American Horror Stories bei Disney+: Neusten Infos zur Serie

Neben „American Horror Story“ lehrt mittlerweile auch das Spin-Off „American Horror Stories“ den Zuschauern das Fürchten. Die ersten beiden Staffeln sind aktuell bei Disney+ verfügbar. Kurz vor Halloween erscheint jetzt die 3. Staffel. Wir haben alle wichtigen Infos zur ersten und zweiten Staffel zusammengefasst und geben dir einen Ausblick auf die spannende 3. Staffel der gruseligen Serie des bekannten Serienschöpfers Ryan Murphy.

American Horror Stories - Serie

Das Wichtigste kurz vorab

  • Startdatum der 3. Staffel: 26.10.2023
  • Wo wird die Serie übertragen: In Deutschland wird die Serie auf Disney+ laufen (die 1. und 2. Staffel sind jetzt schon abrufbar)
  • Regisseur: Ryan Murphy

Was ist “American Horror Stories”?

Murphy ist ein erfolgreicher TV-Produzent und zeichnet für Serien wie „Nip/Tuck: Schönheit hat ihren Preis“, „Glee“ und „Scream Queens“ verantwortlich. Kürzlich produzierte er für den Streaming-Dienst Netflix außerdem die Serien „Hollywood“, „The Politician“ und „Ratched“.

Bei „American Horror Stories“ handelt es sich um eine Spin-Off-Serie von „American Horror Story“ (kurz: AHS), eine Anthologie-Serie, die bereits seit 2011 erfolgreich ausgestrahlt und ebenfalls von Murphy produziert wird. Es ist also eine Serie, die in jeder Staffel eine neue Geschichte mit neuen Protagonisten erzählt. Die Besetzung kann sich von Staffel zu Staffel ebenfalls ändern. Insbesondere „American Horror Story“ ist aber bekannt dafür, dass einige derselben Darsteller immer wieder in neuen Rollen auftreten.

Murphy kündigte „American Horror Stories“ schon im Mai 2020 per Instagram an. Wie die Mutter-Serie ist auch das Spin-Off eine Anthologie-Serie, erzählt also immer wieder neue Geschichten mit wechselnden Besetzungen – mit einem wichtigen Unterschied: Anders als in der Hauptserie ändert sich die Handlung nicht mit jeder Staffel, sondern in jeder Episode. Die ersten beiden Staffeln liefen bereits erfolgreich und kam gut bei den Fans des American-Horror-Universum an. Es ist daher nicht verwunderlich, dass eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache war.

Aktueller Trailer - America Horror Stories

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das wissen wir über die 3. Staffel

Fans, die noch auf die 12. Staffel von „American Horror Story” warten, können sich zu Halloween mit den ersten vier Episoden 3. Staffel von „American Horror Stories“ erst einmal die Wartezeit vertreiben. Die Staffel wird am 26. Oktober im Rahmen von Disney+ Hallowstream-Programm gezeigt. Wie bei den vorherigen Seasons erzählt jede einzelne Episode eine eigenständige und in sich geschlossene Geschichte. Hier schon einmal ein Einblick in die einzelnen Geschichten:

  • 3. Staffel, Episode 1 („Bestie“): Nachdem ihre Mutter verstorben ist, freundet sich eine junge Frau mit einer ominösen Online-Bekanntschaft an.
  • 3. Staffel, Episode 2 („Daphne“): Eine Künstliche Intelligenz entwickelt eine zunehmend starke Bindung zu ihrem User.
  • 3. Staffel, Episode 3 („Tapeworm“): Ein aufstrebendes Fotomodell schreckt vor nichts zurück, um erfolgreich zu sein.
  • 3. Staffel, Episode 4 („Organ“): A Blinde Date, das über eine Dating App zustande gekommen ist, geht auf gruselige Weise schief.
 

Über den Inhalt der einzelnen Episoden ist also noch nicht allzu viel an die Öffentlichkeit gedrungen. Das ist nicht unbedingt schlecht, schließlich sind Überraschungen und unvorhergesehene Schocks wichtige Bestandteile des Horrorgenusses für die Zuschauer.

In den ersten beiden ersten Staffeln ging es in den individuellen Erzählungen um Themen wie ein Mörderhaus, Hass und Toxizität in den sozialen Medien und Gaslighting. Die neue Staffel setzt sich offensichtlich mit ebenfalls aktuell relevanten gesellschaftlichen Problemen wie das moderne Internetleben, KI und das Streben nach Ruhm um jeden Preis auseinander. Die neue Staffel erinnert dabei fast ein wenig an die populäre Netflix-Serie „Black Mirror“.

Zur Besetzung wurde auch noch nicht viel bekannt gegeben. Ryan Murphy arbeitet aber gern mit Darstellerinnen und Darstellern zusammen, die schon in seinen früheren Serien bzw. früheren Staffeln seiner Serien mitgewirkt haben. Wir können also wieder mit einigen bekannten Gesichtern rechnen. Bisher wurde nur eine Person offiziell bestätigt: Die US-Schauspielerin, Moderatorin und Reality-TV-Star Lisa Rinna, die aktuell vornehmlich aus „Real Housewives of Beverly Hills“ bekannt ist, spielt in der Episode „Tapeworm“ mit.

Was geschah in den einzelnen Episoden der 2. Staffel?

American Horror Stories Staffel 2
Quelle: Disney+

Hierzu können wir dir ebenfalls kurze Inhaltsangaben der einzelnen Episoden bieten. Falls du die 2. Staffel aber noch nicht gesehen hast und nicht in irgendeiner Form gespoilert werden und die ganze Staffel frisch genießen möchtest, sollte jetzt aufhören zu lesen:

2. Staffel, Episode 1 „Dollhouse“

„Dollhouse“ handelt von einer Frau namens Coby, die nach einem Vorstellungsgespräch entführt und gezwungen, an einem verdrehten Wettbewerb eines Puppenherstellers teilzunehmen. Coby und einige anderen Frauen sollen sich in der Nähe ihres Sohnes wie Puppen verhalten, da dieser eine neue Mutter finden möchte. Die Episode bietet einen hohen Gruselfaktor und einige effektive Schockmomente. Ein Verweis auf eine bestimmte „American Horror Story“ Staffel gibt es ebenfalls.

2. Staffel, Episode 2 „Aura“

„Aura“ erzählt die Geschichte eines Paares, das in ein neues Haus zieht und eine Kamera an der Haustür installiert. Das beschauliche Leben nimmt unheimlich Züge an, als ein geheimnisvoller Mann mehrmals vor der Kamera auftaucht. Die Nachbarn haben jedoch scheinbar niemanden gesehen. Nach mehreren Besuchen des Mannes, beginnt das Paar jedoch Geheimnisse übereinander aufzudecken. Eine spannende und gruselige Episode mit einem überraschenden Twist am Ende.

2. Staffel, Episode 3 „Drive“  

In „Drive“ fährt die junge Marci nach einer durchzechten Nacht aus einem Club nach Hause, wird aber von einem verdächtig aussehenden Jeep verfolgt. Als sie zuhause ankommt, versucht sie eine Erklärung von dem Fahrer für sein Verhalten zu bekommen. Mehr soll über diese spannungsgeladene Episode nicht verraten werden, denn dieser kleine Horrorthriller endet ebenfalls mit einer verrückten erzählerischen Wendung.

2. Staffel, Episode 4 „Milkmaids“

Die Episode spielt im Neuengland des 18. Jahrhunderts, das von den Pocken befallen wurde. Alle Bewohner der Stadt versuchen verzweifelt, ein Heilmittel zu finden und glauben schließlich, dass sie die Pocken abwehren können, indem sie die Herzen der Toten essen. Diese Episode bietet vor allem zahlreichen Schockmomente, die nichts für schwache Nerven und Mägen sind.

2. Staffel, Episode 5 „Bloody Mary“

In „Bloody Mary“ beschwört eine Freundesgruppe die titelgebende Legende herauf, damit sie ihre Wünsche erfüllt. Diese Forderungen an das Wesen haben jedoch einen hohen Preis, denn die Freunde müssen unaussprechliche Taten begehen, damit sie in Erfüllung gehen. Dieser Episode mangelt es nicht an Nervenkitzel und unvorhersehbaren Wendungen.

2. Staffel, Episode 6 „Facelift“

„Facelift“ beschäftigt sich mit einer Witwe namens Virginia, die davon besessen ist, jünger auszusehen. Als sie zu einer fremden Ärztin geht, die ihr sagt, sie könne ihr helfen, so auszusehen, wie sie es sich wünscht, stimmt sie einem Eingriff zu. Bald muss sie jedoch herausfinden, dass die Ärztin eine vollkommen andere Agenda verfolgt. Wie viele andere Episoden bietet auch diese am Schluss einen großen Schockmoment, sie wartet aber auch mit einigen der besten Maskenbildner-Prothesen der gesamten Season auf.

2. Staffel, Episode 7 „Necro“

In „Necro“ geht es um ein Mädchen namens Sam. Sie arbeitet als Leichenbestatterin in einem Leichenbestattungsunternehmen und führt augenscheinlich ein gutes Leben, bis sie Charlie kennenlernt. Ein verdrehtes und verstörendes Verhältnis beginnt, als Charlie verlangt, dass Sam ihr Leben neu bewertet und er vorgibt, eine Leiche zu sein. Die Dinge laufen schnell aus dem Ruder, als eine sexuelle Komponente Bestandteil dieses Spiels wird.

2. Staffel, Episode 8 „Lake“

„Lake“ ist die letzte Episode der 2. Staffel, in der niemand Geringeres als Star der 1990er Alicia Silverstone auftritt. Als ein Junge in einem See ertrinkt und seine Leiche auf mysteriöse Weise verschwindet, wird sein Schwester Finn in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Sie behauptet zwar, dass etwas im See ihren Bruder gepackt hat, aber selbstverständlich glaubt ihr niemand. Das soll sich aber ändern, als auch ihre Mutter anfängt, mysteriöse Dinge zu sehen, was sie dazu veranlasst, sich selbst zum See zu begeben und dem Geheimnis auf den Grund zu gehen.   

Was passierte in der 1. Staffel?

  • Folge 1: Rubber (wo)man: Part One: Ein Teenager-Mädchen zieht mit ihren beiden Vätern in ein Haus, das von einem dunklen Geheimnis heimgesucht wird.
  • Folge 2: Rubber (wo)man: Part Two: In der Fortsetzung der ersten Episode führt Scarlett eine schwierige Beziehung, mit der sich ihre beiden Väter beschäftigen müssen.  
  • Folge 3: Drive-In: Nach der Vorführung eines Films geschehen schreckliche Dinge.
  • Folge 4: Wer war unartig?: Nach der Veröffentlichung eines fraglichen Videos, bekommt eine Gruppe von Influencern die Konsequenzen zu spüren.
  • Folge 5: BA’AL: Um schwanger zu werden, tut eine Frau Unglaubliches, als man ihr in einer Klinik eine Fruchtbarkeitsstatue überreicht und sie daraufhin von einem Dämon heimgesucht wird.
  • Folge 6: Wild: Auf einem Camping-Ausflug stößt eine Familie auf Gefahren, die in den Wäldern lauern.
  • Folge 7: Game Over: Ein Paar verbringt eine Nacht in einem berühmten Spukhaus.
American Horror Stories auf Disney+
Quelle: Disney+

Darsteller aus „American Horror Story“ treffen auf frische Gesichter

Jede Episode der 1. Staffel von „American Horror Stories“ erzählte ebenfalls eine neue furchteinflößende Gruselgeschichte mit vielen Darstellern, die Fans noch von der Ur-Serie kannten. Dylan McDermott, Ben Harmon aus der „Murder House“-Staffel, kehrte hier wieder zurück. „Star Wars“-Darstellerin Billie Lourd gab in der AHS-Staffel „Cult“ ihr Debüt gab, ist aus der Ursprungsserie mittlerweile nicht mehr wegzudenken, und durfte auch in „American Horror Stories“ auftreten. Zu den weiteren zurückkehrenden Darstellern gehörten:

  • John Caroll Lynch aus der AHS-Season “Freakshow”
  • Naomi Grossman aus der Staffel mit dem Titel „Asylum“
  • Matt Bomer aus der Season mit dem Namen „Hotel“

 

Sarah Paulson, die unbestrittene Königin, die schon an mehreren Staffeln von „American Horror Story“ mitgewirkt hat, war auch wieder mit von der Partie. Dieses Mal allerdings nicht vor, sondern hinter der Kamera als Regisseurin.

Darüber hinaus kamen einige spannende neue Gesichter hinzu, die bis dato noch nicht im AHS-Universum auftraten: Der junge Darsteller Paris Jackson spielte zuletzt in dem Film „The Space between us“ mit; Kevin McHale war bereits in einer anderen Ryan-Murphy-Serie namens „Glee“ zu sehen und spielte auch in Produktionen wie „True Blood“ und „Élite“ mit.

Madison Bailey ist aus der Netflix-Serie „Outer Banks“ bekannt. Ein besonderes Highlight der Besetzung stellte jedoch Actionstar Danny Trejo dar, dessen markantes Gesicht unter anderem durch die Blockbuster „Con Air“, „Desperado“ und „From Dusk Till Dawn“ weltweit bekannt wurde.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert