A Murder at the End of the World – Neue Krimi-Serie bei Disney+

Eine Tagung an einem eisigen Ort, eine Hobby-Detektivin mit geheimnisvoller Vergangenheit und ein Todesfall, bei dem niemand zunächst glauben möchte, dass es Mord war: Die neue Serie A Murder at the End of the World verspricht einiges an Spannung und dürfte nicht nur für Krimi-Fans einen Blick wert sein. Wir haben alle Informationen zum Serienstart gesammelt und erklären, wie du die Serie bei Disney+ nicht verpasst.

A Murder at the End of the World Die neue Krimi-Serie ab November bei Disney Plus
A Murder at the End of the World, Bild: FX

Worum geht es in A Murder at the End of the World?

Im Mittelpunkt der Geschichte von A Murder at the End of the World steht Darby Hart, eine Amateurdetektivin und Hackerin. Gemeinsam mit acht weiteren Gästen wird sie eines Tages von dem Milliardär Andy zu einer Tagung in einen abgelegenen und verschneiten Ort eingeladen. Schon bald nach der Ankunft kommt es in dem luxuriösen Domizil zu einem Todesfall.

Darby ist schnell davon überzeugt, dass es sich um einen Mord handelt, was die anderen Gäste allerdings stark bezweifeln. Daraufhin muss die Amateurdetektivin nicht nur den Mörder finden, sondern erst einmal Überzeugungsarbeit leisten, dass überhaupt ein Mord geschehen ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

A Murder at the End of the World ab 14. November bei Disney+ streamen

Ursprünglich sollte A Murder at the End of the World bereits schon im Sommer seine Premiere feiern. Aufgrund des Streiks der amerikanischen Darsteller entschied man sich aber, den Serienstart um zweieinhalb Monate zu verschieben. So startet das Format nun am 14. November zeitgleich in Deutschland und den USA. In den Vereinigten Staaten ist die Serie dabei beim Sender FX zu sehen, während sie hierzulande ihre Heimat beim Streaming-Dienst Disney+ hat.

Zum Start können sich Krimi-Fans gleich auf zwei Episoden freuen. Anschließend gibt es im wöchentlichen Rhythmus jeweils eine weitere Folge. Insgesamt kommt A Murder at the End of the World auf sieben Episoden, wobei das Finale am 19. Dezember erscheint. Da die Serie als Mini-Serie angelegt ist, wird sie auch eine abgeschlossene Geschichte erzählen. Ob es danach eine Fortsetzung geben wird, dürfte vom Erfolg der 1. Staffel abhängen.

Voraussetzung, um A Murder at the End of the World bei Disney+ sehen zu können, ist ein Abo bei dem Streaming-Dienst. Ab Anfang November können sich Nutzer dabei zwischen Abonnements mit oder ohne Werbung entscheiden. Das Disney+ Abo mit Werbung kostet im Monat 5,99 Euro. Alle, die lieber ohne Werbung schauen möchten, können alternativ zwischen Disney+ Standard (monatlich 8,99 Euro oder jährlich 89,99 Euro) oder Disney+ Premium (monatlich 11,99 Euro oder jährlich 119,99 Euro) wählen. Alle aktuellen Disney+ Angebote haben wir nochmal für euch im Überblick.

Das neue Projekt der Macher von The OA

A Murder at the End of the World wurde von Brit Marling und Zal Batmanglij entwickelt und umgesetzt. Das Duo arbeitet bereits seit über zehn Jahren zusammen und ist vor allem für die Netflix-Serie The OA bekannt, wo Marling auch vor der Kamera eine der Hauptrollen spielte. The OA gilt bei vielen Kritikern als eine der besten Fernsehserien der 2010er, kam allerdings nur auf zwei Staffeln. Obwohl Marling und Batmanglij eigentlich ihre Geschichte in fünf Teilen erzählen wollten, zog Netflix 2019 nach der zweiten Staffel den Stecker.

Zwei Jahre nach dem Ende von The OA bestellte der US-Sender FX mit A Murder at the End of the World das nächste große Projekt des Duos. Wie bereits bei ihrer vorherigen Serie fungierten die beiden dabei nicht nur als Autoren, beide nahmen auch selbst auf dem Regiestuhl Platz. Die Dreharbeiten fanden schließlich von Februar bis September des vergangenen Jahres statt, wobei unter anderem auch Island gedreht wurde.

Die Darsteller von A Murder at the End of the World

Ähnlich wie in The OA ist Brit Marling in A Murder at the End of the World auch vor der Kamera zu sehen. Die Schöpferin der Serie spielt die Rolle der Lee. Die Hauptrolle der Hobby-Detektivin Darby Hart übernimmt dagegen Emma Corrin. Die britische Darstellerin machte sich vor allem durch ihren Auftritt in der 4. Staffel von The Crown einen Namen, wo sie als Prinzessin Diana zu sehen war. Die Rolle brachte ihr einen Golden Globe und eine Emmy-Nominierung ein.

Für die Figur des mysteriösen Milliardärs Andy konnten die Verantwortlichen Darsteller Clive Owen gewinnen. Owen ist durch eine Vielzahl an Filmen wie Sin City, Inside Man oder Children of Men bekannt. In jüngerer Vergangenheit war er zudem auch immer häufiger in Serien zu sehen. So spielte Owen beispielsweise in der vierten Staffel von American Crime Story die Rolle des früheren US-Präsidenten Bill Clinton. Neben Owen wird das Ensemble zudem durch Harris Dickinson, Alice Braga, Jermaine Fowler, Joan Chen und Raúl Esparza ergänzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert