Videobuster im Test: Angebote, Preise & Auswahl

Filme und Serien per Post ausleihen? Klingt altmodisch, ist bei Videobuster aber möglich. Wie das funktioniert, und alle weiteren wichtigen Fakten verraten wir dir hier.

Videobuster im Test

Videobuster ist einer der letzten deutschen Film- und Serienanbieter, der noch zweigleisig fährt: Kunden können sich sowohl On-Demand verschiedene Inhalte ansehen als auch DVDs- und Blu-rays für eine gewisse Zeit leihweise nach Hause bestellen.

Was zunächst etwas umständlich und altmodisch klingt, kann durchaus Vorteile haben. Wir haben uns diesen ungewöhnlichen Service genauer angeschaut, um dir alle essentiellen Informationen zu liefern.

Was genau bietet Videobuster?

Bei Videobuster handelt es sich im besten Sinne um eine Online-Videothek. Anstatt dich allein auf deinen Internet-Stream verlassen zu müssen, kannst du Filme und Serien als physische Medien ausleihen oder sogar kaufen. Du musst dir lediglich einen Film oder eine Serie auf deine Wunschliste setzen bzw. über die Videobuster-Homepage oder App aussuchen. Videobuster schickt dir die entsprechende DVD oder Blu-ray zu, sobald sie verfügbar ist. Alternativ stehen dir noch diverse Inhalte per Videobuster-Stream zur Verfügung.

Das Unternehmen wurde bereits 1983 gegründet, ist also schon eine Weile im Video- bzw. DVD-Verleihgeschäft tätig – kein Wunder, dass man noch an einer Offline-Alternative zur übermächtig erscheinenden Streaming-Konkurrenz festhält. Im Jahr 2002 wagte die Firma schließlich doch den Schritt in die Online-Welt und bot zum ersten Mal einen DVD-Verleihservice per Post an. 2007 fügte Videobuster noch eine Streaming-Funktion sowie eine Online-Kaufoption hinzu.

Videobuster

Videobuster Angebot: Filme für 0,99€

Leider gibt es aktuell keine Möglichkeit das Angebot von Videobuster kostenlos zu testen. Jedoch gibt es andere Möglichkeiten Filme günstig zu sehen.

Im Videobuster Sale stehen aktuell Filme ab 0,99€ zur Auswahl! Oder entscheide dich für 2 Blockbuster pro Monat für nur 6,99€.

Videobuster Kosten: Das sind die aktuellen Preise für den Service

Videobuster bietet dir die Möglichkeit, DVDs, Blu-rays, 4K UHD und sogar 3D-Blu-rays auszuleihen, sofern vorhanden. Selbstverständlich benötigst du das notwendige Equipment in der Form eines entsprechenden Players, um dir die Filme und Serien auf diese Weise ansehen zu können. Die Videobuster Kosten eines Verleih-Abonnements hängen von der Anzahl der Discs ab, die du monatlich ausleihen möchtest:

AbonnementVersandkostenAbo-KostenKosten für zusätzliche Ausleihen
Abonnement für 2 Filme pro MonatMit inbegriffen
  • 5,99 Euro im Monat bei einem Jahres-Abo
  • 6,99 Euro im Monat bei einem Monats-Abo
3,99 Euro für jede zusätzliche Sendung
Abonnement für 4 Filme pro MonatMit inbegriffen
  • 9,99 Euro im Monat bei einem Jahres-Abo
  • 10,99 Euro bei einem Monats-Abo (6,99 Euro im 1. Monat)
2,99 Euro für jede zusätzliche Sendung
Unbegrenzt Filme pro Monat (nicht mehr als ein Film kann zur selben Zeit ausgeliehen werden)Mit inbegriffen
  • 12,99 Euro pro Monat bei einem Jahres-Abo
  • 14,99 Euro pro Monat bei einem Monats-Abo
Keine zusätzlichen Sendungen notwendig
Unbegrenzt Filme pro Monat (Ausleihe von zwei Filmen auf einmal möglich)Mit inbegriffen
  • 22,99 Euro pro Monat bei einem Jahres-Abo
  • 24,99 Euro pro Monat bei einem Monats-Abo
Keine zusätzlichen Sendungen notwendig

