Jurassic Park Reihenfolge: Alle Filme im Überblick

Es gibt nur wenige Filmreihen, die über so einen langen Zeitraum so erfolgreich waren, wie die Jurassic Park Filme. Als der erste Film in den 1990ern in die Kinos kam, hätte vermutlich niemand erwartet, dass sich die Reihe auch fast 30 Jahre später noch großer Beliebtheit erfreuen würde. Dabei begann der Erfolgszug der Dinos gar nicht auf der großen Leinwand, sondern in Form eines Buches. Hier findest du die richtige Jurassic Park Reihenfolge und viele weitere Infos zu den Filmen.

Jurassic Park Filme und Reihenfolge

Wie viel Filme gibt es von Jurassic Park?

Insgesamt sechs Mal ließen die Produzenten der Jurassic Park Filme mittlerweile die Dinosaurier auf der großen Leinwand los. Der erste Film erschien dabei schon 1993 und gilt heute als ein echter Klassiker. Anschließend entstanden noch zwei weitere Teile, bevor sich Jurassic Park erst einmal für eine ganze Zeit aus den weltweiten Kinos verabschiedete.

Ganze 14 Jahre, nachdem Jurassic Park 3 erschienen war, kehrte das Franchise dann schließlich doch zurück. Der 2015er Jurassic World spielte dabei zwar in derselben Welt wie die ursprüngliche Trilogie, setzte jedoch zunächst auf komplett neue Figuren. Dem Erfolg schadete dies nicht und das massive Einspielergebnis bewies, dass die Popularität der Dinosaurier immer noch ungebrochen war. Ähnlich wie bei der ersten Trilogie folgten auch bei Jurassic World zwei Fortsetzungen, in denen dann schließlich auch die Darsteller aus den ersten Filmen ihre Rückkehr feierten.

Rein chronologisch ist die Handlung der Filme linear zu ihrer Veröffentlichung aufgebaut. Jeder Film spielt also zeitlich nach seinem Vorgänger und man muss nicht auf eine bestimmte Reihefolge achten. Trotzdem empfiehlt es sich, die Filme auch wirklich in ihrer Veröffentlichungsreihenfolge zu schauen. Zwar funktioniert die Handlung oft auch ohne Vorkenntnisse, als Zuschauer hat man jedoch mehr davon, wenn man tatsächlich immer alle bisherigen Teile kennt. Helfen kann hier beispielsweise ein Jurassic Park Stream.

Jurassic Park Reihenfolge
Jurassic World

Jurassic Park Reihenfolge im Überblick

  1. Jurassic Park (1993)
  2. Vergessene Welt: Jurassic Park (1997)
  3. Jurassic Park III (2001)
  4. Jurassic World (2015)
  5. Jurassic World: Das gefallene Königreich (2018)
  6. Jurassic World: Ein neues Zeitalter (2022)

Jurassic Park – Steven Spielbergs erschafft einen Klassiker

Im ersten Jurassic Park geht es um den gleichnamigen Vergnügungspark, der von dem Milliardär John Hammond auf der Insel Nublar erschaffen wurde. Hammond ist es gelungen, mit Hilfe von Gentechnik Dinosaurier zu klonen, und er will diese nun in einem Park für die Öffentlichkeit ausstellen. Um den Park zu testen, bringt er eine Gruppe von Wissenschaftler auf die Insel. In der Nacht setzt jedoch ein Stromausfall eine Reihe von Ereignissen in Gang, sodass die Menschen auf der Insel Nublar schon bald um ihr Leben kämpfen müssen.

Jurassic Park war einer der Erfolgsfilme in den 1990er Jahren und löste zu seiner Veröffentlichung einen echten Dino-Boom aus. Die Geschichte basiert dabei auf dem Roman DinoPark von Michael Crichton, der diesen drei Jahre zuvor veröffentlicht hatte. Als Regisseur holte sich das Studio Steven Spielberg an Bord, was sich als Glücksgriff erwies. Mit damals bahnbrechenden Effekten erwies sich Jurassic Park als Kassenschlager. Bis heute konnte der Film über eine Milliarde Dollar an den Kinokassen einspielen, was Jurassic Park zum ältesten Milliardenfilm der Geschichte macht.

Vergessene Welt: Jurassic Park - Ian Malcom kehrt zurück

Wenn ein Film so erfolgreich ist wie Jurassic Park, lässt eine Fortsetzung natürlich nicht lange auf sich warten. Vier Jahre nach dem ersten Teil erschien 1997 mit Vergessene Welt: Jurassic Park die Fortführung der Geschichte. Diese stellte den von Jeff Goldblum gespielten Dr. Ian Malcolm in den Mittelpunkt. Malcom wird von Jon Hammond angeheuert, um sich auf die Insel Isla Sorna zu begeben. Dort befand sich eine Brutstätte für Jurassic Park, deren Dinosaurier sich nun aber auf der ganzen Insel ausgebreitet haben. Malcom soll mit einer Expedition die Urzeitwesen in ihrer neuen Umgebung untersuchen. Er muss jedoch schon bald feststellen, dass sich noch eine andere Gruppe auf der Insel befindet, die deutlich weniger ehrbare Absichten hegt.

Wie beim Vorgänger nahm auch bei Vergessene Welt: Jurassic Park erneut Steven Spielberg auf dem Regiestuhl Platz. Auch eine Buchvorlage von Michael Crichton gab es technisch gesehen wieder. Da der erste Film jedoch schon in einige Bereichen deutlich von dem Buch abgewichen war, ist die Adaption des zweiten Romans noch loser. An den Kinokassen war Vergessene Welt: Jurassic Park allerdings trotzdem wieder ein Erfolg, spielte jedoch mit 618 Millionen Dollar deutlich weniger als sein Vorgänger ein.

Jurassic Park 3 – Das vergessene Abenteuer von Alan Grant

Nachdem Vergessene Welt: Jurassic Park die Figur Dr. Ian Malcolm in den Mittelpunkt stellte, brachte Jurassic Park 3 den von Sam Neill gespielten Dr. Alan Granz zurück. Grant wird von einem Ehepaar angeheuert, um sie auf eine Expedition auf die Isla Sorna zu begleiten. Dort will das Paar ihren verschollenen Sohn finden, was sich als gefährliches Unterfangen erweist.

In der Geschichte von Jurassic Park wird der dritte Film oft vergessen oder unter den Tisch fallen gelassen. Dies hat auch durchaus seine Gründe. So musste der Film sowohl ohne eine Vorlage von Michael Crichton als auch ohne Regisseur Steven Spielberg auskommen. Auch an den Kinokassen konnte Jurassic Park III mit nur knapp 390 Millionen Dollar nicht wirklich überzeugen. Nicht umsonst wurde das Franchise anschließend für 14 Jahre nicht fortgeführt.

Jurassic World – Neuer Park, alte Probleme

Die Handlung von Jurassic World spielt rund zwei Jahrzehnte nach dem ursprünglichen Jurassic Park. Der Milliardär Simon Masrani ist in die Fußstapfen des mittlerweile verstorbenen Jon Hammond getreten und hat einen tatsächlich funktionierenden Dinosaurier Park gebaut, den jedes Jahr Tausende von Menschen besuchen. Allerdings stehen die Betreiber auch unter Druck, immer neue und gefährlichere Dinosaurier zu erschaffen. Dies hat schließlich zur Folge, dass der tödliche Indominus Rex ausbrechen kann und im gesamten Park für Chaos sorgt.

Im Jahr 2015 kehrte die Welt von Jurassic Park auf die Kinoleinwände zurück. Die Macher rund um Regisseur Colin Trevorrow entschieden sich dabei für das Konzept eines sogenannten Soft-Reboots. So spielte der Film zwar in derselben Welt wie die drei Vorgänger, aufgrund komplett neuer Figuren musste man die erste Trilogie jedoch nicht kennen. Das Konzept ging voll auf und Jurassic World wurde zu einem neuen Kassenschlager. Über 1,6 Milliarden Dollar spielte der Film ein, sodass eine Fortsetzung schnell beschlossene Sache war.

Jurassic World: Das gefallene Königreich – Die Dinosaurier vor dem Untergang

Nachdem der Park Jurassic World am Ende des Vorgängerfilms aufgegeben wurde, leben die Dinosaurier auf der Isla Nublar wieder in Freiheit. Allerdings bedroht ein Vulkan ihr Überleben und so soll eine Expedition die riesigen Echsen von der Insel holen. Dies gelingt auch, jedoch stellt sich schon bald heraus, dass die Hintermänner der Expedition finstere Ziele verfolgen. Um sie zu retten, müssen Claire Dearing und Owen Grady erneut zusammenarbeiten.

Nach dem riesigen Erfolg von Jurassic World war es keine große Überraschung, dass drei Jahre später ein weiterer Teil der Jurassic Park Filmreihe in die Kinos kam. In der Fortsetzung waren erneut Chris Pratt und Bryce Dallas Howard in den Hauptrollen zu sehen, es gab aber auch einen kurzen Cameo von Jeff Goldblum als Dr. Ian Malcolm. Der Film erwies sich erneut erfolgreich an den Kinokassen und konnte weltweit 1,3 Milliarden Dollar einspielen.

Jurassic World: Ein neues Zeitalter – Treffen der Generationen

Vier Jahre nach den Geschehnissen in Jurassic Park: Das gefallen Königreich, leben die Dinosaurier frei auf der ganzen Welt. Um sie zu schützen, will das Gentechnik-Unternehmen Biosyn allerdings versuchen, die Dinos in ein Reservat in den Alpen umzusiedeln. Das Unternehmen verfolgt jedoch insgeheim ebenfalls wieder finstere Ziele und so liegt es wieder an Claire und Owen, sie zu stoppen, wobei sie diesesmal Unterstützung von Dr. Alan Grant, Dr. Ian Malcolm und Dr. Ellie Sattler bekommen.

Für den Abschluss der zweiten Jurassic Park Trilogie brachten die Produzenten nicht nur die Hauptdarsteller der neuen Filme, sondern auch die Darsteller Jeff Goldblum, Laura Dern und Sam Neill aus den ersten drei Teilen zurück. Es kommt also zum großen Treffen der Generationen, sodass die Reihe mit einem echten Höhepunkt endet. Dass der Abschluss der zweiten Trilogie auch gleichzeitig das Ende für die Jurassic Park Filmreihe bedeutet, darf jedoch bezweifelt werden. Aufgrund der großen Popularität ist es praktisch garantiert, dass die Dinos auf die Leinwand zurückkehren werden.

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.