Altersfreigabe bei Disney+

Wie andere Streaming-Dienste hat auch das berühmte Studio inzwischen vorgesorgt, und zwar mit der Disney+ Altersfreigabe. Damit sind Eltern und Erziehungsberechtigte in der Lage, genau zu kontrollieren, was sich der Nachwuchs ansieht. Der Prozess, den du durchlaufen musst, um neue Altersbeschränkungen für die verschiedenen Profile festzulegen, ist aber gar nicht so einfach. Der Grund dafür ist unter anderem, dass lediglich der Account-Inhaber die entsprechenden Einstellungen vornehmen darf bzw. nur diejenigen, die das Passwort für das Disney+ Konto kennen.

Disney+ Altersfreigabe einstellen - so geht's

Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Altersfreigabe bei Disney+ einzurichten:

  • Über die Disney+ Website
  • Über die Disney+ App auf deinem mobilen Endgerät, also deinem Smartphone oder deinem Tablet
 

Wenn du die Einstellungen über den Webbrowser deines Computers vornehmen möchtest, nutze diese Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Öffne deinen Browser und rufe die Disney+ Website auf.
  2. Logge dich mit deinen Nutzerdaten, also deiner E-Mail-Adresse und deinem Passwort ein.
  3. Führe den Mauszeiger oben rechts auf dein Profilbild, bis sich ein Dropdown-Menü öffnet.
  4. Klicke auf „Profile bearbeiten“.
  5. Nun öffnet sich ein neues Fenster mit den verschiedenen Profilen, die du bereits mit deinem Account angelegt hast. Außerdem siehst du die Option „Profil hinzufügen“. Möchtest du für eines der bereits bestehenden Profile die Altersbeschränkungen ändern, wähle es aus und klicke auf den entsprechenden kleinen Stift am rechten unteren Rand des Profilbildes. Möchtest du die Altersbeschränkungen für ein neues Profil verändern, klicke auf „Profil hinzufügen“.
  6. Es öffnet sich ein weiteres Fenster, bei dem du die verschiedenen Profileinstellung wie die App-Sprache ändern oder GroupWatch ein- und ausschalten kannst. Unter den Punkt „Kindersicherung“ stehen dir die Optionen „Altersfreigabe“ und „Profil-Pin“ zur Auswahl. Klicke auf „Altersfreigabe“.
  7. Bevor es weitergeht und du Einstellungen bei der Kindersicherung vornehmen kannst, verlangt Disney+ noch einmal das Account-Passwort von dir.
  8. Jetzt öffnet sich ein Fenster mit dem Titel „Altersfreigabe“. Hier wählst du aus, welche Inhalte mit welcher Altersfreigabe in diesem Profil freigegeben sind. Du kannst zwischen 0, 6, 12, 16 und 18 auswählen. Wer auch immer dieses Profil nutzt darf also nur den Content sehen, der für das festgelegte Alter angemessen ist.
  9. Klicke auf „Speichern“.
  10. Du kommst wieder in das ursprüngliche „Profil bearbeiten“-Menü zurück und musst nur noch oben rechts auf „Fertig“ klicken. Disney+ schickt außerdem noch eine Bestätigungs-E-Mail an deine E-Mail-Adresse, die du bei deiner Registrierung angegeben hast. Auf diese Weise bekommst du sofort mit, wenn jemand ohne deine Erlaubnis an einem bestimmten Profil Änderungen vornimmt.
Disney Plus Altersfreigabe
Mit der Smartphone- oder Tablet-App kannst du ebenfalls die Disney+ Altersfreigabe einstellen und andere wichtige Änderungen an deinen Profilen vornehmen. Gehe dazu, wie folgt vor: 
  1. Öffne die Disney+ App.
  2. Tippe unten rechts das Profilbild.
  3. Nun öffnet sich ein Menü, in dem alle Profilbilder und verschiedene andere Einstellungsmöglichkeiten angezeigt werden. Wähle hier „Profile bearbeiten“ aus.
  4. Jetzt kannst du dir das Profil aussuchen, für das du eine Altersbeschränkung festlegen möchtest. Falls du dies für ein neues Profil tun möchtest, tippe auf „Profil hinzufügen“.
  5. Ein Menü öffnet mit verschiedenen Einstellungsoptionen sollte sich nun öffnen. Wähle hier „Altersfreigabe“ aus.
  6. Wähle zwischen 0, 6, 12, 16 und 18 Jahre das Alter aus, für das die Film- und Serienauswahl zugeschnitten werden soll und tippe auf „Speichern“.

Disney+ Altersfreigabe ändern

Du möchtest die bestehende Disney+ Altersfreigabe ändern? Dann befolge die identischen Schritte aus der oben genannten Anleitung und ändere hier lediglich die gewünschten Informationen.

Profil-PIN festlegen

Damit das Kind nicht einfach ein anderes Profil aussucht, um sich dort die familienunfreundlichen Inhalte anzusehen, beinhaltet die Disney+ Altersfreigabe noch eine Extra-Absicherung. Du kannst nämlich jedes Profil mit einer vierstelligen PIN schützen. Begib dich dazu wieder zum Menü „Profile bearbeiten“ und klicke unter „Kindersicherung“ den Punkt „Profil-PIN“ an. Hier kannst du eine PIN eingeben, die nur du kennst und diese Nummer abspeichern. Auf diese Weise musst du keinerlei Befürchtung haben, dass dein Kind auf unangemessene Serien- oder Filmproduktionen zugreifen kann.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.