DAZN Rugby: Six Nations, English Premiership & Pro14

Rugby-Fans haben in Deutschland traditionell einen schweren Stand. Nicht nur steckt der Sport hierzulande noch immer in den Kinderschuhen, es halten sich auch die Übertragungen der internationalen Topligen in Grenzen. Zum Glück hat DAZN zumindest im Falle des Letzteren mittlerweile Abhilfe geschaffen. Wer die besten Vereinsteams und Nationalmannschaften sehen möchte, der ist bei dem Streaming-Anbieter genau richtig. Hier erfährst du alles, was du rund um DAZN Rugby wissen musst.

DAZN Rugby
Die wichtigsten Informationen zu den DAZN Rugby Übertragungen vorab im Überblick:
  • UPDATE: Rugby nicht mehr verfügbar auf DAZN!
  • erlebe die besten Nationalmannschaften im Rugby beim Six Nations auf DAZN
  • internationaler Spitzen-Rugby mit der English Premiership und der Pro14 ebenfalls im Programm
  • noch viele weitere Sport-Highlights wie NFL, Champions League oder Fußball-Bundesliga
  • Kosten für das DAZN-Abo: 14,99 Euro im Monat oder 149,99 Euro im Jahr
  • Teste vorab DAZN kostenlos mit dem Probemonat

Die besten Rugby-Mannschaften Englands und Europas bei DAZN

Auch wenn Rugby zu den ältesten Mannschaftssportarten der Welt gehört, hat der Sport es in Deutschland nicht immer einfach. Dies liegt unter anderem auch daran, dass die Übertragungen von Rugby im deutschen Fernsehen seit vielen Jahren nur bedingt stattfinden. Regelmäßig hatte sich praktisch kein Sender dem Sport verschrieben, was sich durch DAZN aber nun zum Glück geändert hat. Bei dem Streamer kommen Rugby-Fans endlich auf ihre Kosten.

Das große Highlight im DAZN Rugby Programm dürfte sicherlich das Turnier Six Nations darstellen. Dieses kann seine Geschichte bis in das Jahr 1883 zurückverfolgen und gilt heute als eine Art inoffizielle Europameisterschaft. Jedes Jahr treten bei dem Turnier mit England, Wales, Frankreich, Irland, Schottland und Italien die sechs besten Rugby-Nationen Europas gegeneinander an und bestimmen im Modus jeder gegen jeden die beste europäische Rugby-Nation des Jahres. Als DAZN-Abonnent bist du bei allen Spielen live dabei und verpasst keines der spannenden Aufeinandertreffen.

Neben Länderspielen zeigt DAZN zudem auch Vereinsrugby. Die beste nationale Liga der Welt dürfte sicherlich die English Premiership sein, die entsprechend auch im Programm des Streamers vertreten ist. Ähnlich wie in der Premiere League des Fußballs treten die englischen Mannschaften hier zunächst in einem Ligasystem mit Hin- und Rückspiel an. Anschließend folgt allerdings noch ein Play-off-Turnier der besten vier Teams, in dem der Champion gekürt wird.

Wem die English Premiership nicht international genug ist, der sollte einen Blick auf die Pro14 werfen. Bei dieser internationalen Liga spielen nicht nur Mannschaften aus Wales, Irland, Italien und Schottland gegeneinander, es sind auch zwei Teams aus Südafrika mit von der Partie. Gezeigt werden die Spiele ebenfalls bei DAZN.

Was kostet Rugby bei DAZN?

Wenn du bei DAZN Rugby sehen möchtest, dann benötigst du ein Abo bei dem Streaming-Anbieter. Dabei kannst du dich zwischen zwei Modellen entscheiden. Wer sich nicht langfristig binden und immer die Option haben möchte, flexibel kündigen zu können, der ist mit dem monatlichen Abo gut beraten. Für dieses betragen die Kosten 14,99 Euro pro Monat. Der große Vorteil des monatlichen Abos ist die Tatsache, dass du keine langfristige Vertragsbindung eingehst. Du kannst jederzeit kündigen und dein Abo endet nach dem aktuell bezahlten Monat.

Für Sparfüchse und Abonnenten, die eine langfristige Mitgliedschaft bei DAZN planen, ist das Jahresabo dagegen die bessere Wahl. Hier zahlst du direkt für ein ganzes Jahr, wobei der Preis bei 149,99 Euro liegt. Rechnet man den Abopreis auf den Monat um, wären dies monatlich rund 12,49 Euro, sodass du 2,50 Euro im Vergleich zum Monatsabo sparst. Die Abbuchung erfolgt allerdings generell immer zum Beginn der Mitgliedschaft beziehungsweise anschließend immer, wenn ein neues Abojahr anbricht. Eine Kündigung ist dann erst zum Ablauf der 12 Monate möglich. Hier findest du nochmal alle Informationen zu den DAZN Kosten im Überblick.

DAZN mit dem Gratismonat testen (aktuell nicht mehr verfügbar)

Für alle Interessenten, die sich erst einmal einen Eindruck vom DAZN Angebot verschaffen möchten, bietet der Streamer einen kostenlosen DAZN Probemonat an. Wer noch kein Abonnent ist, kann einmalig für 30 Tage das komplette Angebot von DAZN testen, ohne dass irgendwelche Kosten anfallen. Erst nach dem Ablauf des Testzeitraums wird das Abo kostenpflichtig. Allerdings hast du zuvor noch die Möglichkeit, deine Mitgliedschaft wieder zu kündigen. In diesem Falle endet dein Abo nach dem Probemonat und es entstehen dir keine Kosten.

Wer seinen Gratismonat bei DAZN bereits genutzt hat, der kann zudem mit einem Trick etwas Geld sparen. So kannst du als Abonnent generell zwei Streams gleichzeitig über einen Account schauen. Dies bedeutet, dass sich eine Mitgliedschaft auch mit zwei Personen teilen lässt, da auch dieselbe Übertragung über zwei Streams laufen kann. Zu zweit halbieren sich entsprechend die Kosten, sodass bei einem Jahresabo im Monat nur rund 7,50 Euro pro Person anfallen würden. Beachten solltest du aber, dass das Accountsharing eigentlich für Nutzer gedacht ist, die im selben Haushalt leben. Bisher ist es aber auch möglich, Accounts in verschiedenen Haushalten zu teilen und DAZN geht auch nicht gegen diese Praxis vor.

Noch mehr Spitzensport im Programm bei DAZN

Neben dem Besten, was Rugby zu bieten hat, finden sich im DAZN Angebot natürlich noch viele weitere Sport-Highlights. Passend zu Rugby zeigt der Streaming-Anbieter beispielsweise auch das artverwandte American Football. So können Sportfans an jedem Spieltag der NFL mehrere Spiele live und in voller Länge sehen, die Play-offs inklusive dem Super Bowl werden sogar komplett übertragen. Generell ist DAZN im US-Sport stark vertreten und zeigt neben der NFL beispielsweise auch die NBA und die MLB. Dazu kommen Sport-Highlights wie die Fußball-Champions League, die Fußball-Bundesliga, Boxen, die Handball-Champions-League oder Darts. Für die monatlichen Abogebühren wird dir also einiges geboten.

Share on whatsapp
Share on facebook
Share on email
Share on twitter
Share on pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.