Die 10 besten Weihnachtsfilme bei Disney+

Um an Weihnachten in Stimmung zu kommen, gehören für viele Menschen Weihnachtsfilme zur Adventszeit einfach dazu. Der Streaming-Dienst Disney+ ist dafür genau die richtige Anlaufstelle. Hier finden sich nicht nur viele klassische Disney Weihnachtsfilme, sondern auch einige neue Produktionen, die exklusiv für den Streaming-Anbieter entstanden sind. Wir werfen einen Blick auf die 10 besten Weihnachtsfilme, die ihr bei Disney+ schauen könnt.

Kevin allein zu Haus & Kevin allein in New York

Disney Plus Weihnachtsfilme - Kevin allein zu Haus

Über 30 Jahre ist Kevin allein zu Haus mittlerweile alt und ist trotzdem bei vielen Menschen in der Weihnachtszeit ein fester Bestandteil des Festtagsprogramms. Als die Familie McCallister in der kurz vor Weihnachten nach Paris reisen möchte, wird der Sohn Kevin zuhause vergessen. Dieser erfreut sich zunächst seiner gewonnenen Freiheit, fühlt er sich in der Familie doch immer kaum beachtet. Dummerweise haben zwei Einbrecher sich das Haus der McCallisters als Zielscheibe ausgesucht, und als der kleine Kevin davon erfährt, macht er sich daran, das Duo mit seinen eigenen Mitteln zu stoppen. Die Fortsetzung  Kevin allein in New York folgt einem ähnlichen Konzept, nur dass Kevin nun, passend zum Titel, in der Weihnachtszeit allein in New York landet. Auch hier warten wieder die beiden Diebe auf ihn.

Santa Clause – Eine schöne Bescherung

Die Weihnachtskomödie Santa Clause – Eine schöne Bescherung war 1994 so erfolgreich, dass der Film gleich zweimal fortgesetzt wurde. Alle drei Teile der Reihe gibt es natürlich auch bei Disney+ zu sehen. Der Film dreht sich um den Weihnachtsmuffel Scott Calvin (Tim Allen). Dieser liest am Weihnachtsabend seinem Sohn gerade eine Geschichte vor, als er ein lautes Geräusch auf dem Dach hört. Als er nach draußen geht, entdeckt er einen Mann in einem roten Mantel auf seinem Dach, den er so erschreckt, dass dieser herunterstürzt. Am Boden findet Scott jedoch nur noch den Mantel des Mannes, und als er diesen anzieht, beginnt er sich selbst in den Weihnachtsmann zu verwandeln. Nun liegt es an ihm, das Weihnachtsfest zu retten.

Die gute Fee

Neben vielen Klassikern produziert Disney auch selbst Weihnachtsfilme, die es nur exklusiv bei dem hauseigenen Streaming-Dienst zu sehen gibt. Einer dieser Disney+ Weihnachtsfilme ist Die gute Fee. Der Film erzählt die Geschichte der Fee Eleanor (Jillian Bell), die in einem magischen Land lebt und hofft, einmal als Fee in die Welt der Menschen geschickt zu werden, um dort die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Dummerweise muss Eleanor lernen, dass ihre Feen-Schule schon bald geschlossen werden soll, da die Menschen nicht mehr an Magie glauben. Nachdem sie den Brief des Mädchens Mackanzie gefunden hat, begibt sie sich kurzerhand auf eigene Faust in die Menschenwelt. Hier muss sie allerdings feststellen, dass die kleine Mackanzie (Isla Fisher) mittlerweile erwachsen ist, als alleinerziehende Mutter über die Runden kommen muss und mit Magie so rein gar nichts mehr am Hut hat.

Das Wunder von Manhattan

Wer Weihnachtsfilme Klassiker sehen möchte, für den ist Das Wunder von Manhattan in der Adventszeit natürlich Pflichtprogramm. In dem Film aus dem Jahr 1994 spielt Richard Attenborough den Kaufhausweihnachtsmann Kris Kringle. Dieser ist so überzeugend in seiner Rolle, dass viele Kinder ihn für den tatsächlichen Santa Claus halten. Verstärkt wird dieser Umstand durch die Tatsache, dass Kris selbst immer wieder erklärt, dass er der einzige wahre Weihnachtsmann ist. Seine erfolgreiche Arbeit in einem Kaufhaus sorgt jedoch dafür, dass die Konkurrenz des Unternehmens neidisch wird und versucht, den Weihnachtsmann als geisteskrank in eine Anstalt einweisen zu lassen. Doch Kris Kringle lässt sich davon nicht beirren, plant er doch für die kleine Susan ein echtes Weihnachtswunder.

Stirb Langsam

Wer die Kategorie beste Weihnachtsfilme etwas weiter interpretiert und auch im Advent etwas Action nicht abgeneigt ist, für den ist Stirb Langsam ein Pflichtfilm. Während Unwissende argumentieren, dass der Action-Film gar nicht als Weihnachtsfilme Klassiker bezeichnet werden sollte, sehen Action-Fans dies natürlich vollkommen anders. Bruce Willis‘ erster Auftritt als John McClane gehört für sie einfach zur Weihnachtszeit dazu. Im ersten Teil will McClane eigentlich nur seine Noch-Ehefrau Holly bei ihrer Firmenweihnachtsfeier besuchen. Das Fest findet jedoch ein vorzeitiges Ende, als Terroristen das Nakatomi Plaza besetzen und die Feiernden als Geiseln nehmen. McClane kann den Geiselnehmern jedoch entkommen und nimmt den Kampf auf.

Noelle

Die besten Disney Plus Weihnachtsfilme

Noelle sollte ursprünglich einmal in die Kinos kommen, wurde dann aber im Winter 2019 exklusiv als einer der Disney+ Weihnachtsfilme veröffentlicht. Der Film erzählt die Geschichte der titelgebenden Noelle (Anna Kendrick), die als Tochter des Weihnachtsmanns aufwächst. In ihrer Jugend sieht sie dabei zu, wie ihr Bruder Nick (Bill Hader) dafür ausgebildet wird, einmal die Nachfolge als Weihnachtsmann anzutreten. Als ihr Vater schließlich stirbt und der große Tag für Nick gekommen ist, verschwindet dieser jedoch plötzlich. Noelle macht sich daraufhin auf die Suche nach Nick und verlässt dafür erstmals den Nordpol. Als sie ihren Bruder findet, muss Noelle jedoch lernen, dass dieser gar kein Interesse daran hat, Weihnachtsmann zu sein, und so liegt es nun an ihr, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten.

Nightmare before Christmas

Nightmare before Christmas ist ein weiterer der Disney Weihnachtsfilme, der sich bei so manchen Familien jedes Jahr auf der Watchlist befindet. Nicht umsonst zählt der Stop-Motion-Film zu den Weihnachtsklassikern überhaupt. Die Handlung basiert auf einer Kurzgeschichte von Regisseur Tim Burton und dreht sich um Jack Skellington. Dieser lebt in Halloweentown und wird von den Bewohnern für seine schauerlichen Ideen jedes Jahr zum Halloweenfest gefeiert. Jack selbst ist der ständigen Gruselei allerdings langsam auch etwas müde. Als er eines Tages ein Tor zur immer fröhlichen Weihnachtswelt entdeckt, kommt ihm eine Idee. Er will kurzerhand selbst ein Weihnachtsfest in Halloweentown austragen. Dies erweist sich allerdings als gar nicht so einfach.

Die 12 Weihnachtsdates

In Die 12 Weihnachtsdates trifft Weihnachten auf Und täglich grüßt das Murmeltier. Die romantische Komödie dreht sich um Kate (Amy Smart), die immer noch ihrem Ex-Freund Jack (Benjamin Ayres) nachtrauert. Als sie am Heiligen Abend mit einem mysteriösen Parfüm besprüht wird, beginnt sich ihr Tag immer und immer zu wiederholen. Zunächst versucht Kate dies zu nutzen, um Jack davon zu überzeugen, sie zurückzunehmen. Gleichzeitig geht sie auch jeden Abend auf ein von ihren Eltern arrangiertes Blind-Date mit Miles (Mark-Paul Gosselaar), bei dem sie sich zunächst aber alles andere als nett verhält. Nach mehreren missglückten Versuchen muss Kate sich schließlich eingestehen, dass Jack vielleicht doch nicht der richtige ist, während Miles sich zunehmend als ihr Traummann entpuppt.

Disney's Eine Weihnachtsgeschichte

Dass A Christmas Carol ein echter Weihnachtsfilme Klassiker ist lässt sich auch daran sehen, dass sich allein in der Top 10 der Disney+ Weihnachtsfilme zwei Adaptionen der Geschichte wiederfinden. So produzierte Disney 1992 eine Version der Weihnachtsgeschichte mit den Muppets. Die Hauptrolle des Ebenezer Scrooge spielte in dem Film Michael Caine, während die meisten anderen Figuren von Muppets übernommen wurden. Die Handlung folgt dabei weitestgehend der Vorlage von Charles Dickens. Der geizige Ebenezer Scrooge wird von allen Mitmenschen aufgrund seines Verhaltens verabscheut. Vor allem sein Gehilfe Bob Cratchit und dessen Familie leiden unter dem alten Mann. In der Weihnachtsnacht tauchen schließlich drei Geister auf, die Scrooge eine Lehre erteilen.

Die Muppets Weihnachtsgeschichte

Dass A Christmas Carol ein echter Weihnachtsfilme Klassiker ist lässt sich auch daran sehen, dass sich allein in der Top 10 der Disney+ Weihnachtsfilme zwei Adaptionen der Geschichte wiederfinden. So produzierte Disney 1992 eine Version der Weihnachtsgeschichte mit den Muppets. Die Hauptrolle des Ebenezer Scrooge spielte in dem Film Michael Caine, während die meisten anderen Figuren von Muppets übernommen wurden. Die Handlung folgt dabei weitestgehend der Vorlage von Charles Dickens. Der geizige Ebenezer Scrooge wird von allen Mitmenschen aufgrund seines Verhaltens verabscheut. Vor allem sein Gehilfe Bob Cratchit und dessen Familie leiden unter dem alten Mann. In der Weihnachtsnacht tauchen schließlich drei Geister auf, die Scrooge eine Lehre erteilen.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.