Ich bin Groot bei Disney+ ab 10.08.22 (Marvel-Kurzfilme)

In Guardians of the Galaxy Vol.2 stahl Baby Groot die Herzen der Zuschauer und eroberte die Welt im Sturm. Nun bekommt das kleine Baumwesen bei Disney+ seine eigene Kurzfilmreihe. In „Ich bin Groot“ (Original: I Am Groot) erlebt der titelgebende Marvel-Held in sich abgeschlossene Abenteuer und verursacht wieder jede Menge Chaos. Die 1. Staffel erscheint am 10. August im Angebot von Disney+.

Ich bin Groot bei Disney+ – alle wichtigen Infos zu den neuen Marvel-Kurzfilmen.

Groot Disney Plus
(C) disneyplus - Trailer Ich bin Groot

Ich bin Groot – der Guardian geht auf Solotour

Das Baumwesen Groot gehört zu den faszinierenderen Figuren in Marvels Cinematic Universe. Trotz der Tatsache, das Groot mit „Ich bin Groot“ exakt nur drei Worte sprechen kann, ist er in der Lage, eine Vielzahl an Emotionen zu kommunizieren. Am Ende des ersten Guardians of the Galaxy opferte sich Groot dann schließlich, um seine Freunde zu retten, doch seine Geschichte war damit nicht zu Ende erzählt.

Bereits im Abspann des Films feierte Baby Groot seine Premiere und in der Fortsetzung entwickelte er sich zu einem echten Publikumsliebling. Neben seinem süßen Aussehen zeichnete sich der kleine Groot vor allem durch sein etwas einfältiges Wesen aus, das seine Gefährten immer wieder in schwierige Situationen brachte. Genau dies machte Baby Groot aber auch so liebenswert und wer davon nicht genug bekommen kann, sollte einen Blick auf die Animationsreihe Ich bin Groot werfen.

Bei der Serie handelt es sich um eine Reihe von Kurzfilmen, die verschiedene Abenteuer des kleinen Baumwesens zeigen. Dabei trifft er immer wieder auf neue Figuren und stiftet natürlich auch einiges an Chaos. Von den anderen Guardians ist bisher nur der Auftritt von Rocket bestätigt. Ob auch die anderen Mitglieder der Truppe in Erscheinung treten, ist aktuell noch nicht bekannt. Spätestens im August wissen die Marvel-Fans mehr.

Trailer zu Ich bin Groot bei Disney+

Ich bin Groot bei Disney+

Die Ankündigung, dass Marvel an einer eigenen Animationsreihe rund um Baby Groot arbeitet, gab es bereits im Dezember 2020. Etwas mehr als eineinhalb Jahre später steht nun die Premiere an. So kündigte Marvel-Chef Kevin Feige die Veröffentlichung von Ich bin Groot für den 10. August an. Zu sehen gibt es die insgesamt fünf Kurzfilme exklusiv im Angebot des Streaming-Dienstes Disney+. Im Gegensatz zum sonstigen Veröffentlichungsmodell erscheinen alle fünf Titel dabei nicht im wöchentlichen Abstand, sondern direkt am Stück. Fans von Groot können also direkt losbingen.

Auch die Zukunft der Reihe ist bereits gesichert. Wie Kevin Feige auf der Comic-Con in San Diego Ende Juli bestätigt, wird es auf jeden Fall weitere animierte Abenteuer rund um Baby Groot geben. Aktuell befinden sich fünf weitere Kurzfilme in Entwicklung, wobei es bisher aber noch keinen Veröffentlichungstermin gibt. Auch ist es nicht unwahrscheinlich, dass es danach noch weiter gehen wird.

Wer die Kurzfilme rund um Baby Groot sehen möchte, benötigt ein Abonnement bei Disney+. Ein kostenloses Disney+ Angebot gibt es aktuell nicht. Mit 8,99 Euro ist Disney+ im Monatsabo aber vergleichsweise günstig, vor allem, da Nutzer das Abo jederzeit kündigen können und keine langen Vertragslaufzeiten beachten müssen. Zudem gibt es mit dem Jahresabo die Möglichkeit noch mehr Geld zu sparen. Bei diesem Abonnement beträgt die Laufzeit zwar 12 Monate, dafür kostete es auf den Monat gerechnet aber auch nur 7.50 Euro. Insgesamt betragen die Disney+ Kosten für das Jahresabo 89,99 Euro, die komplett zu Beginn der Laufzeit abgebucht werden.

Ich bin Groot Disney Plus

I Am Groot: Daten und Infos

  • Titel: Ich bin Groot
  • Originaltitel: I Am Groot
  • Genre: Animation
  • Starttermin bei Disney+: 10.08.2022
  • 5 Kurzfilme:
    • Ich bin Groot: Groot nimmt ein Bad 
    • Ich bin Groot: Groots erste Schritte
    • Ich bin Groot: Das Dance-Battle
    • Ich bin Groot: Das Meisterwerk
    • Ich bin Groot: Der kleine Freund

Vin Diesel spricht Groot

Bereits seit Guardians of the Galaxy wird der Marvel Charakter des Groot in der englischen Originalversion von Darsteller Vin Diesel gesprochen. Diesel beschränkt sich dabei wohlgemerkt nicht nur auf die englische Version der drei einzigen von Groot gesprochenen Wörter, sondern ist auch in mehreren Synchronfassungen zu hören. Auch die Tatsache, dass Groot in Guardians of the Galaxy Vol. 2 plötzlich eine pipsige Stimme hatte, ändert nichts an Diesels Synchronarbeit. Baby Groot wird ebenfalls von ihm gesprochen, wobei seine Stimme digital verändert wird. Entsprechend ist der Darsteller nun auch in I Am Groot zu hören und nimmt seine Rolle wieder auf. Gleiches gilt auch für Bradley Cooper, der im englischen Original Rocket spricht. Auch er kehrt für die Kurzfilme zurück.

Als Showrunner und Autor von I Am Groot fungiert Ryan Little. Dieser arbeitete bereits in der Vergangenheit an mehreren Marvel-Projekten, hat nun aber erstmals eine führende Position. Für die Inszenierung war Kirsten Lepore verantwortlich, für die es ebenfalls das erste namhafte Projekt in dieser Position ist. Leprone schrieb zudem an den Drehbüchern mit. James Gunn, Schöpfer und Regisseur von Guardians of the Galaxy, ist ebenfalls mit an Bord. Er fungiert allerdings nur als einer der Produzenten.

Die Tatsache, dass Ich bin Groot komplett animiert ist, dürfte manche Zuschauer sicherlich überraschen. Die Macher setzten bei der Serie auf ein fotorealistisches Animationsverfahren, sodass I am Groot oftmals aussieht, als würden es sich um reale Aufnahmen mit animierten Figuren handeln. Tatsächlich kommt aber wohl alles aus dem Computer.

Die nächsten Abenteuer der Guardians of the Galaxy

Wer nach dem Anschauen von I Am Groot auch die restlichen Guardians of the Galaxy vermisst, der muss sich zum Glück nicht mehr so lange gedulden, bis es zu einem Wiedersehen kommt. Nach einem Kurzauftritt in Thor: Love and Thunder kehren die Guardians noch in diesem Jahr zu Disney+ zurück. So erscheint in der Weihnachtszeit ein Holidayspecial, in dem die Chaostruppe ihre ganze eigene Version von Weihnachten feiert.

Groot in Guardians of the Galaxy

Auch das nächste Kinoabenteuer der Guardians of the Galaxy ist nicht mehr zu weit entfernt. Der abschließende dritte Teil der Trilogie soll im Mai des kommenden Jahres in die Kinos kommen. Anschließend wird Guardians of the Galaxy Vol. 3 auch bei Disney+ seine Premiere feiern. Typischerweise erscheinen Marvel-Filme bei dem Streaming-Dienst rund zwei Monate nach dem Kinostart. Entsprechend ist mit einer Streaming-Veröffentlichung Anfang Juli 2023 zu rechnen. Und wer sich bis dahin die Zeit vertreiben möchte, der findet bei Disney+ natürlich auch die ersten beiden Guardians-Filme sowie eine Vielzahl an weiteren Marvel-Produktionen.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.