DAZN kündigen

DAZN kündigen

Einst warst du schwer in DAZN verliebt und dachtest, niemand würde euch trennen. Solch schöne und sportliche Augen macht eben nur DAZN einem Manne oder einer Frau, die Sport verrückt sind. Doch wie es in der Liebe manchmal so läuft, folgt früher oder später eine Trennung.

Deswegen möchtest du dich offenbar über die Kündigungsformalitäten informieren, die DAZN zu bieten hat und erfahren, was du berücksichtigen musst. Damit eure sportliche Zweisamkeit wirklich ein Ende haben kann, musst du im Übrigen auch DAZN kündigen. Wie das genau geht, werden wir dir gerne verraten. Gleichwohl es schade ist, dass diese sportliche Liebe zu Ende geht.

DAZN Probemonat kündigen – das musst du wissen, um nicht ins kostenpflichtige Abo zu rutschen

Der DAZN Probemonat ist kostenfrei zu erleben. Das ist eine wirklich tolle Möglichkeit, den sportlichen Anbieter kennenzulernen, aber manchmal stimmt die Chemie einfach nicht. Vielleicht ist es bei dir auch so und du denkst, dass die anschließenden Monatskosten von 11,99 Euro lieber eingespart gehören, dann musst du den Probemonat in jedem Fall kündigen.

Wer vergisst, den Probemonat zu kündigen, rutscht automatisch in das zahlungspflichtige Abonnement und das ist wohl kaum dein Wunsch. Am besten gehst du so vor, damit der Probemonat kostenlos bleibt und ihr getrennte Wege gehen könnt.

DAZN kündigen – so geht’s:

  • Melde dich mit deinen Zugangsdaten bei DAZN an
  • Nun im Menü auf „Mein Konto“ gehen und erneut die Zugangsdaten eingeben
  • Unter „Mitgliedschaft“ nun die Mitgliedschaft beenden anklicken
  • Jetzt nochmals die Beendigung bestätigen
  • Auf die Mail-Bestätigung der Kündigung warten
 

Alternativ kannst du auch dem Kontaktformular auf DAZN entsprechend die Kündigung mitteilen. Du musst natürlich vor Ablauf des Testmonats die Kündigung fertig machen, sonst fällst du für mindestens einen Monat in das kostenpflichtige Abo von DAZN, welches trotzdem jederzeit kündbar ist, aber du erst einmal 11,99 Euro los bist. Den DAZN Probemonat kündigen könnte also leichter und schneller nicht sein.

Die DAZN Vertragslaufzeit ist ausgesprochen kulant und jederzeit kündbar

Den DAZN Gratismonat kündigen ist wichtig, damit du nicht ins kostenpflichtige Abo fällst. Wobei die Begrifflichkeit Abo etwas falsch gewählt wurde, da DAZN jederzeit kündbar ist, solange du die entsprechenden Zeiträume einhältst, um rechtzeitig zu kündigen. Beim DAZN Gratismonat kündigen kannst du jederzeit kündigen, während das gängige Abo eine 14-tägige Frist vor Ablauf des Abos und Übergang in den neuen Monat voraussetzt.

Das bedeutet, wer sein Abo am 15. eines Monats aktiviert hat, muss bis Anfang des Monats kündigen, damit diese zum nächstmöglichen Zeitpunkt sofort gültig ist und nicht noch ein Abo in Höhe von 11,99 zu zahlen ist (alle Infos zu den DAZN Kosten). Du kannst also jederzeit die DAZN Vertragslaufzeit beenden, um so entsprechend dich möglicherweise mehr Live-Spielen örtlich zu widmen, wenn da wieder Bedarf ist und die Lust dank DAZN geweckt wurde.

So einfach kannst du das DAZN Abo kündigen

Du hast im Grunde die Qual der Wahl, wie Du das DAZN Abo kündigen möchtest. Es stehen dir ganz klassische Wege über das Kontaktformular zur Verfügung, aber du musst dich an die DAZN Kündigungsfristen halten. Eine andere Variante wäre, wenn du im eigenen DAZN Konto vorbeischaust und dort unter „Mein Konto“ die Mitgliedschaft beendest und nochmals bestätigst. Dann erhältst du eine E-Mail mit eben dieser Bestätigung.

Aber es steht dir auch frei, gewisse Plattformen mit der Kündigung zu beauftragen, welche ohnehin mit den Kündigungsfristen und dem Ablauf bestens vertraut sind. So haben all jene, die nie wissen, was sie schreiben müssen, um zu kündigen sowie in Ruhe von den Unternehmen gelassen zu werden, keine Ausreden mehr, die DAZN Kündigungsfristen zu verstreichen.

