Disney+ auf der Apple Vision Pro – Diese 3D-Filme sind schon verfügbar

Apples neues Mixed-Reality-Gerät „Apple Vision Pro“ soll auch die Streamingwelt erobern. Disney+ Abonnenten im Besitz der Datenbrille können sich schon jetzt auf vollkommen neue Seh- und Entertainment-Erlebnisse einstellen.

Disney Plus auf der Apple Vision Pro
die Disney+ App ist seit dem 2. Februar für die Apple Vision Pro verfügbar

Mit der Mixed-Reality-Datenbrille „Vision Pro“ bietet Apple seinen Usern nicht nur den „ersten räumlichen Computer“, Abonnenten von Streaming-Diensten erhalten ein komplett neues Seherlebnis. Disney+ leistet schon jetzt Pionierarbeit auf diesem Gebiet und kündigt spezielle Funktionen sowie 3D- und UHD-Inhalte für Apples neues technisches Wunderwerk an. Vieles davon ist bereits seit dem 2. Februar zugänglich.

Virtuelle Disney-Umgebung erkunden und Easter-Eggs finden

Zu Beginn dieser erneuten Zusammenarbeit der beiden Unternehmen dürfen Nutzer ihre eigenen vier Wände in eine von vier Disney+ Umgebungen verwandeln. Jede dieser virtuellen Kulissen enthält Animationen und Soundeffekte, die den Raum zum Leben erwecken und die Zuschauer vor dem Start des eigentlichen Films in eine echte Disney Stimmung versetzen sollen. Hier finden sie sogar kleine, versteckte Easter-Eggs zu den verschiedenen Disney-Filmen und -Franchises. Mehrere Technologie-Teams des Disney- und Apple-Konzerns haben an diesem neuen Entertainment-Erlebnis gearbeitet, darunter Disney Studio Technology, Disney Entertainment & ESPN Technology, ILM Immersive und Skywalker Sound.

Disney+ Hintergrund auswählen auf der Apple Vision Pro
aktuell stehen 4 verschiedene Hintergrund-Umgebungen zur Verfügung

Die Anzahl dieser Umgebungen ist bisher noch begrenzt, diese Surroundings sind aber bereits sehr beeindruckend und sprechen nicht nur Disney-, sondern auch Pixar-, Marvel- und Star-Wars-Fans an. Hierzu gehören die Schreckabteilung aus der „Monster AG“, das Hauptquartier von Marvels Avengers mit einer Aussicht auf Downtown Manhatten, das Cockpit von Luke Skywalkers Landgleiter mit Blick auf die beiden untergehenden Sonnen des Wüstenplaneten Tatooine aus der Star-Wars-Galaxie sowie das Disney+ Theater, das dem historischen El Capitan Theater in Hollywood nachempfunden ist.

Bei diesen virtuellen Schauplätzen handelt es sich außerdem um 360-Grad-Umgebungen, sodass User in der Lage sind, ihre Köpfe problemlos in jede Richtung zu drehen, ohne dass die Illusion gestört wird. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Imbissbuden im Avengers-Hauptquartier entdecken, die angeblich so real wie die echten Gegenstände im eigenen Wohnzimmer wirken. Disney-CEO Bob Iger stellte während der ersten Präsentation der Brille sogar noch weitere Umgebungen vor, die bisher aber nur theoretisch möglich sind. Darunter ein Basketballspiel und eine heimische Version der Main Street Electrical Parade, die regelmäßig im Freizeitpark Disney World stattfindet.

Diese 3D-Filme von Disney+ sind für die Apple Vision Pro aktuell verfügbar

Das hochmoderne Display der Brille soll nicht nur ein ultrascharfes UHD-Bild bieten, sondern auch 3D-Filme ermöglichen. Die 3D-Technologie konnte sich jenseits der großen Kinoleinwand bisher nicht durchsetzen. Sogar 3D-Fernseher werden nicht mehr angeboten. Die Vision Pro könnte genau das richtige Medium für diese Art des Filmerlebnisses sein.

3D-Filme bei Disney+ für Apple Vision Pro

Und Disney plant, in diesem Bereich einer der Vorreiter zu sein, schließlich produzierte kaufte das Studio zahlreiche 3D-Filme. Disney+ Abonnenten dürfen daher schon jetzt zahlreiche Filme ohne Zusatzkosten über die Vision Pro in 3D erleben:

