Cars on the Road: Neue Pixar-Serie erscheint 2022 bei Disney+

Cars ist eine der erfolgreichsten Filmreihen von Pixar und besonders bei Kindern sehr populär. Nachdem es nun schon länger kein neues Kinoabenteuer von Lightning McQueen und seinen Freuden gab, kehrt die beliebte Figur in diesem Jahr mit ihrer ersten Serie zurück. Cars on the Road wird dabei exklusiv für den Streaming-Dienst Disney+ produziert.

Cars on the Road Disney Plus

Ein Roadtrip für Autos

Da es in den Cars-Filmen vor allem um Rennen und Lightning McQueens Weg an die Spitze ging, hatte die Figur bisher relativ wenig Zeit für einen Urlaub. In Cars on the Road wird sich dies nun ändern. Die Serie dreht sich um einen Roadtrip den Lightning unternimmt, wobei er die verschiedensten Orte in den USA besucht. Dabei wird er allerdings nicht allein unterwegs sein. Auch bei dieser Reise ist er wieder sein treuer Freund Hook mit von der Partie.

Cars Pixar Film

Neue und bekannte Pixar-Figuren in Cars on the Road

In Cars on the Road bei Disney+ können sich die Fans der Reihe auf nicht nur auf ein Wiedersehen mit Lightning und Hook freuen. Auch viele andere bekannte Figuren der Filmreihe schauen für einen Besuch vorbei. Darüber hinaus trifft das Duo bei seinem Roadtrip auch auf Charaktere aus dem Spin-off Planes, sodass noch mehr vertraute Gesichter zu erwarten sind. Natürlich wird es nicht nur bei bekannten Figuren bleiben. Die Zuschauer werden auch die eine oder andere neue Figur kennenlernen.

Gesprochen werden die beiden Hauptrollen wie in den Filmen auch von Owen Wilson und Larry the Cable Guy. Der Darsteller und der Comedian leihen den Figuren seit dem ersten Film ihre Stimmen und nehmen ihre Rollen auch in der ersten Serie rund um Lightning McQueen wieder auf. In der deutschen Fassung sprach Daniel Brühl die Figur des Lightning im ersten Teil, bereits ab Cars 2 übernahm jedoch Manou Lubowski die Rolle und wird diese vermutlich auch in der Serie sprechen.

Produziert wird Cars on the Road von Marc Sondheimer und Pete Docter. Die beiden arbeiten bereits seit vielen Jahren bei Pixar und waren in der Vergangenheit an einigen der größten Erfolge des Animationsstudios beteiligt. Sonderheimer arbeitet beispielsweise an Coco als Produzent, während Docter bei Soul und Alles steht Kopf am Drehbuch mitschrieb. Für die Drehbücher von Cars on the Road war allerdings Steve Purcell als Chefautor verantwortlich. Auch Purcell ist schon lange bei Pixar aktiv und fungierte beispielsweise bei Merida als Co-Regisseur.

Cars on the Road exklusiv bei Disney+

Erstmals angekündigt wurde Cars on the Road im Dezember 2020. Schon damals gab Disney bekannt, dass die Serie exklusiv für den hauseigenen Streaming-Dienst produziert wird. Einen konkreten Starttermin hat man bisher noch nicht angekündigt, es ist aber bereits bekannt, dass die Animationsserie im Laufe des Jahres 2022 ihre Premiere feiern soll. Sehr wahrscheinlich geht es in der zweiten Jahreshälfte los.

Wer sich bis dahin die Zeit mit anderen Pixar-Abenteuern vertreiben möchte, der ist bei Disney+ genau an der richtigen Adresse. Im Disney+ Angebot finden sich alle bisherigen Filme und Kurzfilme des Animationsstudios, wozu natürlich auch alle drei Teile der Cars-Trilogie gehören:

  • Cars (2006)
  • Cars 2 (2011)
  • Cars 3: Evolution (2017)
 

Auch feierte im vergangenen Jahr mit Monster bei der Arbeit bereits ein Serienableger zu einem beliebten Pixar-Film seine Premiere bei dem Streaming-Dienst. Die Serie fungiert als Fortsetzung zu Die Monster AG und bringt nicht nur die Rückkehr von Mike und Sully, sondern führt auch die neue Figur Tylor Tuskmon ein.

Zu sehen gibt es alle Pixar-Werke bei Disney+ für alle, die ein Abo bei dem Streaming-Anbieter haben. Die Disney+ Kosten liegen aktuell bei 8,99 Euro im Monat. Das Monatsabo kann zudem bequem jeden Monat gekündigt werden und hat keine langfristigen Vertragslaufzeiten. Wer etwas Geld sparen möchte, kann Disney+ alternativ aber auch direkt für ein ganzes Jahr abonnieren. Im Jahresabo kostet der Streaming-Dienst 89,99 Euro.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.