Wer ein wenig pfiffig unterwegs ist, schaut einmal mal im Web nach Vorlagen zur Kündigung, überträgt diese abgeändert und schickt sie wahlweise schriftlich nach DAZN, per Mail oder per Kontaktformular. Doch bestehe immer auf eine Bestätigung, damit du etwas Handfestes in der Hand hast und vergiss nicht, den Widerruf des Lastschriftverfahrens zu erwähnen. Dann gehst du in allen Belangen auf Nummer sicher.

Unser Tipp: Einfach online in deinem Account unter „Mein Konto“ DAZN kündigen. Schneller und einfacher geht es nicht!

DAZN pausieren und nicht kündigen - die Alternative

Manchmal ist es einfach so, dass die Interessen und die Freizeit nicht zusammenpassen. Vielleicht ist dies auch bei dir und deiner großen Streaming Live-Spiel Liebe DAZN so, aber wieso eigentlich gleich kündigen? Es gibt auch die Möglichkeit der Pausierung, sodass du problemlos eine kurze Zeit Abstinenz sein kannst, um erst dann wieder zurück zu den sportlichen Events zu gelangen. Falls dies für dich von Interesse ist, musst du nur wie folgt vorgehen, um deine Mitgliedschaft kurzfristig zu pausieren.

  • Melde dich bei DAZN mit deinen Daten an
  • Im Menü gehst du zu „Mein Konto“
  • Jetzt musst du dich erneut mit deinen Zugangsdaten anmelden
  • Nun gehst du unter Mitgliedschaft beenden
  • Dort findest du den Vermerk „unterbrechen, pausieren“
  • Maximal vier Monate kannst du nun zum pausieren wählen
  • Auf die E-Mail-Bestätigung warten
 

So schnell hast du den DAZN Vertrag zunächst auf bis maximal vier Monate pausiert. In der Zeit kann deine Meinung sich geändert haben und du zahlst natürlich nichts. Allerdings musst du dir in diesem Zeitraum wirklich klar sein, sonst geht nach den vier Monaten das Abo ganz normal kostenpflichtig weiter. Allerdings sollte es nicht schwer fallen, sich in diesem Zeitraum zu entscheiden, ob du DAZN noch möchtest, oder?

DAZN Probemonat kündigen

Natürlich ist es immer schade für ein Unternehmen, wenn du es verlässt. Gerade auch, wenn es sich um DAZN handelt. Endlich hast du die Wahl zwischen vielen sportlichen Events live und legal zu switchen, es kostet dabei nicht die Welt und erhellt sicherlich den Alltag. 

Wenn du jedoch nur Gebrauch vom kostenlosen Probemonat nehmen wolltest, muss dieses rechtzeitig gekündigt werden. Dies kannst du auf viele Wege tun, und zwar schriftlich per Post, per E-Mail, im Kontaktformular oder deinem Konto. 

Der Abschied naht – musst du noch dein DAZN Gratismonat kündigen?

Hast du nun alle etwaigen Schritte wohl überlegt und möchtest dich von deinem sportlichen Baby verabschieden? Eine Beziehungspause reicht da nicht aus? Dann wirst du mit dieser Anleitung jetzt sicher wissen, wie du zu kündigen hast. Eine Laufzeit bei DAZN gibt es ohnehin nicht, sodass du nur pünktlich zum nächsten Termin kündigen musst, ehe euer Beziehungsende sportlich und fair naht. Natürlich darfst du übrigens noch bis zum Ende des laufenden Monats von den täglichen oder wöchentlichen Highlights profitieren und diese anschauen. Das steht dir von DAZN natürlich zu und darf derweil gerne genutzt werden, wenn dazu noch Bedarf steht.

Noch ist nichts zu spät. Wahlweise kannst du noch pausieren und es dir überlegen, ob du DAZN kündigen möchtest. Wenn du dir allerdings sicher bist, hat dieser Beitrag hoffentlich dazu beigetragen, dass du weißt, wie du zu kündigen hast und welche Methoden dir dazu zur Verfügung stehen. Du musst dich also nur entscheiden, welchen Kündigungsweg du gehen möchtest oder ob ein professionelles Unternehmen beziehungsweise eine Online-Plattform die Kündigung für dich in die Wege leiten soll. Wenn dies alles schon für dich sicher ist, darfst du jetzt kündigen oder pausieren. Und möchtest du nach deiner Kündigung irgendwann wieder zu DAZN zurückkehren wollen, dann findest du hier auf Championstream.de die besten DAZN Angebote.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on email
Email
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X-Mas Special

SKY Entertainment Plus inkl. Netflix für nur € 18,99 mtl.