  • Aladdin (Realverfilmung)
  • Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln
  • Alles steht Kopf
  • Ant-Man and the Wasp: Quantumania
  • Arielle, die Meerjungfrau (Realverilmung)
  • Avatar – Aufbruch nach Pandora
  • Avatar: The Way of the Water
  • Avengers: Endgame
  • Avengers: Infinity War
  • Black Panther
  • Black Panther: Wakanda Forever
  • Black Widow
  • Captain Marvel
  • Coco: Lebendiger als das Leben
  • Doctor Strange
  • Doctor Strange in the Multiverse of Madness
  • Das Dschungelbuch (Realverfilmung)
  • Die Eiskönigin 2
  • Elemental
  • Encanto
  • Findet Nemo
  • The First Avenger: Civil War
  • Guardians of the Galaxy
  • Guardians of the Galaxy Vol. 2
  • Guardians of the Galaxy Vol. 3
  • Der König der Löwen (Realverfilmung)
  • Luca
  • Maleficent – Mächte der Finsternis
  • Pirates of the Caribbean: Salazars Rache
  • Ralph reichts 2: Chaos im Netz
  • Raya und der letzte Drache
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
  • Star Wars – Episode VII: Das Erwachen der Macht
  • Star Wars – Episode VIII: Die letzten Jedi
  • Star Wars – Episode IX: Der Aufstieg Skywalkers
  • Die Schöne und das Biest (Realverfilmung)
  • Strange World
  • Thor: Love and Thunder
  • Thor: Tag der Entscheidung
  • Vaiana – Das Paradies hat einen Haken
 

Weitere Titel gibt Disney noch bekannt. Dazu werden aber auch Inhalte gehören, die exklusiv nur bei Disney+ verfügbar sein werden. Aber selbst Apple-Vision-Pro-Nutzer, die noch kein Disney+ Angebot abgeschlossen haben, können diese Filme in 3D erleben, wenn sie die entsprechenden 3D-Versionen über die Apple-TV-App ausgeliehen oder gekauft haben. Bereits gekaufte 3D-Varianten dieser Filme kannst du ebenfalls ohne Zusatzkosten auf der Apple Vision Pro abspielen.

Die Disney+ Umgebungen der Apple Vision Pro werden unter Zuhilfenahme des sogenannten Universal Scene Description (USD) Formats entwickelt. Die ursprünglich von Pixar geschaffene Plattform wurde 2016 Open Source zur Verfügung gestellt und ermöglicht Entwicklern die gleichzeitige und kollaborative Arbeit an komplexen 3D-Erlebnissen.

Die Alliance for OpenUSD – eine Gruppe, die unter anderem von Pixar und Apple gegründet wurde – arbeitet daran, das USD-Format in der gesamten Branche zu etablieren. Unter Verwendung von Dolby Vision und Multiview High Efficiency Video Coding (MV-HEVC) werden 3D-Filme auf Disney+ auch in einer UHD-Auflösung und HDR gezeigt. Die Umgebungen machen nicht nur Spaß und sind fantasievoll gestaltet, die Vision Pro erzeugt für die User die Illusion einer riesigen Leinwand in Kinogröße, auf der sie ihre Lieblingsfilme sehen können. Sobald der Film abgespielt wird, dunkelt sich die virtuelle Umgebung wie in einem echten Kino ab. Das verhindert jegliche Ablenkung, denn die Versuchung ist einfach zu groß, das computersimulierte Umfeld zu erkunden.

Zukunftsaussichten von Apple-Vision-Pro und Disney

Disney-CEO Bob Iger äußerte sich äußerst enthusiastisch in Bezug auf die neue Technologie: „Wir bei Disney suchen ständig nach neuen Wegen, um zu unterhalten, zu informieren und zu inspirieren, indem wir außergewöhnliche Kreativität mit bahnbrechender Technologie kombinieren, um wirklich bemerkenswerte Erlebnisse zu schaffen.“ Weiterhin erklärte er: „Apple Vision Pro ist eine revolutionäre Plattform, die unsere Fans näher an die Figuren und Geschichten heranbringt, die sie lieben, und sie noch tiefer in das Disney-Universum eintauchen lässt. Wir sind stolz darauf, erneut mit Apple zusammenzuarbeiten, um Menschen auf der ganzen Welt außergewöhnliche Disney-Erlebnisse zu bieten.“

Bei den virtuellen Umgebungen und den 3D-Filmen möchten Disney und Apple nicht stehen bleiben. Der Disney-Konzern besitzt einen reichen Fundus an Geschichten und ikonischen Figuren, sodass weitere immersivere Projekte unausweichlich erscheinen. Bob Iger bestätigte bereits, dass Apples Headset die Möglichkeit bietet, Fans Disney auf eine Art und Weise näher zu bringen, die zuvor nicht möglich war. Künftig sollen zutiefst persönliche Entertainment-Erfahrungen geschaffen werden. Eines dieser Projekte basiert auf Marvels Animationsserie „What if …“, die passenderweise in diversen alternativen Realitäten spielt. Es wird derzeit noch nicht allzu viel darüber verraten, aber hierbei soll es sich um die erste echte emotionale und mitreißende Mixed-Reality-Geschichte handeln, in die die Abonnenten eintauchen können.

TEILEN

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert