Paramount+ auf TV schauen – so geht’s

Mit Filmen wie Mission: Impossible oder Serien wie Star Trek: Discovery will man den Streaming-Dienst Paramount+ idealerweise auf dem großen Fernseher nutzen. Tatsächlich ist dies auch kein Problem. Paramount+ lässt sich auf verschiedenen Wegen auf den Fernseher bringen. Wir erklären dir, welche Optionen es konkret gibt um Paramount+ auf dem TV zu schauen.

Paramount Plus auf TV

Wie kann ich Paramount+ auf dem TV schauen?

Neben der Möglichkeit, Paramount+ über die Webseite des Streaming-Dienstes zu starten, bietet das Unternehmen auch eine App an, welche eine ganze Reihe von Geräten unterstützt. Dazu gehören auch verschiedene Smart-TVs. Mit diesen ist die Nutzung von Paramount+ auf dem Fernseher dann ganz einfach. Du musst im jeweiligen App-Store des Fernsehers nur nach der App des Streaming-Dienstes suchen, diese installieren und schon kann es losgehen.

Wichtig ist dabei aber, dass du auch einen Smart-TV hast, der die Paramount+ App unterstützt. Bisher ist dies noch nicht bei allen Modellen der Fall. Hier ein Überblick über alle Smart-TVs, auf denen die Paramount+ App verfügbar ist:

  • Samsung TV (Baujahr 2017 oder neuer)
  • Smart-TVs mit Android TV

Mit HDMI-Kabel Paramount Plus auf dem Fernseher schauen

Hast du keinen Smart-TV oder dein Gerät unterstützt die App noch nicht, dann kannst du dir mit einem Trick ebenfalls den Streaming-Dienst auf den Fernseher holen. Voraussetzung ist nur ein HDMI-Anschluss am Fernseher und ein PC oder Laptop. Fernseher und Computer musst du nun nur über ein HDMI-Kabel verbinden und dann bei deinem Fernseher die entsprechende Eingabequelle auswählen. Anschließend wird das Bild des Computers direkt auf den Fernseher übertragen. Dabei kannst du deinen Computer auch so einstellen, dass der Fernseher als zusätzlicher zweiter Bildschirm genutzt wird.

Hast du den Computer und den Fernseher miteinander verbunden, musst du nur noch auf die Webseite von Paramount+ gehen. Logge dich dort mit deinen Account-Daten ein und wähle den gewünschten Stream aus.

Paramount+ über Roku, Chromecast, Fire TV und Apple TV

Weitere Möglichkeiten, um das Paramount+ Angebot auf dem Fernseher zu schauen, bieten Chromecast, Roku, Fire TV und Apple TV. Im Falle der letzteren drei musst du einfach nur wieder die App des Streaming-Dienstes auf dem jeweiligen Gerät installieren und kannst anschließend direkt losstreamen.

Bei Chromecast funktioniert die Sache etwas anders. Hier streamst du die Inhalte von deinem Computer, Smartphone oder Tablett auf deinen Fernseher. Damit dies funktioniert, musst du diesen Schritten folge:

  1. Schließe Chromecast über den HDMI-Anschluss an deinen Fernseher an
  2. Installiere die Chromecast App auf deinem Smartphone oder Tablet beziehungsweise den Chrome-Browser auf deinem PC oder Laptop
  3. Öffne Paramount+ über die App auf deinem Smartphone oder Tablet beziehungsweise über die Webseite im Chrome-Browser
  4. Starte den gewünschten Stream
  5. Klicke auf das kleine Chromecast-Symbol in der rechten oberen Ecke
 

Hast du diese Schritte befolgt, sollte der Stream auf deinem Fernseher erscheinen. Wichtig ist dabei noch, dass sowohl Chromecast als auch das Gerät, auf dem du den Stream startest (also der PC, das Smartphone oder das Tablet), im selben WLAN sein müssen.

Paramount+ mit Sky Q

Sky Q bietet eine weitere Option an, um Paramount+ schnell und einfach auf dem Fernseher schauen zu können. Ähnlich wie bei Fire TV oder Roku kannst du über den Sky Q Receiver die App des Streaming-Dienstes installieren und starten. Sky-Kunden profitieren zudem aktuell von einem besonderen Angebot. So erhalten alle Kunden, die das Paket Sky Cinema gebucht haben, automatisch und kostenlos auch ein Abo für Paramount+. Zusätzliche Kosten für Paramount+ fallen dafür keine an. Das Abo muss lediglich freigeschaltet werden und kann dann direkt über den Sky Q Receiver genutzt werden.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email

Alle Paramount+ Themen:

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.