Disney+ VIP-Zugang: So funktioniert der Premium-Account

Disney Plus VIP Zugang Jungle Cruise

Mit dem VIP-Zugang bietet Disney+ Abonnenten die Möglichkeit, namhafte Filme schon vor dem offiziellen Streaming-Start sehen zu können. Wir erklären dir, wie die Sache genau funktioniert, mit welchen Kosten du rechnen musst und welcher große Blockbuster dich als Nächstes erwartet.

Alle wichtigen Informationen zum Disney+ VIP-Zugang vorab:

  • mit dem VIP-Zugang Filme schon vor dem Streaming-Start bei Disney+ sehen
  • Voraussetzung ist ein Abo bei Disney+
  • VIP-Filme können beliebig oft angeschaut werden
  • Kosten für den VIP-Zugang betragen 21,99 Euro pro Film
  • Aktueller VIP-Film: „Jungle Cruise“ am 30. Juli
  • Letzter Disney+ VIP-Film: „Black Window“ seit dem 09. Juli

Wie funktioniert der Disney+ VIP-Zugang?

Der Disney+ VIP-Zugang war ursprünglich einmal als einmalige Maßnahme gedacht, um die Neuverfilmung von Mulan während der Corona-Krise veröffentlichen zu können. Anstatt dem Film in die Kinos zu bringen, entschied sich Disney, ihn auf dem hauseigenen Streaming-Dienst gegen eine zusätzliche Gebühr zu veröffentlichen. Spätestens mit der Ankündigung, dass auch Raya und der letzte Drache auf diese Weise erscheinen wird, ist es aber wahrscheinlich, dass der VIP-Zugang auch in Zukunft bei Disney+ eine Rolle spielt. Gerade vor dem Hintergrund, dass immer mehr Filmstudios ihre großen Produktionen nicht mehr nur in die Kinos bringen, sondern zeitnah auch auf den eigenen Streaming-Diensten veröffentlichen wollen, könnte der Disney+ VIP-Zugang schon bald regelmäßig angeboten werden.

Grundsätzlich erlaubt der VIP-Zugang Abonnenten von Disney+ den Zugriff auf einen Film, bevor dieser im generellen Angebot des Streaming-Dienstes verfügbar ist. Dafür fallen allerdings zusätzliche Kosten an, wobei diese pro Film berechnet werden. Der VIP-Zugang ist also kein weiteres Abo, über den zusätzliche Inhalte veröffentlicht werden, sondern eher eine Art Leihgebühr. Sobald diese bezahlt wurde, können Nutzer den entsprechenden Film beliebig oft anschauen. Allerdings endet das Zugriffsrecht, wenn du dich dafür entscheiden solltest, dein Abo bei Disney+ zu kündigen. Auch wenn du für den VIP-Zugang bezahlt hast, brauchst du ein laufendes Abonnement, um den jeweiligen VIP-Film schauen zu können. Noch kein Abo? Hier findest du alle aktuellen Disney+ Angebote in der Übersicht. 

Die Kosten für den VIP-Zugang bei Disney+

Für einen VIP-Film zahlst du bei Disney+ 21,99 Euro. Dazu kommen noch die Abogebühren von Disney+, die monatlich 8,99 Euro oder für ein Jahrsabo 89,90 Euro betragen (hier mehr Informationen zu den Disney+ Kosten). In der Regel stellt Disney+ einen Film drei Monate vor der generellen Veröffentlichung über den VIP-Zugang zur Verfügung. Als Abonnent bekommst du den Film also in jedem Falle zu sehen, ohne die zusätzliche Gebühr musst du dich nur ein Vierteljahr länger gedulden.

Aufgrund der Tatsache, dass ein Film über den VIP-Zugang fast 22 Euro kostet, stellt sich natürlich die Frage, inwiefern sich der Preis lohnt. Vor dem Hintergrund, dass es sich hier meist um größere Filme handelt, die eigentlich ins Kino kommen sollten, kann sich das Angebot für Filmfreunde durchaus anbieten. Gerade für Familien ist der Preis attraktiv, wenn man ihn mit einem Kinobesuch vergleicht. So ist der VIP-Zugang nicht nur günstiger, der Film kann auch mehrfach ohne Zusatzkosten angeschaut werden. Sollte Disney in Zukunft zudem dazu übergehen, große Blockbuster sowohl ins Kino als auch über den VIP-Zugang bei Disney+ anzubieten, dann dürfte sich das Angebot zu einer echten Alternative entwickeln.

Nächster Film bei Disney+ VIP: Jungle Cruise

Am 30. Juli ist es endlich so weit: „Jungle Cruise“ startet im Disney+ VIP-Bereich und nimmt dich mit auf eine einzigartige Abenteuerreise.

Basierend auf der gleichnamigen Disney-Park-Attraktion ist „Jungle Cruise“ eine liebevolle Hommage an klassische Abenteuerfilme wie „The African Queen“ mit Katherine Hepburn und Humphrey Boghart. Allerdings spielen hier aktuelle Darsteller wie die gefeierte Schauspielerin Emily Blunt und der Actionstar Dwayne ‚The Rock‘ Johnson die Hauptrollen.

Worum geht es aber genau in dem neuen Disney-Abenteuer? Während des Ersten Weltkriegs möchte die britische Ärztin Dr. Lily Houghton (Blunt) in die Tiefen des Amazonasgebiet reisen. Dort hofft sie, einen sagenumwobenen Baum zu finden, der angeblich magische Heilkräfte besitzt. Gemeinsam mit ihrem Bruder McGregor (Jack Whitehall) chartert Lily eine Fahrt auf der La Quila, einem etwas abgewrackten kleinen Dampfer, der vom charmanten und tatkräftigen Captain Frank Wolff (Johnson) gesteuert wird. Auf ihrer Reise trifft das Trio auf gefährliche wilde Tiere, übernatürliche Wesen und einen deutschen Prinzen namens Joachim (Jesse Plemons), der ebenfalls nach dem magischen Baum sucht.

Wie schon die „Fluch der Karibik“-Filmreihe, die ebenfalls auf einer Disney-Themenpark-Attraktion basierte, verspricht auch „Jungle Cruise“ ein großer Spaß epischen Ausmaßes zu werden. Hierin wechseln sich Action mit Humor ab – gepaart mit starken CGI-Effekten ergibt sich eine Mischung, die für viel Spaß bei Disney+ Zuschauern sorgen wird.

Aktueller Disney+ Film mit VIP-Zugang: Black Widow

Black Widow kehrte am 8. Juli in die Kinos und am 9. Juli auf Disney+ für Zuschauer mit einem VIP-Zugang zurück. Sie leitet damit auf spektakuläre Weise die 4. Phase des erfolgreichen und actiongeladenen Marvel Cinematic Universe ein. Scarlett Johannson verkörpert erneut die smarte und kämpferische Avengers-Spionin Natasha Romanoff, auch Black Widow genannt.

Der Actionfilm spielt vor den Ereignissen von „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“. Romanov muss hierin zu ihrer falschen russischen Familie zurückkehren, die einst als Schläfer-Agenten in die USA geschleust wurden, um wichtige Informationen zu stehlen. Hierzu gehören Romanovs falsche Mutter Melina Vostokoff (Rachel Weisz), ihre mittlerweile erwachsene falsche kleine Schwester Yelena Belova (Florence Pugh) und ihr falscher Vater Alexei Shostakov (David Harbour). Letzterer ist auch unter den Red Guardian bekannt und stellt das russische Gegenstück zu Captain America dar. Selbst wenn es sich nur um eine vorgetäuschte Familie handelte, streiten sie sich immer noch wie eine echte. Um eine größere dunkle Bedrohung zu bekämpfen, müssen sie sich allerdings zusammenraufen.

Disney und Marvel verbinden mit „Black Widow“ einen spannenden Spionage-Actionthriller in der Tradition von „James Bond“ und „Die Bourne Identität“ mit dem beliebten Superheldenkino des MCUs. Humor spart der Film dabei aber ebenfalls nicht aus. Und hinzu kommt eine Starbesetzung, die ihresgleichen sucht.  

Diese Filme wurden bereits über Disney+ VIP gezeigt

Cruella

Disneys „Cruella” ist seit dem 28. Mai über den VIP-Zugang verfügbar. Dabei handelt es sich um einen Film um die sehr rebellische Anfangszeit der  Cruella de Vil.

Raya und der letzte Drache

Nachdem Mulan im vergangenen Jahr der erste Film war, den Disney+ über den VIP-Zugang anbot, folgte im März nun die nächste namhafte Produktion: Raya und der letzte Drache. Drei Monate später, am 4. Juni wurde der Film dann für alle Abonnenten ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

Das Animationsabenteuer spielt in dem fiktiven Land Kumandra, das einst von den finsteren Druun bedroht wurde. Nur das Opfer der Drachen konnte die monsterartigen Wesen stoppen. 500 Jahre später kehren die Druun allerdings aufgrund der Missgunst der Menschen zurück und so liegt es an der jungen Kriegerin Raya, sie aufzuhalten. Dafür macht sie sich auf die Suche nach dem letzten der Drachen, in der Hoffnung, dass die Drachenmagie noch einmal die Welt retten kann.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.