Death and Other Details: Serienstart bei Disney+

Die Krimis von Agatha Christie erfreuen sich aktuell wieder großer Beliebtheit. Seien es direkte Adaptionen wie die Poirot-Trilogie mit Kenneth Branagh oder von Christie inspirierte Filme wie die Knives-Out-Reihe: Der Christie-Krimi findet immer seine Zuschauer. Mit Death and Other Details steht nun auch eine Serie in den Startlöchern, die ganz klar von den Geschichten der beliebten Autorin inspiriert wurde. Wir haben alle Informationen gesammelt und erklären, wann die Serie in Deutschland laufen wird.
Death and Other Details
Death and Other Details erscheint 2024 © Hulu

Wann startet Death and Other Details?

Grundsätzlich handelt es sich bei Death and Other Details um eine Produktion des Streaming-Dienstes Hulu. Dieser ist in Deutschland zwar nicht normal verfügbar, da das Unternehmen aber zum Disney-Konzern gehört, erscheinen die meisten Hulu-Produktionen hierzulande bei Disney+. Einen Starttermin für Death and Other Details hat der Streaming-Dienst bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben, in den USA ist die Serie aber schon am 16. Januar angelaufen. Entsprechend dürfte es vermutlich auch nicht mehr zu lange dauern, bis Death and Other Details auch nach Deutschland kommt. Sobald es einen Termin gibt, erfährst du es hier sofort.

Insgesamt wird Death and Other Details zehn Episoden umfassen, welche einen in sich abgeschlossenen Fall erzählen. Da die Serie im Vorfeld aber explizit nicht als Mini-Serie beschrieben wurde, ist es durchaus nicht unwahrscheinlich, dass es bei Erfolg mit einer zweiten Staffel weitergeht. Hier könnte man sich beispielsweise an Only Murders in the Building orientieren, das ebenfalls im Disney+ Angebot verfügbar ist. Die Krimiserie stellt in jeder Staffel einen neuen Mord in den Mittelpunkt und kommt bereits auf drei Staffeln.

Ein Mord auf hoher See

Death and Other Details dreht sich um Imogene Scott, die in jungen Jahren ihre Mutter durch einen Autobombenanschlag verliert. Imogene wird daraufhin von den reichen Eltern ihrer besten Freundin Anna aufgenommen, die auch den erfolgreichen Privatdetektiv Rufus Coteworth anheuern, um den Mörder ihrer Mutter zu finden. Die kleine Imogene und Rufus bauen in der Folge eine Freundschaft auf, die jedoch zerbricht, als Rufus scheinbar ohne Grund die Ermittlungen zu dem Fall einstellt und den Kontakt zu Imogene abbricht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jahre später befindet sich Imogene schließlich mit Anna und ihrer Familie auf einer privaten Kreuzfahrt, bei der Annas Vater den Beginn seines Ruhestands mit Freunden und Familie feiern möchte. Als einer der Gäste sich besonders unfreundlich gegenüber einer Kellnerin verhält, beschließt Imogene, ihm eine Lektion zu erteilen. Sie bricht während der Nacht in seine Kabine ein und zerstört seine teure Armbanduhr.

Dummerweise wird der Gast allerdings am nächsten Morgen ermordet aufgefunden und als wäre dies noch nicht genug, befindet sich auch Rufus Coteworth an. Der Privatdetektiv wird mit den Ermittlungen in dem Fall beauftragt, verfolgt jedoch seine ganz eigenen Ziele. Tatsächlich will er immer noch die Wahrheit hinter dem Mord von Imogens Mutter aufdecken und glaubt, dass er die Antwort unter den anwesenden Gästen findet. Schließlich willigt Imogene ein, Rufus zu helfen und gemeinsam machen sich die beiden daran, die Geheimnisse der Personen an Bord aufzudecken.

Spider-Man-Regisseur übernimmt den Serienauftakt

Angekündigt wurde Death and Other Details erstmals im März 2022, damals lief die Serie allerdings noch unter dem Namen Opportunities in Murder and Mayhem. Entwickelt wurde das Projekt dabei von Mike Weiss und Heidi Cole McAdams, die in der Vergangenheit schon an einigen erfolgreichen Serien mitgewirkt haben. So fungierte McAdams beispielsweise als Autorin und Produzentin von The 100, während Weiss unter anderem an The Mentalist oder Chicago P.D arbeitete. Gemeinsam war das Duo zudem an der kurzlebigen Serie Stumptown beteiligt.

Für die Inszenierung des Serienpiloten holten sich die beiden Showrunner Marc Webb ins Boot. Der Regisseur feierte seinen Durchbruch mit 500 Days of Summer und war anschließend für den Reboot The Amazing Spider-Man und die Fortsetzung The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro verantwortlich. In jüngerer Vergangenheit arbeitete Webb auch verstärkt an TV-Serien und inszenierte beispielsweise Episoden von Crazy Ex-Girlfriend, Instinct oder Just Beyond.

Der Cast von Death and Other Details

Mit der Ankündigung von Death and Other Details im März 2022 wurde auch gleichzeitig bekannt gegeben, dass Mandy Patinkin die Rolle des Privatdetektivs Rufus Coteworth spielen wird. Patinkin kann auf eine lange Film- und Serienkarriere zurückblicken und dürfte Zuschauern vor allem durch seine Auftritte in Homeland und Criminal Minds bekannt sein. Als Imogene ist wiederum Violett Beane zu sehen. Beane feierte mit der Rolle der Jessie Wells in The Flash ihren Durchbruch und spielte anschließend auch in God Friended Me eine Hauptrolle. Der weitere Cast der Serie setzt sich aus Lauren Patten, Rahul Kohli, Angela Zhou, Hugo Diego Garcia, Linda Emond, Pardis Seremi Jayne Atkinson und David Marshall Grant zusammen.

TEILEN

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert