Sisi bei RTL+: Alles über die sechsteilige Serie

Fast pünktlich jedes Jahr zu Weihnachten können die Zuschauer das dramatische Leben der österreichischen Kaiserin Sissi im gleichnamigen Dreiteiler aus den 50ern mitverfolgen. Am 28., 29, und 30. Dezember präsentierte der Streaming-Dienst RTL+ mit „Sisi“ das Leben der Kaiserin in einem neuen Gewand. Hier erfährst du alles über das deutsche Serienevent und wie du es dir ansehen kannst.

Sisi RTL Plus

Neuerzählungen und moderne Auffrischungen historischer Stoffe sind aktuell äußerst erfolgreich. Das haben beispielsweise Netflix mit „Bridgerton“ und HBO Max mit „The Gilded Age“ gezeigt. Kein Wunder also, dass RTL+ mit einer Neuauflage von „Sisi“ nachziehen möchte. Die Geschichte der jungen Eilsabeth von Österreich wurde bereits einige Male verfilmt.

In drei Filmen spielte die mittlerweile ikonische deutsch-französische Schauspielerin Romy Schneider die Hauptrolle. Diese Filme parodierte wiederum der deutsche Komiker Michael Bully Herbig in seiner Sketch-Comedy-Show „Die Bully Parade“ und später noch einmal mit seinem Animationsfilm „Lissi und der wilde Kaiser“. Insbesondere mit Letzterem hat die aktuelle RTL-Produktion allerdings wenig zu tun. Die sechs Episoden der neuen RTL+ Serie durchleuchten und beschreiben das Leben der Kaiserin auf genauere und vielseitige Weise. Die Serie soll dabei zumindest etwas historisch akkurater sein als die sogenannte „Sissi“-Trilogie aus den 50ern.

Wie und wann kannst du Sisi bei RTL+ sehen?

Die erste Staffel von Sisi startete bereits am 12. Dezember 2021 bei RTL+ und steht nun allen Premium-Nutzern zur Verfügung. Für einen der erfolgreichsten neuen deutschen fiktionalen Serienstart müssen Interessierte nur 4,99 Euro monatlich für ein Abonnement zahlen. Die RTL+ Kosten für das Premium Duo Abo liegen bei 7,99 Euro monatlich.

Die gute Nachricht ist: Mit dem gratis Probeabo kannst du RTL+ kostenlos testen und in 30 Tagen alle sechs Episoden an einem Stück ansehen. Anschließend kannst du dich für eine Fortsetzung des Abos entscheiden und weitere Filme und Serien anschauen oder wieder kündigen. 

Sisi – Das ist die Besetzung

Die in Österreich, Ungarn, Deutschland, Litauen und Lettland gedrehte großangelegte Produktion kann mit einer hochkarätigen Besetzung aufwarten:

  • Dominique Devenport als Sisi
  • Jannik Schümann als Franz Joseph
  • Désirée Nosbusch als Erzherzogin Sophie und Mutter von Franz Joseph
  • Julia Stemberger als Sisis Mutter, die Herzogin Ludovica in Bayern
  • Pauline Rénevier als Sisis Schwester, die Herzogin Helene in Bayern
  • Tanja Schleiff als Gräfin Ersterhazy
  • David Korbmann als Graf Grünne
  • Paula Kober als Fanny

Worum geht es bei „Sisi“?

An der grundlegenden Geschichte hat sich jedoch nicht viel verändert: Elisabeth Amalie von Wittelsbach, die Herzogin von Bayern heiratet den Franz Joseph I. und wir im Jahr 1854 zur Kaiserin von Österreich. 1867, also einige Jahre später, die Apostolische Königin von Ungarn. Von ihren Geschwistern wird sie jedoch nur „Sisi“ genannt (durch die Filme aus den 50ern erreichte sie schließlich als „Sissi“ Popularität). Schon vor der Ehe war nicht alles Gold, was glänzt, denn Franz Joseph sollte eigentlich auf den Wunsch ihrer Mutter Sisis Schwester Helene heiraten. Jedoch verliebt er sich in Sisi und sie sich in ihn, was entsprechend für gewisse Probleme innerhalb der Familie sorgt. Hinzu kommen militärische Konflikte mit anderen europäischen Ländern und rachsüchtigen Attentätern.

Das Ehe- und Kaiserinnen-Glück ist entsprechend nur von kurzer Dauer und der Druck durch die damit verbundenen Verantwortungen und Verpflichtungen ist umso größer. Dennoch bleibt Sisi starrsinnig und weigert sich, sich für das Leben am Hofe zu verrenken oder sich zu verändern. Sisi ist eigenwillig und neugierig, engagiert sogar die Frau als Zofe, die ihr Ehemann für eine Nacht in einem Bordell besuchte.

Die Serie konzentriert sich auf die komplexe Liebe und Ehe der beiden, die Sisi letztendlich zu einer starken Verbündeten an der Seite des Kaisers machte. Das Porträt passt damit zur echten Kaiserin, die nicht nur als schönste Frau Europas, sondern auch als gebildet und für die damalige Zeit äußerst fortschrittlich galt. Daneben war sie eine begeisterte Reiterin, die sich mit gesunder Ernährung sowie sportlicher Betätigung beschäftigte und Lyrik verfasste. Ihr Ehemann wird dagegen als jemand dargestellt, der an der Ehe zweifelt, auch wenn er in Sisi verliebt ist. Im Gegensatz zu früheren Verfilmungen und auf ein moderneres Publikum zugeschnitten, müssen Zuschauer sogar mit Gewalt, Krieg und Sex rechnen.

Sisi Serie

Die 2. Staffel von Sisi wird bereits entwickelt

Das bewegte Leben und der dramatische Tod der berühmten Kaiserin ließ sich nicht in sechs Episoden verpacken. Fans der Serie können sich bereits auf eine Fortsetzung freuen, an der Showrunner Andreas Gutzeit und Autor Robert Krause bereits arbeiten. Wann genau die 2. Staffel der Eventserie allerdings auf den heimischen Streaming-Geräten zu sehen sein wird, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.