Spider-Man endlich bei Disney+ streamen: Diese Filme sind verfügbar

Das Marvel Cinematic Universe ist einer der großen Eckpfeiler von Disney+. Bisher mussten die Abonnenten des Streaming-Dienstes allerdings auf einen großen Helden aus der Marvel-Riege verzichten. Seit dem Start von Disney+ im Jahr 2019 glänzt Spider-Man durch Abwesenheit. Im Juli wird sich dies jedoch ändern und es stoßen gleich mehrere Filme rund um den beliebten Wandkrabbler zum Angebot des Streaming-Dienstes.

Spider-Man Disney Plus

Spider-Man bei Disney+: Die Filme im Überblick

Die Tatsache, dass Spider-Man bisher noch nicht bei Disney+ zu sehen war, hat mit der komplizierten Rechteproblematik rund um den Helden zu tun. So stammt Spider-Man zwar aus dem Portfolio von Marvel, die Filmrechte verkaufte der Comicverlag allerdings schon in den 1990ern an das Filmstudio Sony. An dieser Rechtevergabe änderte sich auch nichts als Marvel Studios später mit seinem Cinematic Universe so große Erfolge feierte, dass Disney gleich ganz Marvel übernahm.

Lange Zeit hatten die Produzenten von Marvel entsprechend keinen Zugriff auf Spider-Man und viele Figuren aus seinem Umkreis. Dies änderte sich erst, als Marvel und Sony 2015 eine Partnerschaft schlossen, die Marvel Studios die Nutzung von Spider-Man erlaubt. Seitdem ist die Figur auch ein fester Bestandteil des MCU und nun kommen auch viele der bisher produzierten Filme rund um die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft zu Disney+.

Konkret können sich die Fans dabei im Juli auf folgende Spider-Man-Filme bei Disney+ freuen:

  • The Amazing Spider-Man (ab 1. Juli)
  • The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (ab 1. Juli)
  • Venom (ab 1. Juli)
  • Spider-Man (ab 8. Juli)
  • Spider-Man 2 (ab 8. Juli)
  • Spider-Man 3 (ab 8. Juli)
  • Spider-Man: Homecoming (ab 8. Juli)
  • Spider-Man: A New Universe (ab 8. Juli)

Tatsächlich alle Filme rund um Spider-Man werden allerdings noch nicht direkt bei Disney+ verfügbar sein. Konkret fehlen beispielsweise Spider-Man: Far From Home und Spider-Man: No Way Home. Auch die von Sony produzierten Spider-Man-Spin-offs Venom: Let there be Carnage und Morbius stehen noch aus. Über kurz oder lang dürften aber auch diese Filme ihren Weg zu Disney+ finden. Hier findest du zudem alle Spider-Man Filme in der richtigen Reihenfolge.

Spider-Man streamen bei Disney Plus
8 Spider-Man Filme nun bei Disney+ verfügbar

Die originale Spider-Man-Trilogie

Der Erfolg von Spider-Man im Kino ist zunächst einmal untrennbar mit zwei Namen verbunden: Sam Raimi und Tobey Maguire. Es war Regisseur Raimi, der Spider-Man im Jahr 2002 erstmals auf die große Kinoleinwand brachte, wobei der Film gemeinsam mit X-Men als Mitbegründer der modernen Comicverfilmungen gilt. Als Darsteller für die Rolle des ikonischen Helden wählte Raimi dabei Tobey Maguire. Der Darsteller war vor allem als Peter Parker perfekt gewählt und erwies sich für den Film als Glücksgriff.

Dem ersten Kinoabenteuer folgte zwei Jahre später Spider-Man 2. Der Film war nicht nur massiv erfolgreich, er wird von vielen Fans auch als eine der besten Comicverfilmungen aller Zeiten gesehen. Leider konnte Raimi die Qualität mit Spider-Man 3 im Jahr 2007 nicht halten. Aufgrund von Studioeingriffen und einigen fragwürdigen kreativen Entscheidungen fiel der dritte Teil von Spider-Man bei vielen Fans durch und leitet gleichzeitig auch das Ende der Sam-Raimi-Reihe ein.

