Paramount+ Angebote: 7 Tage kostenlos testen

Der Streaming-Dienst Paramount+ startet am 8. Dezember 2022 im deutschsprachigen Raum. Hier findest du einen Überblick der aktuellen Paramount+ Angebote und wie man Geld sparen kann.

Paramount Plus Angebote

Paramount+ Angebote Dezember 2022

Monatsabo

Kostenlose Probewoche: 7 Tage gratis
✓ im Testzeitraum jederzeit kündbar
✓ ansonsten monatlich kündbar
✓ auf 3 Geräten gleichzeitig streamen
✓ Star Trek, Dexter, Spongebob uvm..

7,99€ mtl.
Monatsabo
Jahresabo

Kostenlose Probewoche: 7 Tage gratis
✓ im Testzeitraum jederzeit kündbar
✓ ansonsten 12 Monate Abolaufzeit
✓ 16,6% Rabatt zum Monatsabo
✓ auf 3 Geräten gleichzeitig streamen
✓ Star Trek, Dexter, Spongebob uvm..

79,99€
Jahresabo

Weitere Infos zum Paramount+ Angebot:

  • buchbar ab 08.12.2022
  • Kostenlose Probewoche: 7 Tage gratis testen
  • Standard Paramount+ Angebot:
    • 7,99 Euro im Monatsabo
    • 79,97 Euro im Jahresabo (entspricht 6,66€ pro Monat -> 16% sparen)
  • Kostenlos für alle Sky Q Kunden mit dem Cinema-Paket

Paramount+ heißt der neue Streaming-Service der Mediengruppe ViacomCBS, der aber eigentlich gar nicht neu ist. Im Grunde handelt es sich um eine Neuausrichtung eines Streaming-Dienstes namens CBS All Access, auf dem sich viele Sendungen und Serien des Columbia Broadcasting Systems (CBS) sehen ließen. Allerdings konnten bisher nur amerikanischen Zuschauer darauf zugreifen.

Mit einem neuen Namen, einem erweiterten Angebot und möglichen Expansionsplänen für den europäischen Streaming-Markt ausgestattet, möchte der Anbieter nun mit Mitbewerbern wie Disney+, Apple TV+ und HBO Max konkurrieren.

Ab 8. Dezember 2022 wird Paramount+ auch in Deutschland, der Schweiz und in Österreich verfügbar sein. Kunden zahlen entweder einen monatlichen Preis von 7,99 Euro direkt oder können über Sky Q zum Start kostenlos auf die App zugreifen, wenn du Sky Cinema abonnierst.  

Was kostet das Paramount+ Angebot?

Wie Netflix oder Disney+ setzt auch Paramount+ auf ein klassisches Abomodell. Dabei können sich Nutzer zwischen zwei Paramount+ Angeboten entscheiden – ob sie den Streaming-Dienst flexibel monatlich oder direkt für ein ganzes Jahr abonnieren möchten. Das Monatsabo hat den Vorteil, dass es jederzeit gekündigt werden kann. Es gibt keine langen Vertragslaufzeiten, sodass man von heute auf morgen entscheiden kann, seine Mitgliedschaft zu beenden. Die Paramount+ Kosten betragen dabei 7,99 Euro im Monat.

Alternativ bietet Paramount+ aber auch ein Jahresabo an. Dieses eignet sich für alle Nutzer, die den Streaming-Dienst ohnehin langfristig abonnieren möchten und keinen Wert auf eine flexible Kündigungsoption legen. Das Jahresabo kostet 79,99 Euro für zwölf Monate, wobei die komplette Summe direkt zum Beginn am Stück abgebucht wird. Auf den Monat gerechnet, ergibt sich ein Preis von 6,66 Euro.

Hier noch einmal die Paramount+ Kosten im Überblick:

  • Monatsabo: 7,99 Euro im Monat
  • Jahresabo: 79,99 Euro pro Jahr

Paramount+ mit der Probewoche kostenlos testen

Alle Interessenten, die sich erst einmal ein kostenloses Bild von Paramount+ machen möchten, können das attraktive Kennenlernangebot nutzen. Im Gegensatz zur Konkurrenz von Disney+ oder Netflix bietet Paramount eine kostenlose Probewoche an. Für 7 Tage kann jeder Interessent Paramount+ kostenlos auf Herz und Nieren testen. Nur wenn innerhalb der Probezeit nicht gekündigt wird, erfolgt anschließend eine Umwandlung der Mitgliedschaft in ein kostenpflichtiges Abo.

Langfristig lässt sich zudem ebenfalls der eine oder andere Euro sparen. So ist es bei Paramount+ möglich, mehrere Streams parallel laufen zu lassen. Dadurch kann ein Account auch mit weiteren Personen geteilt werden. Insgesamt erlaubt Paramount+ drei parallele Streams, sodass der Account auch mit drei Personen zur gleichen Zeit nutzbar ist. Mit drei Nutzern können die Kosten entsprechend gedrittelt werden.

Paramount+ kostenlos nutzen durch Kooperation mit Sky

Paramount+ in Deutschland über Sky

Sky Kunden können Paramount+ sogar komplett kostenlos nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass sie das Sky Cinema Paket gebucht haben. In diesem ist der Streaming-Dienst automatisch und ohne zusätzliche Kosten enthalten. Sky Cinema gibt es für Neukunden zu einem Preis 25 Euro im Monat, wobei das Paket neben Paramount+ auch noch ein Abo für Netflix beinhaltet. Dabei gilt zunächst eine Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr. Sobald dieses abgelaufen ist, wird das Abo in ein Monatsabo umgewandelt. Im Zuge dessen steigen die Kosten dann auf 37,50 Euro pro Monat.

Warum die Namensänderung zu Paramount+?

CBS All Access startete 2014, mit Paramount+ wagte der ViacomCBS-Konzern am 4. März offiziell aber einen Neuanfang. Der ursprüngliche Service konnte durchschnittlich 8 Millionen Abonnenten vorweisen. Eine solide Anzahl, die aber im Vergleich zu anderen Portalen verblasst.

ViacomCBS wünscht jedoch sich einen größeren Marktanteil. Der Name Paramount und das Logo mit seinem Berg und den 24 umgebenen Sternen besitzt einen gewissen Wiedererkennungswert. Und selbstverständlich geht mit diesem sogenannten Rebranding eine Erweiterung des Angebots einher. Ferner möchte der Service weltweit expandieren und sich nicht nur den US- und den lateinamerikanischen Markt beschränken. Ob das alles ausreicht, um mit Streaming-Giganten wie Disney+ und Netflix mitzuhalten, lässt sich bisher noch nicht absehen.

Was bietet das Paramount+ Angebot?

Paramount+ Filme und Serien-Angebot

Aufgrund der Rechtesituation von verschiedenen Filmen und Serien ist das Angebot von Paramount+ in Deutschland noch nicht so groß wie in den USA. Mit der Zeit dürften sich die Inhalte aber angleichen, da Rechteverträge von Paramount mit anderen Streaming-Diensten nach und nach auslaufen werden und die Filme und Serien dann beim hauseigenen Angebot landen. Zudem hat das Unternehmen eine Vielzahl an Eigenproduktionen in Entwicklung, die in den kommenden Jahren ihre Premiere bei Paramount+ feiern werden.

Generell bietet Paramount+ aber auch aktuell schon über 9.000 Stunden an Unterhaltung. Eine wichtige Säule ist dabei Star Trek. Das beliebte Sci-Fi-Franchise wurde seinerzeit extra für den Start von CBS All Access wiederbelebt und ist seitdem einer der Publikumsmagneten. In Deutschland liefen Serien wie Star Trek: Discovery in der Vergangenheit dagegen noch bei Netflix. In Zukunft hat das Format seine Heimat bei Paramount+ und auch alle neuen Serien aus der Welt von Star Trek werden bei dem Streaming-Dienst erscheinen. Dazu gehört beispielsweise Star Trek: Strange New World, die erste exklusive Paramount+ Star-Trek-Serie, die ihre Premiere zum Start des Streaming-Dienstes feierte.

Darüber hinaus finden sich auch viele klassische Serien im Paramount+ Angebot. Formate wie beispielsweise Dexter oder Spongebob haben einen festen Platz in der Streaming-Bibliothek. Auch ist Paramount der Mutterkonzern des amerikanischen Senders CBS, der durch Serien wie NCIS, The Good Wife oder Sitcomes wie The Big Bang Theory bekannt ist. Auch diese Formate dürften ihren Weg zu Paramount+ finden oder sind bereits Teil der Bibliothek.

Attraktive Serienstarts bei Paramount+

Ein wichtiger Faktor eines jeden Streaming-Dienstes sind natürlich die Eigenproduktionen. Neben Star Trek setzt man bei Paramount+ hier stark auf die Serie Yellowstone. Das Format ist in den USA ein großer Hit, hierzulande aber noch eher unbekannt. Dies dürfte sich jedoch bald ändern, vor allem, da auch zwei Spin-offs die Welt der Serie erweitern. Die Mini-Serie 1883 ist dabei seit dem Start von Paramount+ in Deutschland verfügbar, noch spannender ist aber das Spin-off 1923. In diesem übernehmen Hellen Mirren und Harrison Ford die Hauptrollen.

Yellowstone ist jedoch nur eines von mehreren Franchises, die in den kommenden Jahren bei Paramount+ für Aufsehen sorgen sollen. So produziert der Streaming-Dienst eine ganze Reihe von Serien, zu denen beispielsweise auch die 2. Staffel der Videospieladaption Halo, das Remake von So Finster die Nacht (Let The Right One In) oder Mayor of Kingston gehören.

Auch deutsche Serien vergisst man nicht. Den Anfang macht Der Scheich von Dani Levy. In der Serie geht es um einen Hochstapler, der sich in der Schweiz als arabischer Investor ausgibt und mit seinen Taten beinah eine Staatskrise auslöst. Darüber hinaus befindet sich eine internationale Adaption von Simon Becketts Chemie des Todes und die Cyber-Krimi-Serie A Thin Line in Entwicklung. Diese sollen im nächsten Jahr ihre Premiere feiern.

Kinofilme schon kurz nach Kinostart

Im Kinofilmbereich ist Paramount ebenfalls stark aufgestellt. So produziert das Unternehmen unter anderem beliebte Franchises wie Transformers, Mission: Impossible, Sonic oder A Quiet Place. Viele dieser Filme aus diesen Franchises finden sich bereits im Angebot von Paramount+. Zukünftig dürften die Filmproduktionen des Studios dann direkt ihre Streaming-Premiere bei dem Anbieter feiern.

Die Streaming-Premiere ist durchaus ein spannendes Thema. So hat Paramount+ im Jahr 2021 angekündigt, dass Filmproduktionen zukünftig nur noch ein sehr kurzes exklusives Veröffentlichungsfenster im Kino bekommen werden. Seitdem veröffentlicht der Streaming-Dienst seine Filme schon 45 Tage nach der Kinopremiere auch bei Paramount+. Allerdings scheint man dabei auch immer wieder zu Ausnahmen bereit. Im Falle von Top Gun: Maverick lief der Kinostart beispielsweise so gut, dass man sich entschloss, die Streaming-Veröffentlichung zu verschieben. Ob ein Film zeitnah bei Paramount+ erscheint, hängt also wohl auch immer etwas davon ab, wie gut das Startwochenende an den Kinokassen läuft. Daher sollte man nicht automatisch davon ausgehen, dass alle Paramount-Produktionen schon eineinhalb Monate nach ihrer Kinoveröffentlichung auch als Stream erscheinen.

Live-Sport

Neben den zahlreichen Filmen und Serien darf auch ein breites Sportangebot nicht fehlen. Sport-Enthusiasten können in den USA Live Übertragungen von NFL-Football, College-Football, der PGA-Tour und PGA Championship Golf, The Masters Golf, der NCAA Division Men’s Basketball und vieles mehr erleben.

Hierzulande sehen die Übertragungsrechte jedoch deutlich anders aus. Es wird spannend, ob Paramount+ sein Angebot auch dahingehend erweitern wird, oder sich nur auf Filme und Serien konzentriert.

Auf diese Geräten kann man Paramount+ empfangen

Wie üblich können Kunden die Inhalte auf mehreren Geräten und Plattformen abspielen. Hierzu gehören:

  • Apple TV, iPhone und iPad
  • Android TV, Android-Smartphone und -Tablet
  • Chromecast
  • Amazon Fire TV
  • Portal TV
  • Playstation 4, Xbox One and Series X
  • Samsung, Vizio oder LG Smart TVs
  • Roku
  • Webbrowser deines PCs oder Macs
 

Der Service erlaubt es seinen Abonnenten, die diversen Inhalte auf bis zu drei Geräten gleichzeitig zu schauen. Insgesamt dürfen Kunden aber bis zu sechs separate Profile für Familienmitglieder erstellen. Darüber hinaus kannst du mit einem Premium-Account 25 Sendungen, Serienepisoden bzw. Filme herunterladen, um sie offline zu schauen.

Bis jetzt können Zuschauer nur ein paar Serien in 4K Dolby Vision HDR sehen, darunter die Serie „The Good Fight“ (ab der 4. Staffel) und das Serienremake „The Twilight Zone“ (ab der 2. Staffel). Es ist aber denkbar und wahrscheinlich, dass noch mehr folgen. Außerdem gibt es eine Menge Naturdokus in einer 4K-Qualität. Dolby Atmos wird leider nicht unterstützt

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.