Zattoo kostenlos testen – Probemonat und Free-Abo

Du möchtest Zattoo kostenlos schauen? Zum Glück bietet dir Zattoo ein paar kostenlose Möglichkeiten, um Fernsehen im Internet zu streamen. Das Free-Abo enthält zwar einige Sender, die Auswahl ist jedoch begrenzt. Es gibt jedoch die Möglichkeit den vollen Funktionsumfang von Zattoo im kostenlosen Probemonat zu testen. Wie du das umfangreichere Zattoo Angebot kostenlos testen kannst, erfährst du hier.

Zattoo kostenlos testen

Die wichtigsten Infos kurz vorab

  • Es gibt insgesamt drei verschiedene Zattoo Abos:
    • Free: Kostenloses Angebot mit eingeschränkten Funktionen und Sender
    • Premium (9,99€ pro Monat): 141 Sender (127 davon in HD-Qualität) und 2 Streams gleichzeitig möglich
    • Ultimate (13,99€ pro Monat): 141 Sender (46 in Full-HD & 81 in HD), Aufnahme-Funktion und 4 Streams gleichzeitig möglich
  • Kostenloser Zattoo Probemonat für Premium und Ultimate verfügbar

Zwar hat so ziemlich jeder Sender seine eigene Mediathek, bei Plattformen wie Zattoo findest du praktischerweise alles an einem Ort. Ferner benötigst du keine Satellitenschüssel oder Kabelanschluss zum Fernsehen. Internetfähige Geräte wie Smart TVs, Smartphones, Tablets oder Computer und ein Internetanschluss reichen schon aus, um auf die verschiedenen Senderpakete zuzugreifen.

Je nachdem, für welches Abo du dich entscheidest, stehen dir mehr als 120 Sender zur Auswahl – manche davon in HD oder sogar in Full-HD-Bildqualität. Streaming auf mehreren Geräten gleichzeitig, sowie Pause- und Replay-Funktionen sind nur bei einem der beiden kostenpflichtigen Abos verfügbar. Sogar im EU-Ausland, auf Reisen und im Urlaub kannst du die verschiedenen Inhalte in Anspruch nehmen. Und eine On-Demand-Bibliothek sorgt dafür, dass du dich nicht mehr um feste Sendezeiten kümmern musst.

Zattoo kostenlos testen - so geht's!

Es macht am meisten Sinn, das umfangreichste Abonnement Zattoo Ultimate zu testen. Hiermit erhältst du sofort den besten Einblick und bist in der Lage, alle Vorteile und Funktionen zu nutzen. Normalerweise zahlst du für das Paket 13,99 Euro im Monat. Folgende Funktionen kannst du aber erst einmal unverbindlich und kostenlos während eines Testmonats ausprobieren:

  • 141 TV-Sender, davon 81 in HD- und 46 in Full-HD-Bildqualität
  • Nutzung auf vier Geräten gleichzeitig erlaubt (Account teilen möglich)
  • Zugriff auf die On-Demand-Bibliothek
  • bis zu 100 Aufnahmen möglich
  • Neustart-, Pause- und Replay-Features
  • keine Werbung
  • Zattoo Probemonat: die ersten 30 Tage kostenlos testen
  • anschließend 13,99 monatlich
  • jederzeit monatlich kündbar
Zattoo 30 Tage kostenlos testen

✓ 141TV-Sender, überwiegend in HD-Qualität
✓ auf bis zu 4 Geräten gleichzeitig streamen
✓ zeitversetztes Fernsehen und Aufnahmefunktion
✓ große Auswahl an Inhalten über die On Demand Bibliothek

Sollte dich das Angebot innerhalb der kostenlosen Testphase nicht überzeugen, ist eine Kündigung innerhalb des Probemonats zu jedem Zeitpunkt möglich. Die verschiedenen Funktionen darfst du aber trotzdem bis zum Ende Gratismonats weiter nutzen. Du gehst also keinerlei Risiko ein und kannst das komplette Angebot von Zattoo kostenlos testen.

Aber auch anschließend kannst du jeden Monat unkompliziert Zattoo kündigen. Lange Vertragsmindestlaufzeiten gibt es nämlich keine.

Zattoo: kostenloser Probemonat mit dem Premium-Paket

Das Premium-Abo kannst du bei Zattoo ebenfalls kostenlos testen. Der Funktionsumfang ist etwas geringer als der des Ultimate-Pakets. Folgende Features stehen dir 30 Tage umsonst zur Verfügung:

  • 141 Sender, 127 davon in HD
  • 2 Streams zur selben Zeit auf unterschiedlichen Geräten möglich
  • Zugriff auf die On-Demand-Bibliothek möglich
  • Neustart-, Pause- und Replay-Features
  • 9,99 Euro nach dem Probemonat
  • keine Werbung
  • monatlich kündbar
 

Wie beim Ultimate-Paket ist es möglich, das Premium-Abo jederzeit innerhalb der 30 Tage des Testzeitraums zu kündigen. Du musst also keine zusätzlichen Kosten befürchten. Anschließend ist eine Kündigung ebenfalls zu jedem Zeitpunkt möglich. Die Abo-Vertragslaufzeit beträgt auch beim Premium-Abo immer nur einen Monat. Hier findest du alle Zattoo Kosten der verschiedenen Abos und optionalen Zusatzpakete nochmal in der Übersicht.

Free-Account erstellen und Zattoo dauerhaft kostenlos nutzen

ZDen kostenlosen Zattoo Probemonat musst du nicht in Anspruch nehmen, wenn du einen Account für die Free-Version erstellst. Hierbei musst du allerdings auf einige Annehmlichkeiten verzichten, welche dir die anderen beiden Abonnements eröffnen:

  • 121 Sender nur in einer Standard-Bildqualität
  • Stream nur auf einem internetfähigem Endgerät möglich, keine gleichzeitigen Streams auf unterschiedlich Geräten
  • du kannst das Angebot auf Smart TVs und Streaming-Boxen nur für 30 Stunden pro Monat nutzen
  • Streaming nur innerhalb Deutschland und nicht im EU-Ausland möglich
  • Werbeeinblendungen bei jedem Umschalten
  • keine Aufnahme-, Neustart-, Pause- oder Replay-Features
  • kein Zugriff auf die On-Demand-Bibliothek
 

Im Vergleich zu dem anderen Abos eignet sich die Free-Version also nicht unbedingt, um Zattoo und seine Funktionen im vollen Umfang auszuprobieren. Du gehst aber keinerlei Risiko ein und darfst jederzeit auf das Ultimate- oder Premium-Abo wechseln und den Probemonat nutzen. Besuche dazu einfach die Zattoo-Webseite und suche dir eines der beiden kostenpflichtigen Pakete aus.

Zattoo reicht dir nicht aus? Wir zeigen dir hier wie du auch DAZN oder Sky kostenlos testen kannst.

Zattoo Free Abo

Zattoo Premium und Ultimate günstiger nutzen

Neben der Möglichkeit, Zattoo kostenlos testen zu können, kannst du auch bei den beiden Premium-Accounts einiges an Geld sparen. Beide kostenpflichtigen Abomodelle ermöglichen Nutzern das gleichzeitige Anschauen von parallelen Streams. Dadurch lässt sich ein Account auch mit einer oder sogar mehreren Personen teilen. Im Falle von Zattoo Premium sind zwei parallele Streams möglich, sodass sich die Kosten zu zweit halbieren lassen. Anstatt 9,99 Euro im Monat zahlen zwei Nutzer mit knapp 5 Euro jeweils nur noch die Hälfte.

Noch höheres Sparpotenzial findet sich bei Zattoo Ulitmate. Dieses Abo ermöglicht Abonnenten sogar vier gleichzeitige Streams. Bei einem Preis von 13,99 Euro im Monat ergibt sich mit vier Personen so ein Monatspreis von knapp 3,50 Euro. Selbst zu dritt lohnt sich das Abo, ist es doch mit knapp 4,66 Euro pro Person und Monat immer noch etwas günstiger als Zattoo Premium mit zwei Personen.

Beachtet werden sollte allerdings, dass das sogenannte Accountsharing eine kleine rechtliche Grauzone ist. So kann man seinen Account zwar mit weiteren Nutzern teilen, wirklich gern sehen dies die Streaming-Anbieter allerdings nicht. Bisher gehen die Unternehmen jedoch auch noch nicht aktiv gegen die weitverbreitete Praxis vor. Allerdings solltest du daran denken, deinen Account auch wirklich nur mit vertrauenswürdigen Personen zu teilen. Schließlich gibst du hier ein Passwort weiter, das möglichst nicht an beliebig viele Menschen verteilt werden sollte.

Auf diesen Geräten kannst du Zattoo empfangen

Als Streaming-Dienst setzt Zattoo grundsätzlich eine Internetverbindung voraus. Das Unternehmen empfiehlt dabei eine minimale Breitbandgeschwindigkeit von 3 Mbit/s, um den Dienst überhaupt vernünftig nutzen zu können. Wer seine Inhalte in HD oder Full-HD sehen möchte, sollte mindestens 5 bis 8 Mbit/s haben.

Darüber hinaus reicht bereits ein PC oder Laptop aus. Zattoo benötigt keine zusätzlichen Geräte, sondern funktioniert ganz einfach im Browser. Zusätzlich wird allerdings auch eine App angeboten, die beispielsweise für Smartphones und Tabletts zur Verfügung steht. Die App ist sowohl auf Geräten mit Android als auch mit iOS verfügbar. Verschiedene Smart-TVs werden ebenfalls unterstützt. Zu diesen zählen beispielsweise Geräte von Samsung, Panasonic oder LG. Auf Konsolen ist Zattoo auf der Xbox verfügbar. Die App gibt es sowohl auf der älteren Xbox One als auch auf den aktuellen Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S.

Hier ein Überblick über alle unterstützten Geräte:

  • Laptop und PC im Browser
  • Smartphones und Tablets mit Android 5 oder höher
  • Smartphones und Tablets mit iOS 11 oder höher
  • Smart-TVs (Samsung Smart TV, LG Smart TV, Panasonic Smart TV, Grundig Fire TV)
  • Smart-TVs mit Android TV
  • Apple TV
  • Amazon Fire TV
  • Chromecast
  • Xbox One und Xbox Series X/S

TEILEN

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.