Die Ära Andrew Garfield

Eigentlich sollte Sam Raimi nach Spider-Man 3 eine weitere Fortsetzung mit Tobey Maguire in der Hauptrolle produzieren. Der Regisseur zerstritt sich jedoch mit dem Studio Sony und so wurde das Projekt kurzerhand gecancelt. Allerdings brauchte man bei Sony auch nicht lange, um direkt einen Reboot in Auftrag zu geben. Für diesen holte das Studio mit Marc Webb einen neuen Regisseur und mit Andrew Garfield einen neuen Hauptdarsteller an Bord. The Amazing Spider-Man feierte schließlich 2012 sein Debüt, wobei Garfield in der Rolle von Spider-Man sofort überzeugen konnte.

The Amazing Spider-Man erwies sich an den Kinokassen als erfolgreich und eine Fortsetzung ließ nicht lange auf sich warten. An dieser übernahm sich Sony jedoch. Angestachelt von Disneys Erfolg mit The Avengers im Jahr 2012 wollte das Studio auch rund um Spider-Man ein eigenes Filmuniversum aufbauen. Gleichzeitig sollte Spider-Man an den Kinokassen ebenfalls mindestens eine Milliarde einspielen, sodass man der Fortsetzung ein Budget von fast 300 Millionen Dollar gab. Dummerweise war The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro weder inhaltlich noch finanziell in dem Maße erfolgreich, wie man es bei Sony gehofft hatte und alle weiteren Pläne rund um Andrew Garfields Version des Helden wurden zu den Akten gelegt.

Spider-Man in Marvels Cinematic Universe

Nachdem die Fortsetzung von The Amazing Spider-Man 2014 an den Kinokassen nicht überzeugen konnte, passierte etwas, was sich viele Marvel-Fans lediglich in ihren kühnsten Träumen hatten vorstellen können: Sony und Marvel Studios gingen eine Partnerschaft ein und Spider-Man durfte tatsächlich im MCU auftreten. Für die neue Ära brauchte man natürlich auch einen neuen Spider-Man und dieser wurde schließlich in Tom Holland gefunden. Holland erwies sich als absoluter Glücksgriff für Marvel und Sony und die neue Spider-Man-Ära wurde zum Kassenschlager.

Nach zwei Soloabenteuern und mehreren Filmen, in denen Spider-Man an der Seite der Avengers zu sehen war, brachten Marvel und Sony Ende 2021 Spider-Man: No Way Home in die Kinos. Der Film zeigte nicht nur Tom Holland wieder in der Hauptrolle, es kam auch zum Aufeinandertreffen mit den Spider-Man-Inkarnationen von Tobey Maguire und Andrew Garfield. Das Ganze war dabei so erfolgreich, dass Sony nun tatsächlich seinen Milliardenfilm hatte. No Way Home spielte weltweit über 1,6 Milliarden Dollar ein und steht damit auf Platz 6 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten.

Noch mehr Abenteuer aus der Welt von Spider-Man

Der Erfolg von Spider-Man: No Way Home zeigt, der Marvel-Held kann immer noch die Massen begeistern. Daher überrascht es wenig, dass auch in Zukunft neue Filme zu erwarten sind. Dazu gehört beispielsweise auch die Fortsetzung des Animationsfilms Spider-Man: A New Universe, der mit Miles Morales einen anderen Spider-Man in den Mittelpunkt stellt. Der erste Teil war bereits sehr erfolgreich und die Fortsetzung soll 2023 in die Kinos kommen.

Zudem arbeitet Sony auch an mehreren Spin-off-Filmen, die Figuren aus dem Dunstkreis von Spider-Man in den Mittelpunkt stellen. Nach Venom und Morbius sollen in den nächsten Jahren beispielsweise auch Kraven und Madam Webb ihre eigenen Leinwandabenteuer bekommen. Ob auch die Reihe mit Tom Holland fortgesetzt wird, ist noch nicht zu 100 Prozent bestätigt. Sowohl Sony als auch Marvel zeigten aber bereits Interesse an weiteren Filmen und nachdem Erfolg von No Way Home erscheint es mehr als wahrscheinlich, dass es ein Wiedersehen mit Hollands Peter Parker geben wird.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.