Darüber hinaus kannst du Filme und Serien auch einzeln ausleihen. Dieses Prinzip nennt der Anbieter Verleih „ala Carte“. DVDs gibt es bei dieser Leihmethode ab 0,99 Euro, 2D/3D-Blu-rays ab 1,49 Euro und 4K UHD ab 6,99 Euro. Allerdings kommen noch Versandkosten hinzu. Bei dieser Option erlaubt dir Videobuster jedoch, sechs Filme auf einmal auszuleihen. Die Filme darfst du eine Woche behalten, bevor du sie wieder zurücksenden musst. Überschreitest du diese Leihfrist, musst du, wie bei einer klassischen Videothek, mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Die Abos sind äußerst flexibel und können jeden Monat gekündigt werden, wenn du dich nicht gerade für ein ganzes Jahr an den Anbieter bindest. Daneben bietet dir der Videobuster-Shop gebrauchte und neue DVDs bzw. Blu-rays zum Kauf an.

Die Preise für Filme, die du dir per Stream ausleihst, beginnen bei 0,99 Euro. Letztendlich sind die Kosten für Filme und Serien aber immer titelabhängig. Außerdem kommt es auf die Aktualität des jeweiligen Contents an. Für Filme und Serien, die nicht mehr ganz so frisch sind, zahlst du zwischen drei und vier Euro. Die neuesten Produktionen kosten dich um die fünf Euro. Leihst du dir Online etwas aus, hast du 48 Stunden Zeit, dir den Content anzusehen, bzw. kannst du den Film innerhalb dieses Zeitraums so oft ansehen, wie du möchtest.

Kaufst du dir digitale Versionen, zahlst du für nicht mehr allzu aktuelle Filme in der Regel zwischen 10 und 12 Euro. Neuere Erscheinungen kosten doch dagegen um die 15 Euro.    

Videobuster Filme

So funktioniert das Verleih-System bei Videobuster

Das Verleih-Prinzip der Online-Videothek ist im Grunde sehr einfach:

  1. Du schließt das gewünschte Abo ab und legst eine Liste mit deinen Wunschfilmen und -serien an.
  2. Die Filme, welche die oberste Priorität auf deiner Liste einnehmen, schickt dir Videobuster als erstes zu. Voraussetzung ist, dass die Filme verfügbar und nicht gerade anderweitig verliehen sind. Sollte das der Fall sein, bekommst du den Film bzw. die Serien-Disc, sobald du an der Reihe bist.
  3. Wenn du die beiden oder die vier DVDs oder Blu-rays gesehen hast, sendest du sie einfach wieder mit dem bereits beigelegt Rückumschlag an Videobuster zurück.
 

Hast du das Maximum für einen Monat ausgeschöpft, musst du auf den nächsten Monat warten, bis du neue Titel von deiner Liste erhältst. Hast du dein Maximum noch nicht erreicht, erhältst du einen neuen Film oder eine neue Serie von deiner Liste, sobald deine alte Disc bei Videobuster angekommen ist. Auf diese Weise kannst du dir mit den Inhalten jedoch Zeit lassen und musst keine Überziehungsgebühren zahlen.

Videobuster Film ausleihen

Das sind die Vorteile des Videobuster-Systems

Für die moderne Streaming-Zeit handelt es sich um ein ungewöhnliches System, das aber dennoch seine Vorteile mit sich bringt:

Bei Videobuster hast du dieses Problem letztendlich nicht. Bei der Online-Videothek kannst du stets zwischen etwa 70.000 Titeln auswählen, wozu auch Neuheiten und Blockbuster zählen.

Das sind die Nachteile der Online-Videothek

Auf diesen Geräten kannst du den Video-on-Demand-Service von Videobuster nutzen

Wenn du Filme via Videobuster streamen möchtest, kannst du folgende Geräte problemlos verwenden:

  • Apple TV
  • Android TV
  • Chromecast
  • App für Apple-iPhone oder iPad
  • App für Android-Smartphone oder -Tablet
 

Eine Download-Option bietet dir Videobuster zumindest momentan noch nicht an. Wenn du also unterwegs Inhalte streamen möchtest, musst du auf ein öffentliches WLAN-Netzwerk hoffen oder dein mobiles Datenvolumen beanspruchen.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.