AMC+: Alle Infos zum Streaming-Dienst von AMC

Der amerikanische Sender AMC produzierte in den vergangenen Jahren einige der beliebtesten Serien der Welt. Mit AMC+ bietet das Unternehmen mittlerweile auch einen eigenen Streaming-Dienst auf, auf dem sich viele dieser erfolgreichen Formate finden lassen. Hier erfährst du alle wichtigen Fakten rund um AMC+ und ob der Streaming-Dienst auch in Deutschland verfügbar ist.

AMC Plus

Die wichtigsten Informationen zu AMC+ vorab im Überblick

  • AMC+ ist die Heimat von vielen Serien wie z.B. Mad Man
  • Serienepisoden teilweise schon vor der TV-Ausstrahlung verfügbar
  • es stehen zwei Abomodelle zur Verfügung: Monatsabo für 8,99 Dollar, Jahresabo für 83,88 Dollar
  • komplettes Angebot von AMC+ kostenlos testen mit der Probowoche
  • in Deutschland ist AMC aktuell nur mit einem VPN nutzbar

Was kostet AMC+? Kosten und Abos im Überblick

Während der Sender AMC im amerikanischen Kabelnetz oder über Satellit angeboten wird, ist AMC+ ein abobasierter Streaming-Dienst. Um das Angebot nutzen zu können, wird ein Abonnement vorausgesetzt. Interessenten haben dabei die Wahl, ob sie das flexible Monatsabo oder das etwas günstigere Jahresabo nutzen möchten. Die Kosten für das Monatsabo betragen 8,99 Dollar. Der Vorteil dieses Abos ist es, dass man es jederzeit einfach kündigen kann. Es gibt keine langen Vertragsfristen, und sobald eine Kündigung erfolgt ist, läuft die Mitgliedschaft nur noch bis zum Ende des aktuell bezahlten Monats weiter.

Im Vergleich dazu ist das Jahresabo auf das Jahr gerechnet etwas günstiger. Es lohnt sich daher besonders für Abonnenten, die eine langfristige Nutzung von AMC+ planen. Die Kosten für die jährliche Abovariante betragen 83,88 Dollar. Monatlich ergibt sich so ein Preis von 6,99 Dollar, sodass sich im Vergleich zum Monatsabo 2 Dollar sparen lassen. Allerdings bedeutet dies auch, dass das AMC+ mit dem Jahresabo nur alle zwölf Monate gekündigt werden kann. Wird die Kündigung verpasst, dann verlängert sich das Abonnement automatisch um ein weiteres Jahr. Darüber hinaus werden die Kosten auch jeweils komplett zum Abobeginn abgebucht. Eine Ratenzahlung bietet AMC+ bei dem Jahresabo nicht an.

Die AMC+ Kosten in der Übersicht:

  • Monatsabo: 8,99$ pro Monat
  • Jahresabo: 6,99$ pro Monat (insgesamt 83,88$ jährlich)
AMC+ Kosten

AMC+ kostenlos testen

Alle, die sich erst einmal einen unverbindlichen Eindruck von AMC+ verschaffen möchten, können das Angebot des Streaming-Dienstes mit der kostenlosen Probewoche testen. Für sieben Tage erhalten Nutzer mit der Testwoche kompletten Zugriff auf alle Inhalte und dies komplett kostenfrei. Das Angebot gilt dabei wohlgemerkt nur für Neukunden.

Sobald die Probewoche abgelaufen ist, wird das Abo dann automatisch kostenpflichtig. Wer dies nicht wünscht, der muss seinen Account vorher kündigen. Erfolgt eine Kündigung vor dem Ende der Testwoche, dann fallen keine Kosten an. Dabei spielt es auch keine Rolle, wann innerhalb der sieben Tage gekündigt wird. Das Probeabo läuft auch nach der Kündigung noch bis zum Ende der Testphase weiter.

Nutzer, die auch nach dem Ende der AMC+ Probewoche sparen möchten, können dies über das Teilen ihres Accounts tun. Der Streaming-Dienst erlaubt bis zu fünf Streams gleichzeitig, sodass theoretisch auch fünf Personen zur selben Zeit das Angebot nutzen können. Mit vier weiteren Nutzern ergibt sich ein entsprechend großes Sparpotenzial. So sinken die Kosten beim Monatsabo von 8,99 Dollar auf knapp 1,80 Dollar pro Person. Beim Jahresabo beträgt der monatliche Beitrag sogar nur rund 1,40 Dollar.

Programmhighlights: Serien und Filme

AMC+ Angebot an Filme und Serien

Der Name AMC ist seit einigen Jahren mit einigen der erfolgreichsten Serien verbunden. Unter anderem produzierte der Sender beispielsweise Mad Man oder Breaking Bad. Auch alle Serien rund um die Zombiewelt von The Walking Dead stammen von AMC. Viele diese Erfolgsformate sind dabei auch im Angebot von AMC+ enthalten. Fans von The Walking Dead und den dazugehörigen Spin-offs werden bei dem Streaming-Dienst sogar besonders bevorzugt behandelt. So sind die jeweils neuen Folgen meist schon eine Woche vor der TV-Ausstrahlung als Stream verfügbar.

Neben den vielen Serien bietet AMC+ auch Zugriff auf bekannte Filmproduktionen. Die Auswahl hier ist aber nicht ganz so umfangreich wie bei anderen Anbietern. Gerade im Vergleich zum Netflix oder Disney+ Angebot fällt das Angebot etwas ab. Der Fokus von AMC liegt doch deutlich mehr auf der Serienproduktion. Zu beachten ist zudem, dass AMC und AMC+ zwei verschiedene Angebote sind. Wer den Streaming-Dienst bucht, erhält nicht automatisch auch Zugriff auf einen Livestream des Senders AMC. Anders als beispielsweise bei RTL+ gibt es AMC nicht automatisch mit über den Streaming-Dienst, sondern nur über einen amerikanischen Kabel- oder Satellitenbetreiber.

AMC+ in Deutschland schauen

Verfügbar ist AMC+ seit 2020. Zu Beginn startete der Streaming-Dienst exklusiv in den USA, mittlerweile können aber auch Abonnenten in Kanada das Angebot nutzen. In Deutschland ist AMC+ bisher nicht aktiv. Wer hierzulande ein Abo auf der Webseite abschließen möchte, der bekommt die Mitteilung, dass dies nicht möglich ist. Allerdings können Interessenten den Geoblock der Seite mit einem VPN umgehen und auf diese Weise trotzdem ein Abo abschließen.

Zu beachten ist dabei, dass die Nutzung eines VPN zwar nicht illegal ist, allerdings auch eine kleine rechtliche Grauzone darstellt. Dies hat etwas mit den Rechten an den verschiedenen Formaten zu tun. In Deutschland haben Unternehmen Geld dafür gezahlt, Formate von AMC exklusiv ausstrahlen zu können. Diese Unternehmen haben daher natürlich auch ein Interesse daran, dass Nutzer ihr Angebot in Anspruch nehmen. Ob AMC+ in Zukunft vielleicht noch nach Deutschland expandiert, ist bisher nicht bekannt.

Auf diesen Geräten ist der Streaming-Dienst verfügbar

AMC+ ist ein reines Streaming-Angebot. Um den Dienst nutzen zu können, wird also nur eine gute Internetverbindung benötigt. Einen Kabel- oder Satellitenanschluss brauchen Kunden nicht. Allerdings sollte man mindestens eine 16.000er-DSL-Leitung haben, wenn man die Streams in einer guten Qualität und ohne Unterbrechungen sehen möchte.

Neben der Möglichkeit, AMC+ auf einem Computer oder Browser zu nutzen, bietet der Streaming-Dienst auch eine App für mobile Endgeräte an. Mit dieser ist das Angebot auch auf Smartphones und Tablets verfügbar. Unterstützt werden dabei sowohl Geräte mit Android als auch mit Apples iOS. Wer den Streaming-Dienst direkt auf seinem Fernseher nutzen möchte, hat dafür ebenfalls mehrere Optionen. Die App ist auf vielen Geräten mit Android TV sowie über Apple TV verfügbar. Darüber hinaus bieten auch Amazon Fire TV und Roku Alternativen.

Hier alle Geräte, auf denen AMC+ gestreamt werden kann, im Überblick:

  • PC und Laptop mit Browser
  • Tablets und Smartphones mit iOS
  • Tablets und Smartphones mit Android
  • Amazon Fire
  • Android TV
  • Apple TV
  • Roku

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.