Sky Multiscreen – auf 5 Geräten gleichzeitig schauen

Du willst das Angebot von Sky auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen? Dann ist Sky Multiscreen für dich die passende Option. Multiscreen erlaubt das gleichzeitige Anschauen von Sky-Inhalte auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig. Wie die Sache funktioniert und welche Kosten dich bei Sky Multiscreen erwarten, erfährst du hier.

Sky Multiscreen

Alle wichtigen Informationen zum Sky Multiscreen vorab:

  • optionale Zubuchoption bei jedem Sky Angebot
  • Multiscreen kombiniert Sky Q mit Zweitreceiver und Sky Go Plus
  • insgesamt lassen sich zwei Fernseher und drei Streams nutzen
  • für Streams können fünf Geräte registriert werden
  • Kosten für Sky Multiscreen betragen 10 Euro im Monat

So lässt sich Sky auf mehreren Geräten gleichzeitig schauen

Wer Sky auf mehreren Geräten gleichzeitig schauen wollte, der war in der Vergangenheit auf die Zweitkarte angewiesen. Vor einiger Zeit hat das Unternehmen diese aber abgeschafft, was jedoch nicht bedeutet, dass die Sky-Übertragungen nun nur noch auf einem Fernseher geschaut werden können. Sky bietet mittlerweile sogar mehrere Möglichkeiten an, um die Zahl der Übertragungsgeräte zu erhöhen. Das umfangreichste Angebot ist dabei Sky Multiscreen.

Grundsätzlich bietet Sky Q allerdings schon in der Basisversion die Möglichkeit, auf zwei Geräten gleichzeitig zu schauen. Neben der normalen Fernsehübertragung beinhaltet das Abonnement auch Zugriff auf den Streaming-Dienst Sky Go. Nutzer von Sky Go können immer gleichzeitig eine Sky-Sendung im Fernsehen schauen und einen Stream über Sky Go sehen. Dabei kann es sich sogar um dieselbe Sendung handeln. Zudem ist Sky Go auch im EU-Ausland verfügbar. Im Gegensatz zum Receiver, der nur in Deutschland funktioniert, kannst du das Streaming-Angebot also beispielsweise auch im Urlaub in Spanien nutzen.Nutzern, die mehr als nur einen Stream über Sky Go schauen wollen, können die Zahl mit Sky Go Plus auf insgesamt drei erhöhen.

Die zubuchbare Option kostet im Monat 5 Euro. Wichtig ist dabei allerdings, dass zwar insgesamt drei Streams gleichzeitig laufen können, die Zahl der Geräte aber beschränkt ist. So können nur fünf Geräte registriert werden, wobei Sky Go Plus es erlaubt, pro Monat fünf Geräte auszutauschen. In der Basisversion von Sky Q darf monatlich sogar nur ein Gerät gewechselt werden.

Sky MultiscreenSky Go Plus
Optionale Zubuchung zum Sky Q AngebotOptionale Zubuchung zum Sky Q Angebot
Parallele Streams auf Sky Go: 3Parallele Streams auf Sky Go: 3
Sky zusätzlich auf einem weiteren Fernseher schauenKeine zusätzliche Nutzung auf Fernseher möglich
Kosten: +10 Euro pro MonatKosten: +5 Euro pro Monat

Was bietet Sky Multiscreen?

Während Sky Go Plus nur weitere Streams ermöglicht, lässt sich über Sky Multiscreen zudem noch ein weiterer Fernseher nutzen. Auch Sky Go Plus ist in der Option enthalten, sodass sich die Zahl der gleichzeitig nutzbaren Geräte auf fünf erhöht. Voraussetzung für die Nutzung ist dabei, dass du einen Sky Q Receiver besitzt. Wer zudem wirklich auf fünf Geräten gleichzeitig schauen möchte, der benötigt für den zweiten Fernseher einen weiteren Receiver wie beispielsweise die Sky Q Mini Box.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Sky Multiscreen um einen Mix aus der früheren Zweitkarte und Sky Go Plus. Der zweite Receiver ermöglicht die Nutzung von Sky auf zwei Fernsehern, dazu kommen noch drei Streams für Sky Go, sodass sich insgesamt fünf gleichzeitige Übertragungen ergeben. Wie bei Sky Go Plus ist die Zahl der Geräte aber auch bei der Option Multiscreen auf fünf beschränkt, wobei pro Monat ebenfalls fünf Mal ein Gerät gewechselt werden kann. Die Receiver zählen dabei wohlgemerkt nicht mit in die Gerätebeschränkungen.

Die Sky Multiscreen Kosten

Die monatlichen Kosten für Sky Multiscreen betragen 10 Euro zusätzlich zu den Kosten für das Sky-Abonnement. Hast du beispielsweise das Paket Sky Entertainment gebucht, das für Neukunden in den ersten zwölf Monaten 12,50 Euro kostet, dann zahlst du mit der Multiscreen-Option fortan im Monat 22,50 Euro. Die Übertragung erfolgt dabei in der Regel in HD. Möchtest du alle Inhalte in UDH sehen, musst du die entsprechende Option Multiscreen & UDH wählen, die noch noch einmal weitere 5 Euro mehr kostet.

Den Sky Q Receiver und die Sky Q Mini Box stellt Sky seinen Kunden zur Leihe zur Verfügung. Eine monatliche Leihgebühr fällt dabei allerdings keine an. Neukunden zahlen für beide Boxen bei Vertragsabschluss lediglich eine Gebühr von einmalig 29 Euro. Insgesamt erlaubt es Sky seinen Kunden pro Angebot maximal zwei Receiver und zwei Mini Boxen zu buchen.

Trotz der höheren Kosten kann sich Sky Multiscreen aus finanzieller Sicht durchaus lohnen. Gerade durch die drei Streams ermöglicht die Option, dass Abonnenten ihren Sky-Account mit Freunden oder Familienmitgliedern teilen können. Im Falle eines einfachen Entertainment-Abos mit der Multiscreen-Option würde sich beispielsweise bei fünf Nutzern im ersten Vertragsjahr ein monatlicher Preis von 4,5 Euro ergeben. Sportfans, die jede Woche die Bundesliga verfolgen möchten, würden bei Paket Fußball-Bundesliga anstatt 35 Euro im Monat mit Multiscreen 7 Euro monatlich zahlen. Im Vergleich würden zwei Nutzer, die sich einen einfachen Sky Q Account mit Sky Go teilen, monatlich pro Person 17,50 Euro zahlen. Sky Multiscreen bietet also einiges an Sparpotenzial.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.