Marvel’s The Defenders: Die richtige Reihenfolge aller Defenders Serien

Mit harter, brutaler und blutiger Action waren die Defenders sowas wie das verstoßene Stiefkind des Marvel Cinematic Universe, deren Serien noch lange vor dem Entstehen von Disney+ vom jetzigen Konkurrenten Netflix produziert wurden. Mittlerweile hat der Streaming-Service des Disney-Studios die Serien wieder aufgenommen und produziert sogar eine neue Daredevil-Serie. Bis dahin hast du genügend Zeit, die Defenders-Saga zu wiederholen. Wir zeigen dir, welche Reihenfolge du einhalten musst.

Marvel The Defenders

Wer sind die "The Defenders"?

Die Defenders sind auf der Streaming-Plattform Disney+ angekommen. Hierbei handelt es sich um eine Gruppe von Heldinnen und Helden, die gegen die New Yorker Unterwelt kämpfen. Daredevil durfte bereits einen Auftritt in der Serie She-Hulk absolvieren. Eine weitere Daredevil-Staffel unter dem Disney- und Marvel-Banner befindet sich auch schon in der Planungsphase. Wenn du dich jetzt schon auf die neue Serie vorbereiten möchtest, kannst du alle bisherigen Defenders-Serien, die Netflix einst produzierte, ebenfalls bei Disney+ sehen.

Hierzu gehören „Daredevil“, „Iron Fist“, „Luke Cage“ und „Jessica Jones“, die alle mit der ein oder anderen Superkraft ausgestattet sind. Im Grunde gehört auch Frank Castle alias „The Punisher“ dazu. Ob alle diese Figuren künftig eine Rolle im Marvel-Cinematic-Universe spielen dürfen, bleibt abzuwarten. Bisher haben es, wie bereits erwähnt, lediglich Daredevil bzw. sein Alter Ego, der Anwalt Matt Murdoch (Charlie Cox), und sein Widersacher Kingpin (Vincent D‘ Onofrio) in das MCU geschafft. Im Moment ist aber so ziemlich alles möglich. 

So stellt sich jedoch die Frage, in welcher Reihenfolge man die The Defenders Serien anschauen muss? Diese Info erhältst du im nächsten Abschnitt erklärt.

The Defenders

Marvel Defenders Reihenfolge

Die Defenders-Serien spielen alle nach dem ersten Avengers-Film und nachdem ein großer Anteil New Yorks in Schutt und Asche gelegt wurde. Anspielungen auf dieses Ereignis gibt es zwar, sie werden im Verlauf der diversen Staffeln der einzelnen Serien immer weniger. Es fällt also schwer, zu sagen, wie die einzelnen Staffeln in die gesamte Zeitlinie und das Geschehen des größeren MCUs passen.

Die richtige Reihenfolge der Defenders-Staffeln lässt sich dafür aber leichter nachverfolgen und auflisten: 

  1. Daredevil – 1. Staffel
  2. Jessica Jones – 2. Staffel
  3. Daredevil – 2. Staffel
  4. Luke Cage – 1. Staffel
  5. Iron Fist – 1. Staffel
  6. The Defenders – 1. Staffel
  7. The Punisher – 1. Staffel
  8. Jessica Jones – 2. Staffel
  9. Luke Cage – 2. Staffel
  10. Iron Fist – 2. Staffel
  11. Daredevil – 3. Staffel
  12. The Punisher – 2. Staffel
  13. Jessica Jones – 3. Staffel
 

Außerhalb der Defenders-Saga gab es aber noch ein paar weitere Marvel Filme und Serien, in denen Defenders-Figuren mitspielten. Hierzu gehören:

  • Spider-Man: No Way Home
  • Hawkeye
  • She-Hulk (1. Staffel, 8. Episode)
 

Wenn du also alle Defenders-Auftritte mitbekommen möchtest, darfst du auch diese Serien bzw. Filme nicht verpassen.

Daredevil: 1. Staffel (2015)

Nachdem Matt Murdoch als Kind sein Augenlicht verlor, werden seine fünf anderen Sinne geschärft. Kurz nach seinem Unfall wird sein Vater jedoch ermordet, weil dieser sich mit der Unterwelt des New Yorker Stadtteils Hell’s Kitchen einließ. Der blinde Kampfexperte Stick (Scott Glenn) nimmt Matt schließlich unter seine Fittiche und bildet ihn zu einer Kampfmaschine aus. Nach seinem späteren Jurastudium eröffnet er als Erwachsener (nun gespielt von Charlie Cox) gemeinsam mit seinem Studienfreund Foggy (Elden Henson) eine Anwaltskanzlei, um besonders armen Menschen aus der Nachbarschaft unter die Arme zu greifen.

Darüber hinaus nutzt er seine fast übernatürlichen und kämpferischen Fähigkeiten, um nachts als Daredevil gegen die Verbrecher in Hell’s Kitchen ins Feld zu ziehen. Dabei stößt er auf ein Verbrechersyndikat, an dem auch korrupte Polizisten und Politiker beteiligt sind. Angeführt wird die Organisation vom mörderischen Wilson Fisk, auch Kingpin genannt, der am liebsten die gesamte Stadt übernehmen möchte. Während sich Daredevil durch das Syndikat prügelt, versuchen sein Geschäftspartner und seine Sekretärin Karen Page (Deborah Ann Woll), den korrupten Kräften von auf legalem Wege das Handwerk zu legen.

Jessica Jones: 1. Staffel (2015)

Nach einem Unfall, bei dem ihre Eltern und ihr Bruder ums Leben kamen, entdeckt Waisenkind Jessica Jones ihre übermenschlichen Kräfte. Die erwachsene Jessica (Krysten Ritter) ist aber keine strahlende Superheldin, sondern eine desillusionierte Alkoholikerin, die sich als Privatdetektivin durchschlägt. Sie leidet unter einem schrecklicheren Trauma, wofür ein Schurke namens Kilgrave (Davin Tennant) verantwortlich ist. Dieser ist wiederum in der Lage, Menschen mit seiner Stimme zu kontrollieren. Mit dieser Macht missbrauchte er einst Jessica Jones. Nun ist er zurückgekehrt und er scheint ihr jetzt wieder aufzulauern. Jessica bleibt nichts anderes übrig, als ihren ehemaligen Peiniger zu konfrontieren.  

Daredevil: 2. Staffel (2016)

Während Kingpin im Gefängnis sitzt, muss sich Daredevil mit anderen alten und neuen Bekannten auseinandersetzen. Einer davon ist möglicherweise der sogenannte Punisher (Jon Bernthal). Dieser bringt noch mehr Action ins sowieso schon brutale Geschehen und Matt Murdoch kann sich nicht sicher sein, ob er es mit einem Freund oder einen Feind zu tun hat – beide haben dasselbe Ziel, nämlich Verbrechern das Handwerk zu legen, dabei gehen sie allerdings mit sehr unterschiedlichen Methoden vor. Die 2. Hälfte dieser Staffel konzentriert sich außerdem auf das gespannte Verhältnis zwischen Daredevil und seiner alten Liebe Elektra Nachios (Elodie Young).

Luke Cage: 1. Staffel (2016)

Nach einem fehlgeschlagenen Experiment erlangt Luke Cage (Mike Colter) eine kugelsichere Haut. Anstatt sich aber als Superheld in der Öffentlichkeit zu etablieren, führt er in Harlem ein zurückgezogenes Leben und arbeitet und einem Barber Shop. Eines Tages wird jedoch sein guter Freund und Boss namens Pop von einem Verbrecher erschossen, der die Aufmerksamkeit des Gangsterboss Cornell „Cottonmouth“ Stokes (Mahershala Ali) auf sich ziehen möchte. Luke zieht infolgedessen gegen die Verbrecher und korrupten Politiker Harlems in den Kampf.

Iron Fist: 1. Staffel (2017)

Als 10jähriger überlebte Danny Rand einen mysteriösen Flugzeugabsturz, bei dem seine extrem wohlhabenden Eltern ums Leben kamen. In einem entlegenen Gebiet konnte er jedoch von Mönchen gerettet werden, die eine übernatürliche Kampfkunst beherrschen. Danny wuchs anschließend in der geheimen Stadt K’un-Lun auf, wo ihn die Mönche unter harten Bedingungen aufzogen und zum Krieger ausbildeten.

Jahre später kehrt Danny (jetzt gespielt von Finn Jones) in seine Heimatstadt New York zurück, wo seinen rechtmäßigen Platz im Unternehmen seiner Familie einnehmen möchte, das vom ehemaligen Geschäftspartner seines Vaters weitergeführt wird. Danny plant, das Erbe seiner Familie wiederherzustellen und die Feinde zu besiegen, die es bedrohen.

The Defenders: 1. Staffel (2017)

Zwei Jahre nach dem Start der Serie „Daredevil“ vereinte Netflix „The Defenders“ die unterschiedlichen Helden von New York, um eine kriminelle Organisation namens „The Hand“ und eine wiederauferstandene Elektra zu bekämpfen, die von der geheimnisvollen Alexandria (Sigourney Weaver) kontrolliert werden. Der Reiz dieser Serie war schon wie zuvor bei den Avengers das Zusammentreffen der verschiedenen Heldinnen und Helden und sich daraus entwickelnden Dynamiken. Nachdem sich ihre Wege allerdings trennten, sollten sie nicht wieder zusammenfinden, weil die Zuschauerzahlen leider weniger vielversprechend waren.

The Punisher: 1. Staffel (2017)

„The Punisher“ ist nicht unbedingt ein direktes Mitglied der Defenders, er ist aber ein fester Bestandteil der erzählerischen Welt der „Defenders“-Saga. Schließlich durfte er bereits in der 2. Staffel von „Daredevil“ auftreten. Die Handlung der Punisher-Serie bezieht auch den militärischen Hintergrund der Figur und sein posttraumatisches Stresssyndrom mit ein, unter dem er und andere Veteranen in seinem Umfeld leiden. Schon in Daredevil wurde herausgearbeitet, dass seine Familie als Teil einer militärischen Verschwörung ermordet wurde. In seiner eigenen Serie hat er sich etwas Größerem, nämlich den Kampf für die Gerechtigkeit verschrieben.

Jessica Jones: 2. Staffel (2018)

Fast drei Jahre mussten Fans auf eine direkte Fortsetzung ihrer Lieblings(Anti-)heldin warten. In der 2. Staffel finden die Zuschauer heraus, dass Jessicas Mutter noch am Leben ist und selbst Superkräfte besitzt. Jessica ist zwischen ihrer biologischen Mutter und ihrer Adoptivfamilie hin- und hergerissen. Vor allem ihre Adoptivschwester Trish möchte sie nicht verletzen. Das Geschehen endet mit einer tödlichen Konfrontation.

Luke Cage: 2. Staffel (2018)

Die Welt des mittlerweile als Held von Harlem gefeierten Superhelden wird auf den Kopf gestellt, als ein neuer Bösewicht auf der Bildfläche erscheint, der ihn verletzen kann. Gleichzeitig muss er sich mit der zunehmenden Bedrohung durch die korrupte Politikerin Mariah Dillard (Alfre Woodard) auseinandersetzen. Cage übernimmt schließlich eine kriminelle Organisation mit dem Plan, sie als eine Art Sheriff-Department von Harlem zu reformieren und einzusetzen. Die Serie deutet allerdings an, dass ihn die neu gewonnene Macht korrumpieren könnte. Die Story wird jedoch nie aufgelöst, denn eine 3. Staffel gab es nie.

Iron Fist: 2. Staffel (2018)

Nach dem vermeintlichen Tod von Matt Murdoch am Ende von „The Defenders“ versucht Danny Rand, die Lücke zu füllen, die Daredevil hinterlassen hat und übt fortan Selbstjustiz. Die Staffel führt zwei neue Bedrohungen in die Welt der Defenders ein: Die mysteriöse Mary Walker (Alice Eve) und Davos (Sacha Dhawan). Wie Luke Cage fand auch „Iron Fist“ nach der 2. Staffel sein Ende.

Daredevil: 3. Staffel (2018)

In der dritten Staffel erholt sich der totgeglaubte Matt Murdock nach den Ereignissen von „The Defenders“ in einem Kloster. Von den Nonnen, die ihn gesund pflegen, erfährt er, dass eine von ihnen seine lange verschollene Mutter ist. Währenddessen wird Wilson Fisk aus dem Gefängnis entlassen und beginnt, sein kriminelles Imperium unter Hausarrest weiterzubetreiben. Er engagiert sogar einen gestörten FBI-Agenten, der das Daredevil-Kostüm trägt, um den guten Ruf des Helden zu beschmutzen. Matt und somit der echte Daredevil müssen sich unterdessen entscheiden, ob er ein normales Leben führen möchte oder den Kampf gegen das Verbrechen fortsetzt.

Daredevil endete ebenfalls mit einem Cliffhanger, wurde aber auch nicht fortgesetzt, zumindest vorerst. Erleichterung für die Fans gab es jedoch, als Charlie Cox 2021 erneut Matt Murdoch spielen und kurz in dem erfolgreichen Blockbuster „Spider-Man: No Way Home“ als Peter Parkers Anwalt auftreten durfte. Schon ein Jahr später stattete er She-Hulk einen Besuch ab. Später wurde bekannt, dass Disney+ die Serie „Daredevil: Born Again“ produziert.

The Punisher: 2. Staffel (2019)

Die 2. Staffel knüpft am Ende der vorangegangenen an. Sie zeigt, wie Frank Castle/The Punisher versucht, ein halbwegs normales Leben zu führen, nachdem er alle Täter zur Rechenschaft gezogen hat, die für den Mord an seiner Familie verantwortlich waren. In der 2. Staffel verlässt Frank New York und wandert durch den Mittleren Westen, wo er ein junges Mädchen vor einem Mord bewahrt. Die Staffel geht der Frage nach, ob Frank Castle weiterhin der Punisher sein möchte oder auch als Zivilist, der keine Selbstjustiz übt, noch etwas Gutes tun kann.

Jessica Jones: 3. Staffel (2019)

Mit der 3. Staffel von Jessica Jones endete die gesamte Defenders-Ära bei Netflix. In der letzten Staffel wird Jessica von einem Serienmörder verfolgt, sodass sich die Heldin mit ihrer entfremdeten Adoptivschwester Trish zusammenraufen muss. Letztere hat aber selbst mit psychischen Problemen zu kämpfen. Nachdem Trish jemanden brutal ermordet, gerät auch Jessica zunehmend in einen Interessenkonflikt.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.