Der Streaming-Dienst CuriosityStream stillt deinen Wissensdurst

CuriosityStream

Das Sparten-Streaming-Portal CuriosityStream bietet eine große Auswahl an Dokumentarfilmen und -Serien. Wir haben alle wichtigen Fakten zur interessanten Wissens-Streamingplattform gesammelt.

Bei CuriosityStream ist der Name Programm. Möchtest du mehr zu einem bestimmten Thema erfahren oder generell besser über bestimmte Wissensbereiche besser informiert sein? CuriosityStream wird deine Neugier stillen und dich gleichzeitig neugierig auf andere oder verwandte Themen machen.

Auch wenn du bei Netflix oder Amazon Prime Video die ein oder andere Dokumentation findest, stehen bei den meisten Anbietern fiktionale Produktionen bzw. Unterhaltungsformate im Vordergrund. CuriosityStream wartet dagegen mit qualitativ hochwertigen und abwechslungsreichen Wissensformaten auf. Sogar von Deutschland aus kannst du auf den Streaming-Service zugreifen, dazu benötigst du lediglich eine Kreditkarte.

Was ist CuriosityStream?

Bei CuriosityStream handelt es sich um einen US-amerikanischen Streaming-Dienst bzw. Video-on-Demand-Service, der sich auf Dokumentarfilme und -serien zu verschiedenen Themengebieten wie Naturwissenschaft, Geschichte, Gesellschaft und Lifestyle konzentriert.

John Hendricks, der bereits für den bekannten und populären Doku-Sender Discovery Channel verantwortlich zeichnete, gründete CuriosityStream im März 2015. Ab September 2015 dürfen auch internationale Zuschauer auf den riesigen Wissensschatz in Streaming-Form zugreifen. Eine spezifisch deutsche Version in deutscher Sprache gibt es allerdings nicht. Du musst mit der Originalversion und mit englischen Untertiteln vorliebnehmen. 

CuriosityStream Preise - Das die Kosten für geballtes Wissen

Wie zahlreiche andere Streaming-Portale stellt CuriosityStream diverse Abonnements zu unterschiedlichen Preisen zur Auswahl: 

  • für 2,99 Dollar pro Monat kannst du alle HD-Filme und -Serien sehen
  • für 9,99 Dollar im Monat stehen dir alle 4K-Inhalte offen
  • ein Jahres-Abo für HD-Content kostet dich 19,99 Dollar im Jahr
  • für das Jahres-Abo mit 4K-Inhalten bezahlst du 69,99 Dollar pro Jahr
 

Eine kostenlose Probezeit von ein paar Tagen oder sogar einen Monat gibt es nicht. Wir empfehlen für 2,99 Dollar das günstigste Paket auszuprobieren. CuriosityStream hält gelegentlich ein paar reizvolle Sonderangebote bereit, z. B. für ein Jahres-Abo. Bezahlt wird mit einer Kreditkarte, was auch von Deutschland aus problemlos funktioniert.

CuriosityStream Kosten

Du darfst dein Abonnement jederzeit umändern, wenn du etwa von einem Monats-Abonnement zu einem Jahresvertrag oder von eine HD- zu einem 4K-Abo wechseln möchtest. Die Kündigung ist jeden Monat möglich, wenn du nicht gerade einen Jahresvertrag abgeschlossen hast. Die CuriosityStream-Inhalte darfst du nach der Kündigung bis zum Ende deiner Vertragslaufzeit weiter schauen. Alle diese Abo-spezifischen Änderungen kannst du über deinen persönlichen Account vornehmen.

Diese Inhalte kannst du bei CuriosityStream sehen

Die umfangreiche Wissensbibliothek enthält aktuell circa 3.000 unterschiedliche Dokumentationsformate. Davon sind 900 exklusiv nur bei CuriosityStream zu finden. Die Betreiber der Plattform haben aber noch wesentlich größere und ehrgeizigere Pläne: Angeblich soll diese jetzt schon große Angebot auf bis zu 11.000 Exklusiv-Titel erweitert werden.

Nicht nur die schiere Menge der diversen Titel, sondern auch die Kategorie-Auswahl ist äußerst beeindruckend. Egal, welche Themen dich besonders interessieren, du findest garantiert den passenden Content. Folgende Bereiche deckt Curiosity-Stream unter anderem ab:

  • Geschichte
  • Kinder
  • Lifestyle
  • Natur
  • Wissenschaft
  • Gesellschaft
  • Technologie
 

Curiosity-Stream-Geschäftsführer Clint Stinchcomb möchte sich auch in Zukunft nicht zurückhalten, sondern seine Abonnenten jede Woche mit neuen und exklusiven Inhalten versorgen.

Bekannte Naturforscher und andere Prominente vermitteln dir Wissen

Eine weitere Besonderheit, die die zahlreichen Titel auszeichnet: Sie werden häufig von äußerst kenntnisreichen und manchmal sogar von prominenten Persönlichkeiten moderiert und erzählt. Der populäre britische Tierfilmer und Naturforscher Sir David Attenborough leitet die Zuschauer z. B. durch die Doku „Light on Earth“, in der es um Lebewesen geht, die ihr eigenes Licht produzieren. Nicht minder faszinierend ist die von ihm moderierte Dokumentation „Ant Mountain“, in der Attenborough zu den Schweizer Alpen reist, um riesige Ameisenkolonien zu besuchen.

Die von der berühmten Hollywood-Schauspielerin Sigourney Weaver erzählte Dokumentation „Dream the Future“ reist in die Zukunft des Jahres 2050. Die Produktion spekuliert darüber, wie Technologie und Wissen die menschliche Gesellschaft positiv und negativ beeinflussen könnte.

In der dreiteiligen Doku-Serie „The History of Home“ beschäftigt sich der aus den Serien „Parks and Recreation“ und „Devs“ bekannte Darsteller Nick Offerman mit individuellen Räumen in verschiedenen Häusern. Offerman, selbst ein passionierter Handwerker, der vornehmlich mit Holz arbeitet, bereiste zusammen mit einem Filmteam 10 Länder, um dort besonders spezielle und auffällige Häuser und deren Zimmer zu entdecken.

Dokumentationen über das Essen, den Geist und den Körper

„History of Food” beleuchtet zwei Millionen Jahre Essensgeschichte. Sie beginnt bei unseren Urvorfahren und endet im modernen Zeitalter. Dabei analysiert die Produktion die Wissenschaft, die hinter der menschlichen Nahrung steckt, und den kulturellen Einfluss, den Essen im Laufe der Zeit auf diverse Gesellschaften hatte.

Die drei Episoden umspannende Doku-Reihe „The Body“ beschäftigt sich mit dem menschlichen Körper, seinen Organen und dem Gehirn. Bei „Redesign my Brain“ steht das Hirn im Mittelpunkt. In sechs Episoden möchte der australische Dokumentar-Filmemacher die Grenzen seiner Gehirn-Kapazitäten austesten und bestenfalls erweitern.

Sportdokus mit Anspruch

Sport-Interessierte kommen bei CuriosityStream nicht zu kurz. So widmet sich „24th and Forever: Muck City“ zwei miteinander konkurrierenden High-School-Football-Mannschaften. Die Doku-Serie „4th and Forever: Alcoa“ fokussiert sich ebenfalls einem High-School-Sportteam, untersucht aber auch, wie sich Diversität auf das High-School-Leben und eine ganze Stadt in der Nähe der Great Smoky Mountains auswirkt.

Erforsche mit CuriosityStream die Weiten des Universums

Interessiert du dich für das Universum und andere Planeten, darfst du auf keinen Fall die „Living Universe“ verpassen. Die spannende Produktion geht der Frage nach, ob sogenannte Exoplaneten existieren, auf denen theoretisch menschliches oder anderes komplexes Leben möglich ist.

In „Return to the Moon” geht es um ein erneutes Space-Race, um den Mond zu erobern. Verschiedene Nationen wie USA, China, Russland und Europa sowie einige große Konzerne sind daran interessiert, den Mond zu kolonisieren und zu einer Art Basis für die Erforschung der Sterne zu machen.

Mit mathematischen Theorien setzen sich die drei Episoden von „Magic Numbers: Hannah Fry’s Mysterious World of Math“ auseinander. Die Wissenschaftlerin Fry ergründet komplexe mathematische Sachverhalte und stellt den Zuschauern die Geschichte der Mathematik vor – von den antiken Anfängen bis zu modernen Quantenforschung.

In „Order and Disorder: The Forces that Drive the Universe” befasst sich Wissenschaftler Professor Jim Al-Khalili mit fundamentalen Gesetzen, die das Universum zusammenhalten, und zwei Aspekten, welche die moderne Gesellschaft und das menschliche Leben fundamental geprägt haben: Energie und Informationen. Quantenforschung bzw. -mechanik spielt ebenfalls eine Rolle, sowie Einsteins Relativitätstheorie.

Content für Hobby-Historiker

Hobby-Historiker können beispielsweise in „The Celts: Blood, Iron & Sacrifice“ die geheimnisvolle Kultur der Kelten entdecken, deren archäologischen Funde die Forscher bis heute faszinieren.

CSI-Fans erfahren dagegen mit „Catching History’s Criminals: The Forensics Story“ wie die moderne Kriminalforschung ihre Anfänge genommen hat. Die Dokumentation nimmt die 200jährige Geschichte der Forensik und Verbrechensermittlung genauer unter die Lupe.

Inhalte für Kinder und Nachwuchsnaturforscher

Kinder versorgt CuriosityStream in gleichem Maße mit spannenden Wissensthemen. „The Beginning and End of the Universe“ hilft jungen Zuschauern, die Ursprünge des Universums zu erforschen, und stellt anschaulich dar, wie es sich weiter entwickeln könnte. Daneben gibt es zahlreiche Naturdokumentationen, die Kindern und sogar Erwachsenen ein grundlegendes Verständnis für tierische und pflanzliche Lebensräume vermittelt.

CuriosityStream produzierte mit dem Unternehmen Doclights gemeinsam 50 Original-Naturdokumentationen mit einer kompakten Laufzeit jeweils 30 bis 60 Minuten, die sich mit Affen, Vögeln, Faultieren und vielen anderen Tierarten beschäftigen.

Auf diesen Geräten kannst du CuriosityStream sehen

CuriosityStream ist auf einer Vielzahl von Geräten verfügbar. Die folgenden gehören dazu:

  • Apple-iPhone und -ipad sowie Android-Smartphones und -Tablets (die App ist auch in deutschen App-Stores downloadbar)
  • Mac- und PC-Browser
  • Amazon Fire TV-Sticks und Amazon Fire TV Version 5.0 oder höher
  • Google Chromecast
  • Android TV mindestens mit einer Android-5.0-Version
  • Apple TV der 3. oder 4. Generation und 4K Apple TV
  • Xbox One
  • Smart TVs (Baujahr: mindestens 2016) von Samsung, LG, Sony
  • Roku 2, 3 und 4, Roku TV und Roku Streaming Stick 8.1 oder höher
 

Auf der Playstation ist Curiosity-Stream aktuell nicht abrufbar.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.